Skip to main content

Tannenbaumschmuck mit Salzteig einfach selber basteln

Ich würde zu Weihnachten gerne selber etwas basteln für den Tannenbaum, welche Art Tannenbaumschmuck kommt hier wohl in Frage, zu kostspielig sollte das Ganze nämlich nicht sein und dennoch weihnachtlich aussehen.

Eine kostengünstige Methode, Tannenbaumschmuck selber zu gestalten, bietet die Salzteigvariante. Benötigt werden dazu lediglich Mehl, Wasser und Salz, also Zutaten, welche sich meist ohnehin in den Küchenschränken befinden. In einer Schüssel werden die Zutaten vermengt, und soviel Mehl dem Wasser hinzugefügt, bis ein knetbarer Teig entstanden ist. Als Faustregel für die Menge kann gelten, dass auf zwei Tassen Wasser eine Tasse Mehl kommt. Doch während des Knetvorgangs können individuelle Änderungen vorgenommen werden, damit der Teig entsprechend knetfest wird.

Wie normale Plätzchen auch werden nun Salzteigfiguren mit Ausstechformen erstellt. In Frage kommen zum Beispiel Sterne, Tannen, Geschenkpakete, Sternschnuppen, usw. Nach dem Ausstechen kommen die Salzteig-Plätzchen für ca. zwanzig Minuten in den Backofen bei einer Ober-Unterhitze von ca. 200 Grad.

Anschließend kühlen die verschiedenen Formen aus und können noch nach Lust und Laune angemalt werden. Goldene und silberne Sterne machen sich dabei besonders hübsch und können noch mit Glitzerstaub versehen werden.

Wer also nicht viel Geld für seinen Tannenbaumschmuck ausgeben möchte, aber dennoch auf tolle und individuelle Schmuckstücke nicht verzichten möchte, wendet zu Weihnachten die Salzteig-Variante an.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Basteln
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com