Skip to main content

Zahlreiche Tipps zum Brille putzen und pflegen

Brillen müssen täglich viel aushalten. Oftmals sind sei so verschmutzt, dass man keinen klaren Blick hat und mit einigen Hausmitteln arbeiten muss. Angenehm ist es schließlich nicht, wenn die Brille verschmutzt ist und man kaum noch durchschauen kann.

Außerdem kann es passieren, dass die Brille schnell fleckig wird und man nicht genau weißt, wie man sie am besten reinigen kann. Aufgrund dessen ist es mehr als sinnvoll sich die ein oder anderen Hausfrauentipps anzuschauen, die garantiert helfen, die Brille sauber zu halten und gleichzeitig zu pflegen.

Das sollte man über das Brille putzen wissen!

Eine gute und richtige Reinigung der Brille ist sehr wichtig. Jeder einzelne Fleck oder Schmierer auf der Brille kann bereits dafür sorgen, dass die Sicht erschwert ist, auch wenn es anfänglich nicht danach aussieht. Leider ist es der Fall, dass genau die eingeschränkte Sicht die Augen angreifen kann oder diese mit der Zeit ermüden. Auch Kopfschmerzen sind nicht selten der Fall. Daher sollte man darauf achten, die Brille täglich zu reinigen. Sinnvoll ist es sich zu einer bestimmten Zeit daran zu gewöhnen.

Wichtig ist vor allem, dass man nur mit sehr wenig Druck arbeitet. Die Gläser einer Brille sind sehr empfindlich, sodass man bedenken sollte, dass diese Schaden davontragen können, wenn man zu grob mit ihnen umgeht. Wer Gleitsichtbrillen in Osnabrück kaufen möchte sollte auch dort auf die jeweiligen Gläser bei der Reinigung achten. Jeder, der die Brille am Abend absetzt sollte sie in ein vorgesehenes Etui packen. Dort bekommen die einzelnen Brillenmodelle noch einmal einen sehr guten Schutz geboten.

So pflegt man die Brille richtig!

Damit man auch lange was von seiner Brille hat, sollte man gleichzeitig auf eine ordentliche Pflege achten. Es reicht bereits aus, dass man sich die Augen juckt. Schon ist die Brille verschmiert. Doch auch Fettspritzer beim Kochen oder andere Dinge im Alltag können für Verschmutzungen und Verschmierungen an der Brille sorgen. Daher sollte man unterwegs nie auf ein Brillenputztuch verzichten. Es ist viel wichtiger, dass man die Brille sofort reinigt, damit es nicht zu schwerwiegenden Verschmutzungen kommt. Außerdem sollte man darauf achten, dass das Tuch weich ist, damit die Gläser nicht verkratzen.

Brillenreinigen 1 bis 2 mal am Tag – und zwar gründlich!

Wichtig ist, dass man die Brille ein oder zweimal am Tag gründlich reinigt. Dadurch kann man vermeiden, dass Kratzer auf die Gläser kommen oder die Brille nicht mehr ausreichend Langlebigkeit bieten kann. Es gibt sogar spezielle Brillenreinigungssprays mit denen man ebenfalls für eine perfekte Reinigung sorgen kann. Auch ein Tropfen Spülmittel und ein feines und weiches Microfasertuch kann in dem Bereich bereits helfen, um den Schmutz und die Verschmierungen von der Brille zu beseitigen. Eine gute Pflege ist daher unumgänglich.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com