Skip to main content

4 Tipps für effektiven Sonnenschutz

Einerseits ist die Sonne lebenswichtig, denn sie füllt beispielsweise den Vitamin-D-Speicher auf und sorgt für ein gutes allgemeines Wohlbefinden. Doch andererseits ist die UV-Strahlung für viele Schäden, eine vorzeitige Hautalterung und schlimmstenfalls sogar für Hautkrebs verantwortlich.

Ganz gleich, ob auf dem Balkon, am Strand, in den Bergen oder in der Stadt, Sonnenschutz ist daher immer und überall ein sehr wichtiges Thema. Nachfolgend kommen die 4 besten Tipps für effektiven Sonnenschutz.

1. Geeignete Kleidung

Textilien schützen die Haut, wenn sie ausreichend dick und dicht gewebt sind, vor der UV-Strahlung. Transparente Stoffe hingegen lassen sie oftmals durch. Anders, als viele vermuten, absorbiert Baumwolle die UV-B-Strahlen, die einen Sonnenbrand verursachen können, sehr schlecht. Auch Leinen und Viskose bieten meistens nur einen geringen Schutzfaktor. Gut geeignet ist Polyester. Dunkle und weite Kleidungsstücke schützen besser als helle und enge. Es gibt sogar spezielle UV-Schutzkleidung, die die UV-Strahlung am besten von der Haut fern hält.

2. Einen Hut benutzen

Um nicht nur den Körper, sondern auch den Kopf zu schützen, ist es wichtig, einen Hut zu tragen. Wer damit noch nicht ausgestattet ist, kann Hüte kaufen bei HUT.de Hier gibt es sie in verschiedenen Designs, Farben, Styles und Modellen. Jeder wird fündig. Du behältst damit einen kühlen Kopf und schützt das Gesicht effektiv vor direkter Sonneneinstrahlung. Gleichzeitig ist ein Hut auch ein trendiger Blickfang. Filzhüte sind schmutz- und wasserabweisend sowie temperaturbeständig. Bei Wärme kühlen sie angenehm und bei Kälte halten sie den Kopf warm.

3. Sonnenbrille

Auch die Augen müssen vor der UV-Strahlung geschützt werden, sodass es wichtig ist, eine Sonnenbrille aufzusetzen. Wer sie vernachlässigt, riskiert neben Rötungen, einer Überempfindlichkeit gegenüber Licht und Schmerzen Schäden an der Hornhaut, Netzhaut und Linse. Eine der möglichen Spätfolgen ist Grauer Star. Bei kleinen runden Gläsern kann das schädliche UV-Licht von der Seite her in die Augen treffen. Ein weiteres Kaufkriterium ist die Farbe der Gläser: Gut eignen sich eine graue oder braune Tönung. Die Sonnenbrille sollte den Zusatz „UV-400“ oder „100 Prozent UV“ enthalten. Ideal sind Sonnenbrillen, die mit dem CE-Siegel gekennzeichnet sind.

4. Sonnencreme

Effektiven Schutz für die unbedeckten Hautbereiche bietet Sonnencreme oder ein anderes geeignetes Produkt. Die Auswahl an verschiedenen Mitteln ist groß: Neben einer Sonnencreme werden eine Sonnenmilch, ein Gel und Spray angeboten. Ganz gleich, für welches Produkt Du Dich entscheidest, achte darauf, dass es sowohl vor UV-A- als auch UV-B-Strahlen schützt. Welcher Lichtschutzfaktor passend ist, hängt von Deinem Hauttyp, der Eigenschutzzeit Deiner Haut, der Intensität der Sonne und Länge des Sonnenbades ab.

Zusammenfassung

Ein sorgfältiger Sonnenschutz ist sehr wichtig, um eine vorzeitige Hautalterung zu vermeiden. Durch die UV-Strahlung können Veränderungen am Bindegewebe verursacht werden, wodurch mit der Zeit eine verstärkte Faltenbildung begünstigt wird. Doch viel schlimmer ist das Risiko für Augenerkrankungen wie Grauer Star. Beim Sonnenschutz geht es um den Schutz der Haut durch geeignete Kleidung mit dunklen, besonders dicht gewebten Stoffen und locker sitzender Passform. Ebenso wichtig ist für unbedeckte Hautpartien ein Sonnenschutzmittel mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor. Zudem müssen der Kopf und die Augen durch einen Sonnenhut und eine hochwertige Sonnenbrille geschützt werden.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com