Skip to main content

Tipps für Hausfrauen

Hausfrauen müssen zuhause eine ganze Menge Arbeit verrichten. Von außen kann dieser Eindruck zwar nicht bestätigt werden, allerdings können viele Hausfrauen aus Erfahrung sprechen, wenn sie sich zu diesem Thema äußern. Aus diesem Grund brauchen Hausfrauen auch Tipps für den Haushalt. Ein Haushaltstipp kann nämlich Wunder bewirken. Bei der Arbeit können nervende Kleinigkeiten und unlösbare Probleme viel Zeit und Geld kosten.

In diesem Beitrag sollen einige nützliche und kostenlose Haushaltstipps für jede Lebenslage im privaten Haushalt aufgezeigt werden. das hier gesammelte Wissen soll als Nachschlagewerk dienen und die Probleme im Haushalt lösen. Die Tipps und Tricks stammen von Muttis, Großmüttern, Mamas und Hausfrauen.

Zuhause mit System putzen

Sicherlich wird man sich besser fühlen, wenn man das Haus geputzt hat und die Arbeit hinter sich hat. Trotzdem wird aber irgendwann der Zeitpunkt kommen, wo man sich diesem wichtigen Thema des Hausputzes stellen muss. Wer regelmäßig seine Wohnung oder sein Haus zum Frühling putzt, der wird es in den folgenden Monaten wesentlich einfacher haben. Der Grund ist, dass beim Frühjahrsputz in den meisten Fällen das gesamte Inventar inklusive Kleidung, Möbel, Taufkerzen und vieles mehr komplett auf den Kopf gestellt wird.

Wichtig ist beim Putzen, dass jede noch so unerreichbare Ecke gesäubert werden muss. Dazu zählt aber auch das Aussortieren von funktionsuntüchtigen Haushaltsgeräten. Es gibt Menschen, welche die Kleidung aussortieren, weil sie ihnen zu klein geworden ist. Die Mühe macht sich in jedem Fall bezahlbar. Auf diese Weise kann man wieder ein gut organisiertes und vor allem sauberes Zuhause schaffen.

Gründlich putzen

Putzen muss nicht unbedingt langweilig sein. Wenn man das öfters gemacht hat, so geht das Putzen wesentlich schneller. Wichtig ist dabei, dass man auftretende Probleme schnell lösen kann oder weiß, wie man hartnäckige Verschmutzungen richtig entfernt.

Das Putzen kann auch deshalb so angenehm sein, weil dies der einzige Weg zu einem höheren Wohlbefinden ist. Dabei sollte man aber nicht unbedingt gleich auf eine externe Hilfskraft setzen. Besser ist es diese Arbeit eigenständig zu machen. Wichtig ist auch, dass man sich von oben nach unten schrittweise mit System durcharbeitet. Man sollte nicht mit dem Boden beginnen, sondern oben auf dem Dachboden anfangen.

Als Nächstes geht es darum seine Schränke zu reinigen. In vielen Fällen wird man auf Gegenstände treffen, die man nicht mehr braucht. Diese Dinge kann man auf dem Flohmarkt verkaufen oder auch einfach verschenken. In beiden Fällen wird man sich viel besser fühlen, als wenn man seine alten Gegenstände einfach wegschmeißt.

Ein gründlicher Hausputz ist mit einem enormen Zeitaufwand verbunden. Es empfiehlt sich nicht ihn in einem Durchgang zu erledigen. Dies würde viel zu viel Zeit und Kraft kosten. Besser ist es, wenn man sich eine Woche lang immer abends Zeit nimmt und täglich ein bisschen putzt. Alternativ kann man natürlich auch für einen Monat lang an jedem Wochenende seinem Hausputz nachgehen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com