Skip to main content

Tipps zum Geld sparen mit der Spardose

„Spare in der Zeit, dann haste in der Not“ Ein altes Sprichwort, welches aber durchaus auch ernst genommen wurde und gerade jetzt, in der heutigen Wirtschaftslage, ernst genommen werden sollte. Die Nebenkosten steigen, die Lebensmittel werden teurer und eigentlich steigen Lebensunterhaltungskosten in ihrer Gesamtheit stetig.

Sparen ist, wenn man sich nicht damit auseinandersetzt, in dieser Zeit nicht immer einfach. Und trotzdem schaffen es Millionen Menschen, die als Mittelschicht gelten, sich irgendwie dann doch einen Notgroschen anzulegen. Besonders Taschengeld für Kinder und Jugendliche ist ein wichtiges Thema.

Der Notgroschen hat vielen aus der Patsche geholfen

Eigentlich ist es gar nicht so schwierig, sich einen Notgroschen anzulegen. Man muss es nur wollen. Wer vor hat zu Sparen und nichts unternimmt, hat am Ende viel gesagt aber dafür leere Hosentaschen. Sparbücher anlegen ist mit Sicherheit die immer noch häufigste Anlageform der Deutschen, um sich einen Notgroschen zu ersparen. Dagegen spricht grundsätzlich erst einmal nichts.

Je nach der Höhe der Sparsumme, die monatlich vom Girokonto einbehalten wird, kann das aber auch schon einmal schwierig werden, wenn beispielsweise eine unverhoffte Arbeitslosigkeit eintritt. Dann wird jeder Cent benötigt und mit dem Sparen ist dann meist Ende. In den meisten Fällen wird auf diese Reserven zurückgegriffen und das Ersparte ist schneller fort als einem lieb ist.

Tipps zum Geld sparen mit der Spardose© pixabay.com - Hans | CC 0

Tipps zum Geld sparen mit der Spardose

Kleinvieh macht auch Mist

Ein kleiner Trick sich ganz unscheinbar aber stetig eine kleine Geldsumme anzusparen, ist ein kleines Sparschwein aufzustellen. Am besten dort, wo man regelmäßig in der Wohnung hergeht oder dran vorbei geht. Beispielsweise in der Küche. Jedes Familienmitglied muss unwillkürlich mehrmals am Tag in die Küche. Sei es, um an den Kühlschrank zu gelangen, oder einfach nur, um dort zusammen zu sitzen und zu speisen. Die Küche ist in fast jedem deutschen Haushalt der zentralste Ort einer Wohnung. Es sei denn, sie ist so klein, dass alles ins Wohnzimmer ausgelagert wird, Dann ist eben das Wohnzimmer der Ort, an dem alle beisammen sind.

Alle sollten beim Sparen mitmachen

So, jetzt gilt es nur noch die ganze Familie dazu zu bewegen, mitzumachen beim Sparen. Damit auch alle kräftig mitmachen, sollte das Sparschwein einen Namen bekommen. Nicht „Piggi“ oder „Horst“, sondern Urlaub, Wellness oder Laptop beispielsweise. Hierzu gibt es zum Beispiel im Internet die ausgefallensten Sparschwein-Modelle mit den passenden Schriftzügen.

Das wäre übrigens auch eine wunderbare Möglichkeit, einem Familienmitglied beispielsweise ein äußerst ausgefallenes und originelles Geschenk zukommen zu lassen, welches zugleich sehr sinnvoll für die ganze Familie sein kann. Nun muss nur noch jeder sein Kleingeld, also vom 1-Cent-Stück bis hin zum beispielsweise Zwei-Euro-Geldstück, ins Sparschwein werfen und warten, bis das Schwein bis oben hin voll ist. So gut wie jeder kennt wohl den Umstand, irgendwo Kleingeld herumliegen zu haben und sich über die sehr kleinen Münzen fast schon zu ärgern, weil sie einfach nur das Portmonee schwerer machen. Also rein damit ins Sparschwein!

Geschlachtet werden sollte das Schwein in großer Runde, wenn auch wirklich alle Beteiligten mit am Tisch sitzen.

Mit der Spardose kommt einiges zusammen

Nicht wundern, denn was je nach Sparschweingröße und Sparer-Teilnahme zusammen kommt, ist beträchtlich. Auch für Kinder ist die „Methodik Sparschwein“ ein guter Ansatz, um schon frühzeitig den Umgang mit Geld zu erlernen. Und das Gute an dieser Sparmethode ist, dass es niemandem wirklich schwer gefallen ist, ein paar Cent aus der Geldbörse zu opfern, oder die Summe des Leergutes ins Sparschwein zu stecken. Viele sparen so übers ganze Jahr hinweg und leisten sich am Ende ein schönes Essen in gemütlicher Runde, einen kleinen Urlaubstrip oder ein Wellness-Wochenende zu zweit.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Geld sparen
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com