Skip to main content

Tipps zum Kinderzimmer einrichten

Viele Tipps zum Kinderzimmer einrichten, damit Kinder sich in Ihrem Zimmer wohlfühlen. Denn im Kinderzimmer verbringt Ihr Nachwuchs seine halbe Kindheit. Er schläft, spielt und lernt dort. Deshalb ist es wichtig, dass er sich dort richtig wohlfühlt und Platz zum Entfalten seiner Persönlichkeit bekommt. Eine kindgerechte Gestaltung und Dekoration, die auf die individuellen Vorlieben Ihres Kindes angepasst ist, sorgt unterbewusst für gute Laune. Zahlreiche Elemente können unterschiedliche Fähigkeiten fördern. Gleichzeitig muss aber auch auf die Gesundheit und Sicherheit der Kleinen geachtet werden.

Auf Dauer gesunde Atemluft

Gute Atemluft ist essentiell für einen gesunden Schlaf, bei dem sich der Körper erholen kann. Kleine Organismen, wie die von Kindern, sind besonders empfindlich gegenüber Schadstoffen. Ihr Immunsystem und der natürliche Schutz durch die Haut sind noch nicht vollständig entwickelt. Wenn sich schädliche Substanzen in der Luft des Kinderzimmers befinden, kann Ihr Kind über einen längeren Zeitraum hinweg krank werden. Asthma und Allergien sind mögliche Folgen. Auch Müdigkeit, Schlafstörungen oder Kopfschmerzen können hierin begründet liegen.

Tipps zum Kinderzimmer einrichten

Materialien für gesunde Luft

Achten Sie deshalb sehr gut darauf, welche Materialien Sie bei der Einrichtung des Kinderzimmers verwenden. Gefahren lauern im Baumaterial der Möbel genauso wie im verlegten Boden, in Tapeten oder Wandfarben. Vor allem Weichmacher und Lösungsmittel sind hier schädigend. Aber auch Schimmelbildung beispielsweise auf Grund von zu geringem Luftaustausch bei hoher Dämmung der Wände kann zu den genannten Gesundheitsproblemen führen. Daneben haben Zigarettenrauch, trockene Heizungsluft oder sauerstoffarme Luft wegen schlechter Belüftung ebenfalls negative Auswirkungen.

Gutes Raumklima im Kinderzimmer

Letztere lassen sich leichter verhindern. Rauchen Sie nicht in den Wohnräumen. Lüften Sie mehrmals täglich 5 bis 10 Minuten bei weit geöffneten Fenstern. Auch viele Pflanzen im Zimmer sorgen für ein gutes Raumklima und verbrauchen auch nachts – im Gegensatz zur gemeinläufigen Meinung – nur wenig Sauerstoff. Regelmäßiges Lüften hilft auch gegen extrem gefährlichen Schimmelbefall. Außerdem sollten feuchte Kleider oder Handtücher nicht im Kinderzimmer aufgehängt werden. Türen von Küche und Bad, in denen hohe Luftfeuchtigkeit entsteht, sollten geschlossen werden. Stellen Sie Möbel an schimmelgefährdeten Wänden im Abstand von 5 bis 10 Zentimetern auf. Bereits vorhandener Schimmel sollte mit Schimmelentferner oder Alkohol behandelt werden. Für Wandfarbe gibt es spezielle Mittel, die man beimischen kann, um Schimmelbefall zu verhindern. Bauliche Fehlkonstruktionen, die zum Befall führen, sollten natürlich nach Möglichkeit beseitigt werden, um ein Wiederauftreten zu verhindern.

Die richtigen Tapeten

Beim Kauf von Tapeten und Farben kann man auf das Siegel des Blauen Engel Wert legen. Denn solche Tapeten sind frei von Schwermetallen und Schadstoffen und darüber hinaus noch umweltfreundlich hergestellt. Bei Bodenbelägen gibt es ganz unterschiedliche Materialien, die zum Einsatz kommen können. Hier sollte man sich individuell beraten lassen, denn viele dünsten zum Beispiel Formaldehyd aus. Bei Holzböden etwa kann man auf das FSC-Siegel vertrauen. Ähnlich geht es einem bei der Entscheidung für passende Kindermöbel. Hier ist zusätzlich zu beachten, dass die Möbel fürs entsprechende Alter der Kinder geeignet sind, dass sie keine spitzen oder Scharfen Ecken und Kanten besitzen und dass sie stabil stehen und nicht umfallen können. In diesem Fall hilft das TÜV-Zeichen bei der Orientierung.

Ein kreativer Platz zum Toben und Träumen

Neben all den Sicherheits- und Gesundheitsstandards können Sie nun das Kinderzimmer ganz kreativ gestalten. Informieren Sie sich über die Wirkung von Formen, Farben und über aktuelle Trends und lassen Sie Ihre Kinder daran teilhaben. Grüne Farbe soll beispielsweise Geräusche dämpfen und der Lärmbelästigung vorbeugen. Blau entspannt. Rot wühlt dagegen auf. Orange wiederum macht einen Raum warm und gemütlich. Gelb regt an und fördert die Wissbegierde. Kleine Räume wirken größer, wenn sie von unten nach oben heller werden. Entscheiden Sie sich also ruhig für dunkleren Boden und eine helle Deckenfarbe. Die Wände können durch die Zugabe von Weiß zur Farbe ebenfalls von unten nach oben heller werden.

Muster und Farben

Nehmen Sie Muster und Farben der Wände und des Bodens gerne wieder in den Möbeln und der passenden Dekoration auf. Bei vertbaudet.de etwa finden Sie für das Thema Sterne passende Bettwäsche und Gardinen, aber auch Regal, Truhe und Kindersitzbank. Dazu eine hübsche Lampe, Wandsticker oder ein Mobile und es ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild. Je nach den individuellen Vorlieben Ihres Kindes können Sie auch Natur-, Geschichts-, Sport- oder Musikmotive verwenden. Seien Sie nur vorsichtig mit zu aktuellen Themen, die schnell auch wieder unbeliebt werden.

Orte für Aktivitäten

Bieten Sie Ihrem Nachwuchs in seinem Kinderzimmer möglichst viele unterschiedliche Aktivitäten an. Ein Bücherregal gefüllt mit Abenteuergeschichten und Sachwissen zu unterschiedlichen Thematiken, aber auch mit Mal- und Mitmachbüchern regt den Geist an. Pflanzen verbessern nicht nur das Raumklima, sie müssen auch regelmäßig gegossen werden. Solche kleinen Verantwortungsbereiche sind ebenfalls wichtig für die kindliche Entwicklung. Und es tut gut, wenn man die Erfolge dann zur Blütezeit beobachten kann. Da Bewegung in der Kindheit heute viel zu kurz kommt, kann man auf wenig rutschigem Boden einen Teppich mit Hüpfspiel auslegen und Springseil und Hüpfball anbieten. Klettermöglichkeiten sind eine tolle Gelegenheit, Koordination und Körpergefühl auszubilden. Leider bieten dazu nicht alle Räume die richtigen Voraussetzungen. Zu guter Letzt bekommen alle Spielzeuge und anderen Dinge einen festen Platz, an den sie nach der Verwendung zurückwandern sollten. So lernt Ihr Kind das Aufräumen leichter und ein harmonischer Ort, in dem sich Ihr Kind wohlfühlen kann, entsteht.


Bitte bewerten!
Kategorie: Kinder
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2016 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com