Skip to main content

Traditionelle Speisen zur Weihnachtszeit

Steht Weihnachten vor der Tür, stellt sich automatisch die Frage nach einem angemessenen Festmahl. Wiener Würsten mit Kartoffelsalat, ein würziger Karpfen oder das Fondue – all diese Speisen reihen sich in die Liste der beliebtesten Weihnachtsspezialitäten ein.

Traditionelle Speisen zur Weihnachtszeit

© pixabay.com | CC 0

Traditionelle Speisen zur Weihnachtszeit.

Doch was hat es mit der speziellen Menüwahl zum Weihnachtsfest auf sich? Hier gibt es eine Anleitung zur Planung des festlichen Weihnachtsessens.

Was hat es mit dem weihnachtlichen Festmahl auf sich?

Ursprünglich geht die Tradition des klassischen Weihnachtsbratens auf die Fastenzeit zurück. Denn lange wurden Gänsebraten & Co. erst am 25. Dezember gereicht, weil dieser Tag das Ende der Fastenzeit markierte. Die Festmähler wurden für lange Zeit mit einer Dekoration aus zwölf Äpfeln aufgetischt. Denn diese Äpfel symbolisierten die Apostel und verfolgten die Aufgabe, die bösen Geister zu vertreiben. Auch die Gewürze zum Braten wurden völlig bewusst ausgewählt. Beispielsweise sollte der Schweinebraten als ursprüngliches Mahl mit drei mal drei Gewürzen verfeinert werden. Diese Konstellation sollte an die Dreifaltigkeit erinnern, die im Zusammenspiel mit Äpfeln ein neues Jahr ohne Krankheit und Hunger einleiten sollte. Allerdings wurden die Braten nur reichen Menschen kredenzt. Ärmere Familien nahmen zur Weihnachtszeit Würstchen zu sich.

Alternativen zum saftigen Schweine- oder Gänsebraten

Wer heutzutage zur Weihnachtszeit auf Schweinebraten oder Gänsebraten verzichten und auch mit traditionellen Würstchen nicht vorlieb nehmen möchte, kann auch auf andere Speisen zurückgreifen. Viele Familien versammeln sich unterm Weihnachtsbaum, um die Adventszeit mit einem leckeren Raclette oder Fleischfondue mit pikanten Fondue Saucen zu zelebrieren. In der Schweiz sind Käse-Fondues eine beliebte Köstlichkeit. Doch auch mit Wildhasenrücken mit Preiselbeersoße begehen Schweizer gern das Weihnachtsfest. Zudem lassen es sich viele Gourmets aus Österreich, Süddeutschland oder Böhmen nicht nehmen, sich Fischspezialitäten wie Karpfen schmecken zu lassen.

Lukullische Schmankerl für jeden Geschmack

Auch diese kulinarischen Kreationen beweisen, dass Weihnachten nicht immer die traditionsreichen Speisen auf dem Tisch stehen müssen. Denn mittlerweile sind einige der anderen Gaumenfreuden so beliebt, dass auch diese Delikatessen zu schmackhaften weihnachtlichen Köstlichkeiten avanciert sind.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Traditionelle Speisen zur Weihnachtszeit
Bitte bewerten!
Kategorie: Kochtipps
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com