Skip to main content
Abnehmen leicht gemacht

6 Tricks zum Abnehmen und Pfunde purzeln lassen

Abnehmen muss nicht anstrengend und frustrierend sein. Mit den richtigen Tricks lässt sich das persönliche Wunschgewicht gesund erzielen und halten. Wenn die Winterkleidung sommerlichen Outfits weicht, ist der Wunsch überschüssige Pfunde zu verlieren besonders groß. Dann wird zu strengen Diäten gegriffen, übertrieben Sport gemacht und auf vieles verzichtet.

Doch genau diese radikale Veränderung der Ernährung und Lebensumstände führen in der Regel zum folgenschweren Jo-Jo-Effekt. Dabei kann Abnehmen deutlich einfacher und dauerhaft erfolgreicher sein, wenn der tägliche Speiseplan clever angepasst und der Alltag sinnvoll gestaltet wird. Dieser Ratgeber weißt auf simple Tricks hin, die es erlauben das Wunschgewicht mit Freude am Abnehmen zu erreichen.

Pfunde purzeln lassen© pixabay.com | CC 0

Clevere Tricks helfen beim Pfunde purzeln lassen.

1) Richtig essen und Fett verbrennen

Viele gehen davon aus, dass man ohne Sport nicht abnehmen kann. Doch das stimmt nicht. Die Ernährung hat sogar eine weitaus größere Bedeutung auf dem Weg zur Traumfigur als die Meisten annehmen. Wer mehrmals pro Woche Sport treibt, sich jedoch nicht korrekt ernährt, tut sich selbst nichts Gutes und darf sich auch nicht wundern, wenn sich das Gewicht kaum verändert. Der Frust ist dann natürlich groß, schließlich will man Erfolge sehen, wenn man sich regelmäßig abstrampelt. Beim Abnehmen am Bauch wird der Zusammenhang zwischen Ernährung, Sport und Gewichtsverlust oft besonders deutlich.

In der Regel sollten Sie gezielte Übungen machen, um die Muskelpartien am Bauch zu trainieren. Das Problem: Trotz der schweißtreibenden Anstrengungen kann es sein, dass sich der Bauch kaum verändert, weil die Fettschicht über der Muskulatur ignoriert wird. Wesentlich sinnvoller ist es sich zunächst dem Verlust dieses überschüssigen Fetts zu widmen. Erst dann können Situps und Co. Wirkung zeigen.

2) Lebensmittel helfen beim Abnehmen

Grundsätzlich ist die Ernährung der Schlüssel zum Wunschgewicht und sollte das Erste sein, was verändert wird, um Pfunde zu verlieren. Mit der Wahl der richtigen Lebensmittel lässt sich die Fettverbrennung nicht nur ankurbeln, sondern auch die Leistungsfähigkeit steigern, was wiederum zu einem erhöhten Energiebedarf führt. Wer es richtig macht, beeinflusst den Stoffwechsel so, dass die Pfunde automatisch purzeln. Die folgende Tabelle macht auf 5 Lebensmittel aufmerksam, welche beim Abnehmen unterstützen:

Lebensmittel zum Abehmen

Die unlöslichen Ballaststoffe sind ideal für die schlanke Linie. Mit rund 100 Gramm Hülsenfrüchte wird der Ballaststoffbedarf von Erwachsenen von 30 Gramm täglich gedeckt.

Avocado Sie sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, stärken das Immunsystem und regen den Stoffwechsel effektiv an.
Ananas Enthält Zink, Magnesium und Kalzium und kann dank basischer Eigenschaften die Übersäuerung im Körper verhindern. Der Stoffwechsel wird durch das Enzym Bromelain angeregt.
Apfel Das Pektin in Äpfeln hält den Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Level und macht satt. Gelichzeitig liefert das Obst wertvolle Vitamine und Mineralien.
Hülsenfrüchte Der Blutzuckerspiegel steigt durch sie langsamer, das Sättigungsgefühl wird gefördert und die Verdauung angeregt.
Gewürze Gewürze wie Kreuzkümmel, Chili, Kurkuma, Koriander und Cayennepfeffer fördern die Gewichtsreduktion durch Verringerung des Appetits und Anregung des Stoffwechsels. Der Kalorienverbrauch wird gesteigert.

Ungünstige Kohlenhydrate vermeiden

Wichtig ist außerdem, dass ungünstige Kohlenhydrate wie Weißbrot vermieden werden. Stattdessen sind Naturreis, Vollkornbrot und Dinkelnudeln zu bevorzugen. Sie enthalten mehr Ballaststoffe sowie Vitalstoffe und halten länger satt. Zudem sollten Sie Zucker weitestgehend vom Speiseplan streichen. Allerdings heißt das nicht, dass Sie vollständig auf Süßigkeiten verzichten müssen. Denn das würde wiederum zu Frust und Demotivation führen. Es spricht nichts dagegen, wenn Sie sich ab und zu mit etwas Süßem belohnen. Doch dabei sollte Sie nicht vergessen, dass der Verzicht auf Zucker beim Abnehmen die halbe Miete darstellt.

Tipp: Ist der Speiseplan von reichlich Gemüse, Eiweiß, den richtigen Kohlenhydraten und Obst geprägt, stellt das bereits einen großen Schritt in die richtige Richtung dar. Denn eine ausgewogene Ernährung hat den größten Anteil an einer dauerhaften Gewichtsreduzierung. Der Verzicht auf Süßigkeiten, gesüßte Getränke und Fertigprodukte sollte bei Menschen, die gesund abnehmen möchten, selbstverständlich sein.

3) Fettblocker zum Abnehmen

Trotz einer Ernährungsumstellung erfordert Abnehmen Durchhaltevermögen, Disziplin und Motivation. Gerade die ersten Wochen können sehr fordernd sein und auf eine harte Probe stellen. Was vielen zu Beginn fehlt, sind Erfolgserlebnisse. Um sich den Einstieg zu erleichtern, präsentiert der Markt mittlerweile eine schier endlose Bandbreite an Abnehmprodukten. Wer schnell abnehmen möchte, kann sich mit sogenannten Fettblocker helfen.

Derartige Produkte blockieren den Fettaufbau und steigern gleichzeitig den Kalorienverbrauch, was zu einer zügigen Gewichtsreduzierung führt. Innerhalb weniger Wochen können mit Hilfe der Einnahme mehrere Kilos purzeln. Allerdings darf die Einnahme von Fettblockern keinesfalls eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ersetzen. Damit der Körper beim Gewichtsverlust und darüber hinaus stets mit allen nötigen Vitalstoffen versorgt wird, ist ein gesunder Speiseplan unverzichtbar.

4) Mehr Bewegung in den Alltag integrieren

Abnehmen ohne Sport ist mit Fettblockern und einer cleveren Ernährung zwar ohne weiteres möglich, dennoch raten Ernährungsexperten zu mehr Bewegung. Wie die Weltgesundheitsorganisation in einer Statistik aufklärt, gibt es heute doppelt so viele Übergewichtige Menschen wie 1980. Stolze 40 Prozent der Erwachsenen sind übergewichtig. Bluthochdruck, Atembeschwerden, Diabetes Typ 2 und Gallenblasenerkrankungen sollten Grund genug sein langfristig abzunehmen. Unter derartigen Erkrankungen leiden Übergewichtige deutlich häufiger.

Zur Erhöhung des Energiebedarfs muss allerdings nicht gleich die Anmeldung im Fitnessstudio folgen. Bereits mit kleinen Verhaltensänderungen kann mehr Bewegung in den Alltag integriert werden. Hier einige Beispiele:

  • Treppe statt Aufzug nehmen
  • Bewusst weiter entfernte Parkplätze wählen, um mehr Laufen zu müssen
  • Häufiger zum Fahrrad greifen oder gehen
  • Ein täglicher Spaziergang baut Stress ab, versorgt dank Sonnenlicht mit Vitamin D und regt den Stoffwechsel an
  • Auch Hausarbeiten wie Fenster putzen oder Staubsaugen steigern den Kalorienverbrauch

5) Viel trinken

Ein weiterer oft unterschätzter Trick zum effektiven Abnehmen, besteht darin täglich reichlich die richtigen Getränke zu sich zu nehmen. Säfte, Cola und Co. sind nicht gemeint, sondern Wasser und ungesüßte Tees. Auch eine Saftschorle ist ok. Bei einem Mangel an Flüssigkeit kommt der gesamte Stoffwechsel ins Stocken und die Verdauung wird träge, was sich negativ auf die Abnehmerfolge auswirkt. Um den Körper optimal beim Fettverbrennen zu unterstützen, braucht er reichlich Wasser. Wie die Techniker Krankenkasse in einem Ratgeber zusammenfasst, sollte ein Erwachsener pro Tag rund 1,5 Liter Flüssigkeit über Getränke zu sich nehmen. Der Rest des Bedarfs wird über die Ernährung gedeckt.

6) Rohkost Ernährung Video

Ergänzende Empfehlungen zum gesunden Abnehmen über eine Rohkost-Ernährung außerdem im Video:

Weitere Tipps zum Abnehmen in diesen Ratgebern finden

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com