Skip to main content

Tricks zum richtig aufräumen

Aufräumen gehört zu den lästigen Aufgaben eines jeden Haushalts. Wer sich keine Putzfrau bei einer Hauspersonalvermittlung leisten kann, muss seine vier Wände leider alleine auf Vordermann bringen.

Viele Hausfrauen sind im Gegensatz zu früher arbeitstätig und müssen neben Arbeit, Kindern und Freizeit auch noch den lästigen Haushalt meistern. Oft entsteht daher ein Chaos und man fühlt sich schnell ausgelaugt. Wir haben daher ein paar Tipps für Hausfrauen zusammengestellt, um das lästige Putzen so schnell wie möglich hinter sich zu bringen.

Richtig Aufräumen© depositphotos.com

Tipps und Tricks rund ums Aufräumen.

Aufräumen in kleinen Schritten

Viele Hausfrauen erledigen die Hausarbeit an einem bestimmten Tag und lassen die Arbeit bis zu diesem liegen. Dadurch fällt ein riesen Berg an Arbeit an. Besser ist es allerding die Arbeit in kleinen Schritten und an verschiedenen Tagen abzuarbeiten. Dadurch werden Sie motivierter sein und haben im Enddefekt mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben.

Beginnen Sie mit Aufräumarbeiten, wo schnell und einfach am meisten der Arbeit erledigt werden kann. So sehen Sie direkt Ihren Fortschritt und sind motiviert weiterzumachen. So können Sie zunächst die Fenster putzen bevor Sie den riesen Berg an Wäsche bügeln.

Das Geheimnis für Ordnung

Oft werden Sachen und Kleidung schnell an Orten abgelegt, wo Sie nicht hingehören. Ausreden sind schnell gefunden. Zeitmangel ist hier der häufigste Grund. Alles in Ihrem Haushalt sollte einen festen Platz besitzen. Ganz wichtig dabei: Alles wird nach der Benutzung direkt an diesen Platz zurückgelegt. Ohne Ausnahme! Diese Regel sollte Ihnen in Fleisch und Blut übergehen. Dann wird das Ordnung halten in Zukunft kein Problem mehr für Sie darstellen und einiges an Zeit sparen.

Feste Zeiten für das Aufräumen

Aufräumen sollten Sie immer zu festen Zeiten. Zum Beispiel morgens 10 Minuten vor dem Verlassen der Wohnung zur Arbeit. Sie werden erstaunt sein, wie viel man in lediglich 10 Minuten schaffen kann.

Alte Sachen ausmisten

Im Laufe des Jahres sammeln sich viele Dinge an. Viele davon werden nicht mehr benötigt und verschwenden nur unnötig Platz. Daher sollten Sie alle Sachen wegwerfen, die Sie bereits länger nicht mehr benutzt haben. Als Faustregel gilt hier 1 Jahr. Auch wenn es Ihnen vielleicht schwer fällt. Nur so können Sie dauerhaft Ordnung halten.

Belohnung nach dem Aufräumen

Nach erfolgreichem Aufräumen sollten Sie sich unbedingt belohnen. Tun Sie etwas, was Ihnen Spaß macht. Das wird beim Nächsten Mal zudem die Angst vor dem Aufräumen nehmen.

Wecker stellen für das Aufräumen

Das Aufräumen kann durchaus auch schnell erledigt werden. Hierfür sollten Sie sich einfach einen Wecker stellen mit einer begrenzten Zeit. Dadurch werden Sie fokussierter und schneller arbeiten.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com