Mit Totes Meersalzbad tun Sie Ihrer Haut und Ihrem ganzen Organismus etwas Gutes, denn die Konzentration entspricht bei einem Kilogramm Totes Meersalz genau der Konzentration wie im Toten Meer.

Sie leiden unter trockener Haut? Sie juckt und schuppt sich? Es gibt ein Mittel dagegen. Verwenden Sie Totes Meersalz.

Wie wird Totes Meersalz angewendet?

Mit Totes Meersalzbad haben Sie das optimale Mittel gegen trockene Haut gefunden. Lassen Sie das Wasser in die Badewanne und fügen Sie ein Kilogramm Totes Meersalz hinzu. Es löst sich von selbst auf. Bei den Herstellerangaben steht meistens, dass 500 Gramm Totes Meersalz für ein Vollbad genügen. Das aber ist zu wenig. Um eine Konzentration wie im Toten Meer zu erreichen, brauchen sie zwei Beutel, also ein Kilogramm totes Meersalz.

Die Wirkung von Totes Meersalz

Sie spüren die wohltuende Wirkung des Salzes sofort. Im Tote Meersalz sind wichtige Mineralien und Spurenelemente enhalten. Die nimmt der Körper über die Haut auf. So tun sie nicht nur Ihrer trockenen Haut, sondern Ihrem ganzen Organismus etwas Gutes. Denn durch unsere degenierten Lebensmittel fehlt es uns meistens an Spurenelementen und Mineralien.

Wie lange dauert die Badezeit?

Sie baden eine Viertelstunde, im Höchstfall zwanzig Minuten. Die entspannende Wirkung des Totes Meersalzbades werden sie sofort spüren. Nach dem Bad fühlen Sie sich wie neugeboren. Nun ganz kurz lauwarm abduschen und dann trockentupfen. Danach ruhen Sie sich am besten zwanzig Minuten aus, denn ein Totes Meersalzbad ist sehr anstrengend.

Sie werden die wohltuende Wirkung des Totes Meeralzbades auf Ihre Haut sofort bemerken. Die Trockenheit lässt schnell nach, die Haut wird geschmeidiger, hört auf zu jucken und wird zudem besser durchblutet.