Startseite » Gesundheitstipps » Was tun gegen Schluckauf?

Was tun gegen Schluckauf?

Schluckauf loswerden

Einfach Schluckauf loswerden mit einfachen Hausmittel und Tricks. Zwar gibt es viele gut gemeinte Ratschläge, doch die meisten bleiben ohne erkennbare Wirkung. Daher haben wir die besten Tipps gegen Schluckauf gesammelt.

Schluckauf Ursachen

Zunächst solltest du die Schluckauf Ursachen kennen. Wenn eine Reizung den Nervus Phrenicus befällt, kommt es zu einen plötzlichen und reflexartigen Zusammenziehen des Zwerchfells. Folglich kann die ausströmende Atemluft nicht durch die blockierten Stimmritzen fließen. Dann kommt es zum unangenehmen Hicksen. Meist passiert das, wenn wir zu schnell Essen, zu kalte oder heiße Nahrung zu uns nehmen oder ein ein kohlenhaltiges Getränk trinken. Aber gerade bei chronischen Schluckauf sollten ernsthafte Ursachen, wie eine Schilddrüsenerkrankung, Tumore oder anderes ausgeschlossen werden.

Was tun gegen Schluckauf?

Da das Hicksen und Glucksen schnell stört, möchte man den Schluckauf schnellstmöglich loswerden. Daher haben wir die besten Tipps und Hausmittel gegen Schluckauf gesammelt:

1) Wasser trinken und das Hicksen beseitigen

Wenn du den Schluckauf loswerden möchtest, trinke ein halbes Wasser über Kopf. Oder trinke ein kaltes, stilles Glas Wasser in schnellen und kleinen Schlücken. Dann solltest du das Problem schnell beheben können. Zudem ist es gesund reichlich Wasser zu trinken.

2) Frische Zitrone oder Essig zum Schluckauf loswerden

Ebenfalls kannst du es mit der Verwendung einer Zitrone versuchen. Hierfür schneide diese und trinke ihren Saft. Darüber hinaus raten einige dazu Gurkensaft oder das Hausmittel Essig zu trinken, um den Schluckauf schnell loswerden zu können. Jedoch wird das nicht jedermann schmecken.

3) Effektive Atemübungen machen

Es ist wichtig, soviel wie möglich zu atmen. Dazu die Luft einschlucken ohne das Luft entweicht. Wiederhole es, bis du nicht mehr einatmen kannst, weil deine Lunge ganz voll mit Luft ist. Dann atme aus. Gleichfalls kannst du das Atmen stimulieren. Demnach atme tief ein, dann halte die Luft an. Dabei solltest du dir die Nase zuhalten. Nun das Zwerchfell bewegen, als wenn du schnell einatmest und gleich wieder ausatmest. Doch atme immer erst dann wieder aus, wenn du unbedingt Luft zum Atmen brauchst oder das Hicksen verschwunden ist. Ebenfalls beachte Tipps gegen Herzstolpern.

4) Körperhaltung ändern gegen Schluckauf

Damit du das unangenehme Hicksen schnell wegbekommst, ziehe deine Knie zur Brust. Danach beuge dich vorsichtig nach vorne, um deinen Brustraum zusammenzupressen. Dadurch solltest du schnell Erleichterung verspüren, denn es eine der wenigen Ratschläge die wirklich helfen. Oder probiere es mit ein wenig Yoga Zuhause für mehr Entspannung.

Sich ablenken ist das beste Mittel

Das wichtigste ist es, die Konzentration auf etwas anderes zu lenken. Denn dadurch wird sich die Atmung wieder normalisieren. Folglich sind alle Mittel Recht: an etwas lustiges denken oder sich erschrecken lassen.

 

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken