Skip to main content

Weihnachten mit Haustieren feiern

Haustiere, besonders junge Tiere, die das erste Mal Weihnachten erleben können ein Fest ziemlich durcheinanderbringen. Besonders Tierhalter die selbst noch keine großen Erfahrungen mit Hunden oder Katzen haben sind schnell überfordert. Deshalb hier ein paar nützliche Tipps.

Giftige Weihnachtsartikel vermeiden

Alles, was Sie als Deko in der Wohnung verwenden wird von neugierigen Haustieren untersucht werden. Der Weihnachtsstern ist eine sehr giftige Pflanze. Das wissen Hauskatzen aber nicht und schnell haben sie an so eine Pflanze mit fatalen Folgen gefressen. Mistelzweige sind giftig, auch für Vögel. Also niemals so einen Zweig in einem Raum aufhängen in der ein Vogel herumfliegen darf. Stellen sie keine Deko, egal ob Adventskranz, Strauß oder Gesteck so auf, dass Hund, Katze oder ein sonstiges Tier unbeobachtet daran kann. Kerzen, Watteäpfel, Nüsse mit Goldlack sind äußerst unbekömmlich für Tiermägen.

Stabiler Weihnachtsschmuck bei Haustieren

Ein Christbaum mit Lametta und glitzernden Glaskugeln ist prächtig und wird jede Katze dazu verleiten damit zu spielen. Plastikschmuck, Springerl aus Salzteig, Nüsse, Holzspielzeug aus dem Erzgebirge sind hier eindeutig ein besserer Schmuck. Alles Zerbrechliche im Weihnachtsbaum ist gefährdet und gefährlich. Wenn Sie nicht an Weihnachten mit einem blutigen Kätzchen beim Tierarzt vorbei schauen wollen verzichten Sie besonders bei jungen Katzen grundsätzlich auf Glasschmuck am Baum.

Vorsicht mit Kerzen

Echte Kerzen sind stimmungsvoll, aber verursachen auch schmerzhafte Verletzungen, wenn der Hund an der Flamme schnuppert. Ein Baum mit echten brennenden Kerzen, oder eine brennende Kerze in einem Adventgesteck sind im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Ein Baum ist schnell umgeworfen oder eine Kerze vom Tisch gefegt.

Weihnachtsbesuche mit Haustieren

Planen Sie vorher ein, wer wann besucht werden soll. Klären Sie ob der Hund mitkommen kann, überlegen Sie ob es sinnvoll ist mit einem Hund beim Fest aufzutauchen. Wenn der Hund besser zu Hause bleibt, achten Sie darauf, dass er zu den üblichen Zeiten gefüttert wird und auch zu seinen Spaziergängen kommt. Wenn wegen des Weihnachtsschmuckes einzelne Zimmer für das Tier gesperrt sind, in die es sonst ungehindert konnte, denken Sie daran, dass diese ungewohnt Situation für das Tier stress bedeutet. es könnte während Ihrer Abwesenheit jaulen oder bellen.

Weihnachtsgeschenke für Haustiere

Fast jeder Hersteller von Tierfutter bietet Weihnachtsgeschenke für Haustiere an. Mäntelchen in Weihnachtsmannlook, Stiefelchen und ähnliches sind Spaß für den Besitzer, nicht für das Tier. Leckerchen sind Leckerchen, egal ob in der teuren Weihnachtsverpackung oder in der üblichen. Spielzeug wird das Tier bestimmt lieben. Aber Vorsicht, oft werden lustige Plüschfiguren angeboten oder Plastikspielzeuge die lebensgefährlich für den Vierbeiner sind.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Weihnachten mit Haustieren feiern
Bitte bewerten!
Kategorie: Tiere
Thema: , , , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com