Skip to main content

Zahnseide richtig benutzen

Anleitung und Tipps zum Zahnseide richtig benutzen. Da die Pflege der Zahnzwischenräume mit Zahnseide oft vernachlässigt wird. Zahnseide ist aber sehr wichtig für gesunde Zähne.

Dabei würde Zahnseide eine wichtige Lücke bei der Zahnpflege schließen, denn sofern zum Putzen keine speziellen Bürsten für die Zahnzwischenräume genutzt werden, können die Bereiche zwischen den Zähnen nicht ordentlich gereinigt werden.

Zudem ist die Zahnseide ideal um sich nach dem Essen die Zahnzwischenräume zu reinigen, wodurch schlechtem Atem und der Bildung von Karies vorgebeugt werden kann.

Zahnzwischenräume werden vernachlässigt

Selbst Zahnbürsten mit unterschiedlichen Borstenhöhen erreichen die Zahnzwischenräume nicht so gut, wie es die Zahnseide tut. Mit ihr lassen sich hervorragend Beläge in den Zwischenräumen entfernen – also genau an jenen Stellen, die für Karies besonders anfällig sind. Zahnseide sollte am besten täglich mindestens ein Mal verwendet werden, im günstigsten Fall bereits nach den Mahlzeiten.

Wer nicht täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide reinigt, sollte zumindest zwei bis drei Mal pro Woche damit die empfindlichen Zwischenräume reinigen, denn so hat Karies deutlich weniger Nährboden sich zu entwickeln.

Obwohl es bisher noch keine Langzeitstudien zur Verwendung von Zahnseiden gibt, wird sie dennoch von den Zahnärzten zur Mundpflege empfohlen, da es kaum Alternativen in der Preisklasse zur Reinigung der Zahnzwischenräume gibt. Lediglich die Kunststoffgabel – ebenfalls eine Zahnseide, die in ein Kunststoffgestell eingespannt wird, ist eine denkbare Alternative, verursacht jedoch deutlich mehr Müll, als die herkömmliche Zahnseide.

Zahnseide richtig benutzen

Anleitung zum Zahnseide richtig benutzen.

Große Auswahl an Produkten

Die Auswahl an unterschiedlichen Zahnseiden ist sehr groß – am häufigsten wird zwischen der gewachsten und der ungewachsten Zahnseide unterschieden. Die gewachste Zahnseide hat den Vorteil, dass sie besser zwischen den Zähnen gleitet, allerdings deutlich weniger Belag entfernt als die ungewachste Variante. Ähnlich verhält es sich bei einer Beschichtung mit Teflon, die ebenfalls sehr gut zwischen den Zähnen gleitet, dadurch allerdings ebenfalls weniger gut reinigt.

Beliebt sind auch Zahnseiden mit Fluorid, die Karies vorbeugen soll. Allerdings ist hier der Effekt oft gering aufgrund der niedrigen Dosierung des Fluorids. Ähnlich verhält es sich auch bei Zahnseiden mit Chlorhexidin, die die Zwischenräume nicht nur säubern, sondern auch desinfizieren und damit die Kariesbakterien reduzieren soll. Daneben gibt es noch Produkte mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, die zwar keinen nennenswerten Vorteil haben, allerdings lassen sich damit vor allem Kinder leichter zur Verwendung von Zahnseide motivieren.

Zahnseide richtig benutzen

Zum Reinigen der Zahnzwischenräume wird ein etwa 50 cm langes Stück entnommen und dieses durch Umwickeln um die Zeigefinger gespannt. Zwischen den Zeigefingern der beiden Hände sollte ein rund 2 cm langes Stück bleiben. Nun wird die Zahnseide von oben in den Zwischenraum eingeführt und dieser vorsichtig mit sägenden Bewegungen gereinigt. Außerdem wird die Zahnseide auch nach oben und unten bewegt um die seitlichen Zahnflächen gut zu reinigen. Bevor der nächste Zwischenraum gereinigt wird, wird vom Finger ein frisches Stück abgewickelt und der Vorgang wiederholt, bis alle Zwischenräume – auch jene bei den Backenzähnen – gereinigt sind.

Video Tutorial: Zahnseide richtig anwenden

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Bitte bewerten!
Kategorie: Zahnpflege
Thema: , ,

 

 


Kommentare


Martina 10. September 2016 um 17:12

Zahnseide ist wirklich ein wichtiges Utensil, um Zähne gründlich zu reinigen.
Viele Grüße Martina

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com