Skip to main content

Seide waschen, bügeln & pflegen

Tipps und Tricks zur Pflege von Seidenstoffen. Seide waschen, Seide trocknen und Seide bügeln mit Hausmittel und nützliche Haushaltstipps. Seide und Seidenstoffe verlieren schnell an Glanz und Frische, wenn Sie nicht ordentlich gepflegt werden. Seide ist wirklich edel und ein sehr sensibler Stoff. Kleiner Beschädigungen oder Blessuren machen die Seide kaputt oder hinterlassen doofe helle Spuren und Verfärbungen. Also lieber gleich regelmäßig die Seide pflegen.

Seidenstoffe, Seidenkleider und Seide pflegen

Damit Sie lange an den Seidenstoffen, Seidenbezügen, Seidenwäsche und Seidenkleider Freude haben, sollten Sie einige Tipps und Hinweise für den Umgang mit Seide beachten:

  • Zu starkes und direktes Sonnenlicht kann Seide auf Dauer ausbleichen.
  • Der Alkohol im Parfum greift die Seide an. Also bei aufsprühen des Parfums aufpassen.
  • Schmuckarmbänder und Ketten kratzen den Seidenstoff und rauhen ihn auf.
  • Seidenkleidung nicht mit Haarfarbe, Farbfestiger oder Bräunungsmitteln verwenden.
  • Um doofe Einstiche zu vermeiden, sollten Sie Nadeln von Broschen in Alkohol tränken.
  • Seide braucht Sauerstoff. Zur Seidenpflege also die Seidenkleidung gerne mal zwischendurch einen Tag auf einem Bügel an die Luft hängen.
Pflegen von Seide und Seidenkleidung

© stux - pixabay.com | CC 0

Seide und Seidenkleidung mit den richtigen Haushaltstipps einfach pflegen.

Verfärbungen der Seide mit Kartoffelmehl entfernen

Kartoffelmehl kann die Seidenkleidung etwas zum glänzen bringen. Es scheint ein besonderer Effekt zu sein. ganz dünn auf die Siede pusten. Um Möbelbezüge wie Gobelin oder Seide aufzufrischen, streuen Sie Kartoffelmehl über die Möbelstücke und reiben sie gut ein. Anschließend brauchen Sie das Mehl bloß mit einem Staubsauger abzusaugen und schon wirken die Möbelstücke wieder frisch.

Seide waschen

  • Seide immer per Hand waschen
  • Seide darf nicht eingeweicht werden
  • Maximale Waschtemperatur maximal 30° C
  • Bei waschmaschinenfester Mischseide nur den Schonwaschgang verwenden
  • Seide nicht knicken oder reiben beim Waschen
  • Immer Feinwaschmittel nutzen, keine Hausmittel wie Fleckenwasser mit Essigsäure

Seide trocknen

  • Seide niemals schleudern
  • Seide niemals mit Sonnenlicht trocknen
  • Idealerweise wird die Seide in einem Handtuch vorm Aufhängen vortrocknet
  • Seidenschals oder Seidenstoffe vor dem trocknen auseinander ziehen
  • Idealerweise die Seidenkleidung auf einen Bügel hängen

Seide bügeln

  • Seide trocknet sehr schnell beim Bügeln
  • Nur bei geringster Bügeltemperatur bügeln
  • Niemals Dampfbügeln
  • Seide sollte noch feucht gebügelt werden, sonst könnte sie verbrennen beim Bügeln
  • Dünne Seide oder Wildseide muß links gebügelt werden, um die Seide zu schonen
  • Idealerweise nach dem Bügeln die Seidenkleidung auf einen Bügel hängen
Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Seide waschen, bügeln & pflegen
Bitte bewerten!
Kategorie: Wäsche waschen
Thema:

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com