Vergilbte Wäsche sieht ungepflegt aus. Doch wie kann man vergilbte Wäsche effektiv reinigen und vergilbte Kleidung wieder weiß bekommen? Damit das klappt, haben wir dir die besten Hausmittel zum Gelbstich entfernen gesammelt. Folglich gehören vergilbte Hemden und Kleider der Vergangenheit an.

Vor allem bei besonderen Anlässen werden weiße und saubere Hemden benötigt. Dabei ist es natürlich unangenehm, wenn der Anzug schon seit Jahren im Schrank hängt und der Hemdkragen mittlerweile gelb ist. Dann ist es Zeit deine vergilbte Wäsche zu reinigen.

Vergilbte Wäsche reinigen© depositphotos.com
Tipps zum vergilbte Wäsche reinigen und weiße Wäsche wieder weiß bekommen mit Hausmitteln.

Warum bekommt Wäsche einen Gelbstich?

Vergilbte Wäsche oder einer Grauschleier über der weißen Wäsche sind ärgerlich. Denn am liebsten haben wir die Wäsche strahlend weiß und rein. Doch warum bekommt meine Wäsche einen Gelbstich? Meist sind die Gründe für vergilbte und ergraute Wäsche, die falsche Pflege. Dabei kann es sein, dass du die falschen Produkte für deine Wäsche nutzt oder diese falsch wäscht. Denn auch eine zu niedrige Temperatur beim Waschen oder eine zu volle Waschmaschine können ein strahlendes weiß deiner Wäsche verhindern. Ebenfalls beachte, dass du sensible Kleidung per Hand waschen solltest.

Hausmittel zum vergilbte Wäsche reinigen

Aber nicht nur die falsche Pflege kann für einen Gelbstich sorgen. Auch eine lange Lagerung im Schrank sorgt für vergilbte Hemden. Insbesondere die Hemdkragen verfärben sich schnell. Dann helfen dir meist einfache Hausmittel, damit du deine vergilbte Wäsche wieder weiß bekommst. Ebenfalls beachte auch die Tipps zum vergilbte Vorhänge und Gardinen waschen.

1) Verwendung von Essig

Wenn du vergilbte Wäsche wieder weiß bekommen möchtest, dann reinige sie mit dem Hausmittel Essig. Hierfür fülle das Waschbecken mit Wasser und gebe eine halbe Tasse Essig hinzu. Dann lasse die betroffene Wäsche ca. 30 – 40 Minuten darin einwirken. Anschließend wasche alles mit klaren Wasser aus. Während des ganzen Vorgangs solltest du die Waschtemperatur beachten. Denn es sollte nicht zu heiß werden.

Tipp: Vergilbte Hemdkragen reinigen

Falls du vergilbte Hemdkragen reinigen möchtest, trage eine Paste aus Essig und Natron aus und lasse es einwinken. Danach kannst du es wie gewohnt waschen und der Gelbstich ist entfernt.

2) Weiße Wäsche dank Natron

Gleichfalls kannst du statt des Essigs den Alleskönner Natron verwenden. Demnach gebe eine halbe Tasse Natronpulver in das volle Waschbecken. Ebenso kannst du das Natron direkt in das Waschmittelfach deiner Waschmaschine geben und somit die vergilbte Wäsche reinigen. Ebenfalls kannst du das Hausmittel Backpulver nutzen.

3) Vergilbte Hemden mit Soda reinigen

Soda ist die umweltfreundliche Waschmittelalternative. Da Waschsoda alkalisch wirkt, kannst du deine vergilbte Wäsche damit wieder weiß bekommen. Doch du solltest tierische Fasern, wie Wolle oder Seide, nicht damit waschen. Denn sie können davon kaputt gehen. Folglich wasche mit diesem Mittel nur Kunstfasern oder Baumwolle. Hierfür gebe einen Teelöffel des Sodas mit zum üblichen Waschmittel. Darüber hinaus lies unsere Tipps zu Wolle waschen und pflegen.

4) Zitronensäure gegen Gelbstich

Auch die Verwendung von Zitronensäure unterstützt dich dabei deine vergilbte Wäsche zu reinigen. Damit deine Wäsche wieder strahlend weiß wird, fülle auch hier das Waschbecken mit Wasser und lege die vergilbte Wäsche hinein. Dann gebe eine halbe bis ganze Tasse Zitronensäure hinzu und lasse es einwirken. Abschließend wasche deine Wäsche wie gewohnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vergilbte Hemden mit Zitronensäure reinigen.

5) Milch als natürliches Bleichmittel

Gleichfalls kannst du mit einer Mischung aus Milch, Wasser und Eiswürfeln vergilbte Kleidung wieder weiß bekommen. Bereits unsere Großmütter machten sich dies zu nutze. Hierfür musst du die vergilbte oder vergraute Kleidung in dem Gemisch mehrere Stunden einwirken lassen. Jedoch solltest du dies höchstens zum Hemdkragen reinigen nutzen. Denn die Produktion von Milch ist meist mit Tierleid verbunden und es gibt genug Alternativen.

6) Mit Shampoo Hemdkragen reinigen

Falls du dein Hemdkragen reinigen musst, hilft dir Haarwaschmittel oder Shampoo. Denn es löst die Körperfette aus der Kleidung. Somit bist du auf die nächste Hochzeitseinladung vorbereitet. Demnach verteile das Shampoo mit deinen Fingern auf dem Kragen und lasse es einwirken. Anschließend gebe es in die Waschmaschine.

7) Bleichmittel gegen vergilbte Wäsche

Mit Bleichmitteln kannst du deine vergilbte Wäsche wieder weiß bekommen und auch vergilbte Hemden lässt es in einem neuen weiß erstrahlen. Dafür kaufe diese in der Drogerie und gebe sie beim Waschen der weißen Wäsche hinzu. Allerdings ist die Nutzung von Bleichmitteln umstritten, da sie die Umwelt belasten. Daher wähle lieber umweltschonende Alternativen und beachte unsere weiteren Tipps zum Umweltschutz im Haushalt. Darüber hinaus

57%
HEITMANN pure Reine Sauerstoffbleiche: Ökologisches Bleichmittel, hohe Waschkraft gegen Flecken und Schmutz
473 Bewertungen
HEITMANN pure Reine Sauerstoffbleiche: Ökologisches Bleichmittel, hohe Waschkraft gegen Flecken und Schmutz
  • VIELFÄLTIG: Das schonende Bleichmittel aus Aktiv-Sauerstoff reinigt effektiv Textilien, Oberflächen und sämtliche Haushaltsgegenstände
  • EFFEKTIV: Neben Flecken lässt die Bleiche auch Wasser- und Kalkablagerungen sowie Rückstände von Rotwein, Kaffee, Tee und ähnlichem verschwinden

8) Vollwaschmittel zum vergilbte Wäsche reinigen

Egal ob vergilbte Hemden oder T-Shirts mit dem Vollwaschmittel bekommst du sie gut gereinigt. Denn es enthält Bleichmittel zur Aufhellung weißer Wäsche. Wenn du das Vollwaschmittel nutzt, wasche deine Wäsche mit der höchst möglichen Temperatur (auf dem Etikett angegeben) oder nutze ein Intensivprogramm deiner Maschine. Ebenfalls sollte die Maschine nicht zu voll geladen werden. Somit verbesserst du das Waschergebnis. Darüber hinaus beachte auch die wichtigsten Tipps zum Wäsche waschen.

Pflegetipps für weiße Wäsche

Anstatt aufwendig Hemdkragen zu reinigen und vergilbte Hemden und Kleidung zu waschen, solltest du den Gelbstich oder den Grauschleier von vornherein vermeiden. Denn mit der richtigen Pflege deiner weißen Kleidung, lässt sich das Vergilben und Vergrauen vermeiden. Zudem lies unsere Tipps zur Vermeidung von Fehlern beim Wäschewaschen und lerne wie du hartnäckige Flecken mit Rasenbleiche entfernen kannst.

  • Kleidung getrennt voneinander Waschen. Weiße Wäsche, sowie dunkle und bunte Wäsche solltest du immer getrennt voneinander waschen, damit sie ihre Intensität behalten.
  • Pflegeetiketten beachten. Oftmals kannst du weiße Wäsche bei hohen Temperaturen waschen. Jedoch vertragen einige Stoffe nur bestimmte Temperaturen an die du dich halten solltest.
  • Stark verschmutze Wäsche vorbehandeln. Damit der Schmutz nicht die weniger dreckige Kleidung befällt solltest du diesen zuvor behandeln oder die Wäsche separat waschen.
  • Vorbehandlung von Flecken ist ebenso wichtig. Denn ohne Vorbehandlung verfestigen sich die Flecken und die eingewaschenen Flecken lassen sich noch schlechter entfernen.
  • Richtiges Waschmittel wählen. Verschiedene Farben benötigen oftmals unterschiedliche Waschmittel und auch die Dosierung solltest du beachten.

Häufige Fragen und Antworten

Warum bekommt Wäsche einen Gelbstich?

Die falsche Pflege und das falsche Waschen können zu einen Gelbstich oder einen Grauschleier der Wäsche führen. Ebenso kann die lange Lagerung im Schrank vergilbte Klamotten hervorbringen.

Welche Hausmittel helfen gegen vergilbte Kleidung?

Damit du vergilbte Wäsche wieder weiß bekommen kannst, helfen dir folgende Hausmittel: Essig, Natron, Zitronensäure oder Waschsoda. Ebenso kannst du vergilbte Hemden und Hemdkragen reinigen, indem du sie in Milch einweichst oder sie mit Shampoo behandelst. Darüber hinaus kannst du Bleichmittel oder umweltschonende Alternativen nutzen. Auch Vollwaschmittel erhellt weiße Wäsche.

Was muss ich bei weißer Wäsche beachten?

Die richtige Pflege weißer Wäsche verhindert einen Gelbstich und einen Grauschleier. Daher wasche deine weiße Wäsche immer bei empfohlener Temperatur und mit den richtigen Waschmittel. Flecken und stark verschmutze Wäsche solltest du vorbehandeln und auf keinen Fall die Waschmaschine zu voll beladen.