Kartoffeln kochen mit Anleitung und Garprobe

So kochst du einfach Kartoffeln. Wir geben euch Tipps fürs Kochen von Kartoffeln und für die Garprobe. Auch für Pellkartoffeln mit Faustregeln für die Dauer. Hier findest du unsere schnelle Anleitung!

Die Garzeit von Kartoffeln ist je nach Sorte und Größe der Kartoffeln anders. Aus diesem Grund muss man bei jedem Kochen erneut eine Garprobe durchführen, um herauszufinden, ob die Kartoffeln fertig sind oder nicht. Auch ändert sich die Garzeit je nach Kartoffelgericht. Leider wissen einige dieses nicht und so sind mehlige oder noch zu harte Kartoffeln bei vielen das Ergebnis. Wir helfen euch und geben euch einige Faustregeln, damit die Kartoffeln gut gelingen.

Kartoffeln kochen mit Anleitung & Garprobe© pixabay.com | CC 0
Kartoffeln kochen mit Anleitung und Garprobe

1) Kartoffeln kochen

Zum Kochen von Kartoffeln braucht ihr kochendes Wasser und einen Kochtopf zum Garen. Ideal ist es, Kartoffeln mit kaltem Wasser zu bedecken und dieses allmählich zu erwärmen. Der Grund ist, dass bei etwa 70 Grad die Stärketeilchen der Kartoffeln aufplatzen. Wenn ihr sie also sofort in heißes Wasser gebt, dann verkleistert die Stärke am Rand der Kartoffel und das Ergebnis sind Kartoffeln, die außen gar und innen hart sind. Wenn das Wasser zu kochen anfängt, solltet ihr sie mit einer Prise Salz würzen. Sobald die Kartoffeln richtig kochen reduziert ihr die Temperatur bis es nur noch leise köchelt. Beachtet auch unsere Tipps und Hausmittel zu Kartoffeln.

2) Garprobe bei Kartoffeln

Wenn ihr der Meinung seid, dass die Kartoffeln jetzt gut sind, dann solltet ihr die Garprobe durchführen. Für die Garprobe nehmt ihr eine Gabel oder eine Nadel und stecht sie in die im Wasser schwimmende Kartoffel. Am besten nehmt ihr dafür die größte Kartoffel. Dringt die Gabel ohne Widerstand in die Kartoffel ein, dann ist sie gar. Gibt es jedoch noch größeren Widerstand oder fällt das Einstechen schwer, müssen die Kartoffeln noch weiter kochen. Hier findest du verschiedene Kocharten und Garmethoden mit Wasser im Überblick.

3) Kartoffeln und ihre Dauer

Je nach Größe und Kochtopf ergeben sich unterschiedliche Kartoffelkochzeiten. Festkochende Kartoffeln brauchen ein paar Minuten länger. Mehlige ein paar Minuten weniger. In der Mikrowelle gelingen Kartoffeln sehr schnell und können in nur 5 Minuten fertig sein. Es gibt spezielle Behälter oder Kartoffelbeutel in denen selbst Pellkartoffeln in der Mikrowelle gelingen. Ofenkartoffeln dagegen brauchen bei 200°C ungefähr 45 bis 74 Minuten. Die gleiche Zeit gilt für Kartoffeln auf dem Grill. Hier findest du weitere Tipps zum Gemüse richtig grillen.

Kochdauer von Kartoffeln nach Kochart
Mit Deckel Mittelgroße Kartoffeln brauchen in einem normalen Kochtopf mit Deckel ca. 30 Minuten. Kleine Kartoffeln nur 25 Minuten.
Schnellkochtopf Im Schnellkochtopf dauert das Kochen nur 10 bis 12 Minuten. Je nach Größe in dieser Zeitspanne. Festkochende Pellkartoffeln in normaler Größe sind also in ca. 10 Minuten schon fertig.
Ohne Deckel Ohne Deckel dauern die Kartoffeln ca. 35 Minuten. Weil Hitze fortlaufend entweicht, dauert es etwas länger.
Pellkartoffeln Mittelgroße Pellkartoffeln dauern etwas weniger, nur 20 bis 25 Minuten. Weil die Schale als zusätzliche Hitzeschicht die Wärme speichert.
Kartoffelstücke Kleine Kartoffelstücke dauern nur 15 bis 20 Minuten, weil die Kartoffeln viel hitzeanfälliger bei weniger Masse sind. Ideal für Kartoffelpüree. Die Kartoffelstücke sollten in etwa gleich groß sein.

4) Kartoffel-Sorten und Rezepte

Kartoffeln haben verschiedene Eigenschaften. Wir zeigen dir für welche Gerichte diese geeignet sind. Hier gilt: Je kleiner und dünner die Kartoffelstücke bei einem Gericht sind, desto schneller sind sie fertig. Ein Rösti in der Pfanne dauert übrigens nur 15 Minuten.

Geeignete Rezepte für Kartoffelsorten
Festkochend Bratkartoffeln, Kartoffelsalat, Kartoffelgratin und Pellkartoffeln.
Vorwiegend festkochend Salzkartoffeln, Beilagenkartoffeln, Ofenkartoffeln und Pellkartoffeln.
Mehlig kochend Kartoffelsuppe , Kartoffelpüree, Rösti und Kartoffelpuffer

5) Faustregeln beim Kartoffel-Kochen

Je kleiner die Kartoffeln sind, desto schneller sind sie gar und fertig. Durch Schneiden der Kartoffeln wird die Garzeit reduziert. Kleine Würfel brauchen nicht einmal die Hälfte der Zeit. Versuche immer ähnlich große Kartoffeln für eine Portion auszuwählen, denn je gleichmäßiger die Kartoffelgröße, desto besser wird der Garpunkt aller Kartoffeln erreicht. Salz im Wasser hat keinen Einfluss auf die Garzeit. Geschälte Kartoffeln garen schneller als ungeschälte Pellkartoffeln. Die durchschnittliche Garzeit von Kartoffeln beträgt übrigens etwa 25 Minuten. Dir haben unsere Tipps gefallen? Vielleicht interessieren dich auch unsere Tipps und Anleitung zum Eier kochen.

Fragen und Antworten

Warum soll man Kartoffeln in kaltem Wasser kochen?

Bei etwa 70 Grad platzen die Stärketeilchen der Kartoffel. Sie garen, wenn die Zellmasse ihre Struktur verliert. Wenn man Kartoffeln sofort in heißem Wasser kochen würde, dann würden nur die Stärketeilchen am Rand der Kartoffel platzen und die Wärme könnte nicht mehr so gut nach innen gelangen. Das Ergebnis sind Kartoffeln, die außen weich und innen hart sind. Daher ist es besser, wenn man Kartoffeln in kaltem Wasser kocht und dieses langsam erwärmt.

Wann sind Kartoffeln gar gekocht?

Die durchschnittliche Garzeit von Kartoffeln beträgt etwa 25 Minuten. Je nach Größe und Sorte der Kartoffeln kann es aber Unterschiede geben. So brauchen festkochende Kartoffeln etwas länger als mehlige Kartoffeln.

Wie bekomme ich Kartoffeln schneller gar?

Kleinere Kartoffeln garen schneller als größere Kartoffeln. Schneiden reduziert die Garzeit. Am besten man schneidet die Kartoffeln in kleine Würfel und kocht nur Kartoffeln zusammen, welche die gleiche Größe haben. Geschälte Kartoffeln garen schneller als ungeschälte Kartoffeln.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.