Skip to main content

Tipps & Anleitung zum richtig Eier kochen

Viele Tipps und Tricks zum richtig Eier kochen mit Anleitung für perfekte Eier kochen. Alle Haushaltstipps für Das Eierkochen mit Tricks für harte und weiche Eier. Mit frische Eier Test.

So hast Du perfekte Frühstückseier und kennst die Tricks für optimale Kochzeiten für ein ideales gekochtes Ei. Beachte auch die Tipps fürs Eier lagern und Eier haltbar machen.

Eier richtig kochen mit Hausfrauentipps

Haushaltstipps zum Eier kochen

  • Um zwischen gekochten Eiern und frischen Eiern im Kühlschrank zu unterscheiden hilft eine Markierung mit einem Stift. Alle gekochten Eier bekommen einen schwarzen Punkt auf das Ei.
  • Das Abschrecken der Eier im kalten Wasser unmittelbar nach dem Kochen, verhindern den grünlichen Belag des Eigelbs.
  • Ältere Eier zuerst verbrauchen und kochen. Je älter die Eier, desto wichtiger ist es sie in kaltem Wasser abzuschrecken.
  • Eier nicht zu lange kochen und nicht über 90°C grad kochen, sonst fängt an sich das Eisen im Eigelb und Schwefel im Eiweiß auszulösen und dann kommt es zu diesem grünlichen Rand des harten Eigelbes.
  • Man kann die Eierschalen auch sehr gut als Bio-Dünger für die Blumen und Pflanzen im Haushalt wiederverwenden.

Anleitung fürs Eier kochen

Für das perfekt gekochte Frühstücksei haben wir die wichtigsten Punkte in einer Anleitung fürs Eier kochen gesammelt: Zum Kochen idealerweise Eier mit Raumtemperatur verwenden. Wenn Sie die Eier frisch aus dem Kühlschrank holen müssen Sie das bei der Kochzeit mit dazu addieren. Das kochende Wasser im Topf sollte so hoch sein, dass jedes Ei komplett bedeckt ist. Alternativ kann man die Eier auch im Wasserdampf garen, dann braucht man aber einen Deckel auf dem Tops. dabei muss man aufpassen, dass nicht zu viel Wasser verdampft, bevor die Eier gemäß der Kochzeit fertig sind.

Optimale Kochzeiten für Eier

Für ein ideales Eier kochen wird zwischen weichen, wachsweichen und harten Eiern unterschieden. Die Eier nicht zu lange oder zu heiß Kochen, da die Eier in aller Regel noch nachgaren. Folgende Kochzeiten gelten für Eier, in bereits kochendem Wasser. Wenn Sie ein Eier in kaltem Wasser kochen, rechnen Sie einfach 2 Minuten dazu.

Kochzeiten für Eier im Überblick
Eierart Kochzeit
Weiche Eier Weiche Eier brauchen je nach Eigröße ca. 4 bis 5 Minuten.
Wachsweiche Eier Wachsweiche Eier brauchen ca. 6 bis 7 Minuten.
Harte Eier Eier werden ab 8 bis 9 Minuten hart. Je länger, desto härter werden sie.

Eier immer vorsichtig in den Topf

Wenn das Wasser kocht, legen Sie das Ei vorsichtig in den Topf mit einem Löffel legen. Nach dem Kochen mit dem gleichen Löffel die Eier wieder aus dem Wasser fischen. Dann unterm Wasserhahn mit kaltem Wasser abschrecken, solange bis Sie eine kühle Schale fühlen. Das Abschrecken verhindert vor allem bei weichen Eiern das weiter garen. Falls Sie weiche Eier einfach liegen lassen, wird sich das Eigelb weiter verfestigen.

Was tun, wenn Eier platzen?

Wenn Eier platzen, ist der Temperaturunterschied zwischen Ei und Wasser zu hoch. In diesen Fällen Eier frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie auf Zimmertemperatur anwärmen können. Oder vorher unter lauwarmen Wasser vorwärmen. Essig und Salz im Kochwasser helfen bei der Gerinnung. Dann laufen geplatzte Eier zumindest nicht auf. Also einfach Essig oder Salz zum Wasser geben.

Der frische Eier Test

Ob Eier frisch sind kann man testen, wenn man das rohe Ei von aussen betrachtet oder es aufschlägt und den Eiinhalt analysiert. Bei aufgeschlagenem Eiern können Sie frische Eier wie folgt testen und erkennen:

  • Frische Eier haben das Eidotter in der Mitte des Eiklars. Das dickflüssige Eiklar bildet einen Art Ring um das gewölbte Eigelb. Bei alten Eiern verflüssigt sich das Eiklar, das Dotter verschiebt sich zum Rand oder wird flacher oder breiter.
  • Enthält das Hühnerfutter viel Mais, verliert das Ei seine Spannung und wird flüssig. An heissen Tagen trinken die Tiere viel Wasser. Dadurch verlieren die Eier an Konsistenz und werden ebenfalls dünnflüssiger.

Frische Eier testen bei geschlossenem Ei

  • Der Schwimmtest wird das ganze Ei in kaltes Wasser gelegt. Wenn das Ei frisch ist, bleibt es auf dem Boden liegen.
  • Beim Schütteltest hört man beim Schütteln des Eis ein gluckern. Dann ist das Ei nicht mehr frisch.
Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Tipps & Anleitung zum richtig Eier kochen
Bitte bewerten!
Kategorie: Kochtipps, Lebensmittel
Thema: , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com