Startseite » Haushaltstipps » Kochen » Anleitung und Tipps zum Steak richtig braten

Anleitung und Tipps zum Steak richtig braten

Anleitung und Tipps zum richtig Steak braten. Das perfekte Steak zu braten erscheint vielen Köchen und Köchinnen als Mysterium. Mit unserer praktischen Anleitung und zahlreichen Tipps gelingt jedes Steak auf den Punkt, so wie der Gast es sich wünscht.

Steak richtig braten

Wenn du ein Steak richtig braten möchtest, solltest du einige Dinge beachten. Nicht nur die richtige Temperatur und Bratdauer solltest du beachten. Ebenfalls die Qualität des Fleisch und der Pfanne können für ein erfolgreiches Ergebnis wichtig sein. Auch die individuellen Wünsche und Geschmäcker sollten beachtet werden. Denn nicht jeder mag sein Steak „well done“. Somit scheint die Zubereitung eines Steaks manchen wie eine große Herausforderung. Doch keine Sorge, mit folgenden Tipps wird dir das Steak braten gelingen. Ferner beachte auch das köstliche Bifteki Rezept mit Metaxa Soße.

1) Die gängigsten Steaksorten kennen

Das richtige Fleisch für ein Steak zu finden ist nicht immer leicht. Bei Rindersteaks unterscheidet man zwischen den verschiedenen Teilen des Tieres. Die gängigsten Steaksorten sind: Rib-Eye-Steak, Filetsteak, Rumpsteak, T-Bone-Steak, Porterhouse-Steak, Hüftsteak, Sirloin-Steak, Flanksteak und Tafelspitz. Der Unterschied liegt im Fett- und Knochenanteil und der Größe des Fleischstückes. Außerdem ist beispielsweise ein Filetsteak weitaus zarter als ein T-Bone-Steak, welches mehr Roastbeef Anteil hat als Filetanteil.

2) Das richtige Fleisch kaufen

Für ein richtiges Gourmetsteak ist es empfehlenswert sich für ein Flanksteak, Hüftsteak oder Filetsteak zu entscheiden. Auf alle Fälle sollte das Fleisch zart und saftig sein. Je nach Geschmack solltest du die Steaks mindestens 2 cm und maximal 4 cm dick schneiden. Dabei empfiehlt es sich das Fleisch frisch vom Metzger zu kaufen oder an der Fleischtheke im Supermarkt. Denn fertig verpackte Steaks sind nicht unbedingt günstiger, liegen in der Qualität aber weit hinter dem frisch geschnittenen Fleisch. Ebenfalls beachte, wie du frischen Fisch erkennen und haltbar machen kannst.

3) Steak richtig braten in der Pfanne

Am besten eignet sich eine gusseiserne Grill- oder Bratpfanne, die idealerweise auf einem Gasherd betrieben werden kann. Natürlich sind auch Ceranfelder und Induktionsherde zum Braten geeignet. In der Sommersaison empfiehlt sich ein Holzkohlegrill, denn dieser kann auch genügen Hitze erzeugen und macht auch richtig Spaß. Hierzu lies auch leckere Menü Ideen zum Grillen. Währenddessen eignen sich Alugusspfannen eher für niedrige Brattemperaturen, da sich sonst eventuell Beschichtungen lösen können. Das ist kein Problem, dauert aber länger.

4) Welches Fett zum Braten nutzen?

Als Fett eignen sich besonders gut Butterschmalz, Erdnussöl oder Rapsöl. Denn diese haben eine hohen Rauchpunkt, was zum Beispiel bei Olivenöl oder Butter nicht der Fall ist. Bei hohen Temperaturen können hier Bitterstoffe freigesetzt werden. Und das solltest du beim Steak richtig braten vermeiden. Darüber hinaus kannst du Fleisch gut einfrieren und auftauen, sodass übergebliebenes nicht weggeworfen werden muss.

5) Tipps zur Vorbereitungen zum Steak braten

Das Steak sollte vor dem Braten immer Zimmertemperatur haben. Dazu nehme das Fleisch früh genug aus dem Kühlschrank. Dabei reicht meistens schon eine halbe Stunde vor dem Kochen aus. Wenn das Steak zum Ziehen in den Ofen soll, muss der Backofen zuvor auf maximal 160 Grad Umluft oder Ober- und Unterhitze eingeschalten werden. Wenn du das Steak bei niedrigeren Temperaturen im Ofen garen lässt, wird es zarter. Allerdings dauert es dementsprechend länger. Hierzu lies auch wie du anschließend den Backofen Geruch entfernen kannst.

Zudem gibt es zwei Varianten das Fleisch vorzubereiten. Entweder das Fett wird in die Pfanne gegeben oder es wird zuvor in das Fleisch einmassiert. Bei letzterem Prozess, solltest du das Fleisch nach dem Einmassieren 10 Minuten ruhen lassen. Die Pfanne muss vor dem Braten stark erhitzt werden. Wenn man einen Tropfen Wasser in die Pfanne gibt, muss dieser sofort verdampfen. Dann weißt du, dass die richtige Temperatur erreicht ist.

6) Welche Garstufen gibt es?

Ein wichtiges Thema beim Steak richtig braten, ist die Garstufe. Denn je nach Geschmack und Vorliebe kannst du zwischen verschiedenen Garstufen wählen. Und je nach Garstufe braucht es eine andere Kerntemperatur. Es empfiehlt sich das Steak nach dem Anbraten in den vorgeheizten Ofen zu geben. Je nachdem wie dick das Fleisch ist und wie weit es durch sein soll, kann die Garzeit im Ofen von 5 Minuten bis hin zu einer Stunde dauern, wenn man die Niedriggarmethode bevorzugt. Wichtig ist zu wissen, dass ein Steak umso zarter wird, desto länger es bei niedrigen Temperaturen gegart wird. Die folgende Tabelle zeigt dir die jeweilige Stufe mit der nötigen Kerntemperatur:

Unterschiedliche Garstufen im Überblick:Die richtige Kerntemperatur wählen:
1 – Bleu:Kerntemperatur liegt bei 38 °C.
2 – Rare:Garpunkt ist bei 48 °C erreicht.
3 – Medium rare (English)Entspricht einer Temperatur von 54 °C.
4 – Medium:Liegt zwischen 58 – 60 °C.
5 – Medium well:Ist zwischen 60 – 64 °C erreicht.
6 – Well done:Liegt zwischen 74 – 76 °C.

7) Der perfekte Garpunkt und die perfekte Garzeit

Du solltest die Gäste immer im Vorhinein fragen, wie sie ihr Steak wollen. Und dann die jeweiligen Kerntemperaturen bei der Zubereitung beachten. Dann musst du das Steak auf jeder Seite eine Minute scharf anbraten. Dadurch entsteht die leckere Kruste und der fleischeigene Saft im Steak bleibt bestehen. Folglich wird es nicht trocken.

Mit dem Fingertest kannst du die Garstufe ermitteln. Denn du kannst die Garstufe am Handballen abschätzen. Wenn du die Hand locker hälst und auf den Ballen drückst, fühlt es sich an wie ein Steak das „rare“ gebraten ist. „Medium“ entspricht der Festigkeit des Ballens, wenn man Daumen und Mittelfinger zusammenhält. „Well done“ fühlt sich ein Steak an, wie der Handballen, wenn Daumen und Ringfinger zusammengehalten werden. Für die Garzeit im Ofen ist ein kleiner Helfer in der Küche nützlich – ein Bratenthermometer. Damit kann der Garpunkt ganz genau bestimmt werden, wie mit diesem Bestseller aus dem Internet:

40%
ThermoPro TP17 Digitales Bratenthermometer
12.386 Bewertungen
ThermoPro TP17 Digitales Bratenthermometer
  • 【Grillthermometer Mit zwei Temperaturfühlern】 zur Überwachung von zwei Kerntemperaturen gleichzeitig, Anzeigedisplay mit blauer Hintergrundbeleuchtung.
  • 【Praktische Alarm/Hinweiston】Alarm/Hinweiston bei Erreichen der eingestellten Temperatur oder nach Ablauf des Timers voreingestellte Temperaturen für Rind, Kalb, Schwein, Hühnchen, Fisch und...

Häufige Fragen und Antworten

Welche Pfanne ist am besten geeignet zum Steak braten?

Zum Steak richtig braten eignet sich eine gusseiserne Grill- oder Bratpfanne. Dabei wäre es perfekt diese in Kombination mit einem Gasherd zu benutzen. Aber auch ein Cerankochfeld ist geeignet.

Welche Garstufen gibt es?

Es gibt insgesamt 6 verschiedene Garstufen: Bleu, Rare, Medium Rare, Medium, Medium Well und Well done. Dabei ist Bleu am wenigsten durchgebraten und Well done bedeutet gut durchgebraten.

Wie stelle ich den richtigen Garpunkt fest?

Du kannst den Garpunkt mit einem Fingertest ermitteln. Oder nutze ein Bratenthermometer für eine noch zuverlässigere Ermittlung des Garpunkts.

Schlagworte

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken