Apfelmus kochen und selber machen

Einfaches Zubereiten von Apfelmus und viele Tipps für das Kochen der Äpfel. Wie geben dir Rezepte und Ideen mit denen du Apfelmus mit oder ohne Zucker einfach selber machen kannst.

Im Herbst tragen die Bäume viele Äpfel und auch auf den Wochenmärkten wird das Kilo Äpfel günstig angeboten. Doch was macht man mit den ganzen Äpfeln? Gibt es da eine bessere Idee als daraus Apfelmus zu machen und ihn ganz nach eigenem Geschmack zu verfeinern. Was wären Omas Kartoffelpuffer an kalten Tagen ohne das leckere Mus? Egal ob das klassische Rezept oder eine Variante ohne Zucker. Der Herbst schmeckt einfach besser mit dem goldenen, warmen Glück. Wir zeigen dir wie es geht.

Apfelmus kochen© pixabay.com | CC 0
Anleitung zum Kochen von Apfelmus mit Rezepten und Tipps.

Schnelle Anleitung für Apfelmus

Die Äpfel vom sogenannten Kerngehäuse trennen und in kleine Stücke schneiden. Nach Bedarf mit geschälten Äpfeln. Je kleiner die Stücke, desto schneller geht das Kochen. Alle Apfelstücke solange in heißem Wasser kochen, bis die Äpfel durchgekocht sind. Die Apfelstücke dann mit einer Passiermühle oder einem Pürierstab pürieren und anschließend mit Zimt und Zucker abschmecken. Probiere es doch einmal als Milchreis mit Zimt, Zucker und Apfelmus.

10%
Westmark Passiersieb, Durchmesser: 20 cm, Rostfreier Edelstahl/Kunststoff, Standard, Silber/Weiß, 11972270
1.446 Bewertungen
Westmark Passiersieb, Durchmesser: 20 cm, Rostfreier Edelstahl/Kunststoff, Standard, Silber/Weiß, 11972270
  • Klassisches Passiersieb zum schnellen und einfachen Passieren, Pürieren und Entsaften von Gemüse und Obst, ideal zur Herstellung von Mus und Brei
  • Leichte Handhabung ohne Kraftaufwand durch Kurbel mit großem Drehknauf, Einfüllen von weichem oder gekochtem Obst und Gemüse und anschließendes Drehen der Kurbel liefert feine Ergebnisse

Das Apfelmus-Grundrezept

Alle Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Schneide die Äpfel in Achtel und befreie alle Äpfel von den Kernen. Dann die Apfelstücke in einen Kochtopf geben und kräftig erhitzen. Pro Kilo Äpfel etwa 0,2 Liter Apfelsaft dazugießen. Dann alles zudecken und köcheln bis alle Äpfel vollständig weich geworden sind. Alle Äpfel mit dem Stampfer oder mit einem Stabmixer pürieren. Je nach Belieben mit etwas Apfelsaft verdünnen und mit Zucker, Zimt und Zitronensaft abschmecken. Das Apfelmus schmeckt besonders gut zu Pfannkuchen mit Apfelmus.

Wissenswertes und besondere Tipps

Apfel können auch ganz gekocht werden. Nach dem Kochen kann man diese ganzen Äpfel einfach mit der Passiermühle in einem Küchensieb passieren. Je nach Apfelsorte kann sich das Apfelmus gelb bis rostrot färben. Das liegt an den unterschiedlichen Fruchtsäuren der Apfelsorten und an den Schalenfarben. Der Boskoop Apfel wird häufig verwendet, weil er gleichmäßig verfällt und eine natürliche gelbe Färbung mitbringt. Der Berlepsch eignet sich für Apfel-Allergiker. Apfelmus schmeckt auch als Beilage zu Sauerbraten und Weihnachtsgans sowie in Müsli und Frischkornbrei. Ein Klassiker ist auch Kaiserschmarrn mit Zimt, Zucker.

Apfelmus lecker verfeinern

Anstatt Zucker kann man auch Honig zum Abschmecken nehmen. In einigen Rezepten werden Rosinen oder Vanille hinzugefügt. Außerdem kann man auch Nelken mitkochen. Pro Kilogramm Äpfel empfehlen wir zwei Gewürznelken. Diese kann man sehr schön mit einem Teeei im Kochtopf hinzufügen. Mit Birnen wird das Apfelmus zum Apfel-Birnen-Mus. Auch andere Früchten wie Aprikosen oder Quitten eignen sich gut zum Verfeinern. Apfelschaum ist eine Nachtisch-Variation mit Apfelmus. Hier wird Sahne mit dem Mus gemixt. Oder man mixt es mit geschlagenem Eiklar, dann entsteht noch mehr Schaum. Apfelschaum ist leichter und fluffiger als das normale Mus. Eine weitere, tolle Idee ist weihnachtliches Apfelmus.

Zuckerfreie Varianten sparen Kalorien

Man kann Apfelmus auch ohne Zucker kochen. Dazu verwendet man nur die Äpfel, Wasser, Vanille, Zimt und Zitrone. Besonders schonend und mit viel weniger Kalorien und auch für Diabetiker geeignet. Wer etwas mehr Süße haben will, aber dennoch Kalorien einsparen und zahnfreundlich sowie für Diabetiker geeignet bleiben will, der kann auf Zuckeralternativen wie etwa den Birkenzucker Xylit oder Erythrit zurückgreifen. Kokosblütenzucker hat ebenso etwas weniger Kalorien als Haushaltszucker und gibt dem Apfelmus dazu eine leichte Note von Karamell im Geschmack. Vielleicht interessiert dich ja auch Marmelade ohne Zucker.

Haltbarmachen in Schraubgläsern

Zum Haltbarmachen kann man es entweder einfrieren oder in Schraubgläser abfüllen. Für die Variante mit Gläsern das noch heiße Mus in Marmeladegläser füllen. Dann die Gläser auf den Kopf stellen. Sobald die Gläser abgekühlt sind, wieder normal hinstellen, wie man es bei Marmelade macht. Die Haltbarkeit beträgt mindestens ein Jahr, wenn man sauber nach den Regeln der Küchenhygiene arbeitet. Dir haben unsere Tipps zum Thema Apfelmus gefallen? Vielleicht interessiert dich auch Pflaumenmus kochen & Pflaumenmus selber machen.

Fragen und Antworte

Wie lange hält sich selbst gemachtes Apfelmus?

Man kann Apfelmus einfrieren oder in Schraubgläser füllen. Die Haltbarkeit beträgt mindestens ein Jahr.

Wie kann ich Apfelmus selber machen?

Die Apfelstücke in heißem Wasser kochen bis sie weich sind. Dann mit einer Passiermühle oder einem Pürierstab pürieren. Nach Belieben mit Apfelsaft verdünnen und mit Zitronensaft, Zimt und Zucker abschmecken.

Hat Apfelmus viele Kalorien?

Man kann Apfelmus ganz ohne Zucker herstellen, was Kalorien einspart. Es besteht dann nur aus Äpfeln und Wasser. Durch die natürliche Süße der Äpfel schmeckt es trotzdem süß. Außerdem kann man Apfelmus mit Zuckerersatz wie den Birkenzucker Xylit oder Erythrit herstellen.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.