Skip to main content

Mehlpütt mit Hüdel und Birnen

Mehlpütt & Hüdel mit Birnen ist ein traditionelles Rezept aus Jever nach osfrisicher Art. Heute möchten ich Ihnen ein Rezept aus meiner Heimat Ostfriesland vorstellen. Es handelt sich um „Mehlpütt“, auch „Hüdel“ genannt, mit heißen Birnen und Vanillesauce.

Es ist ein uraltes Ostfriesengericht und war damals eine „Arme-Leute“ Essen. Mehl, und im Sommer die Birnen, hatte man immer im Haus. Es ist ein süßes Gericht und Kinder aber auch die großen Naschkatzen lieben es.

Mehlpütt & Hüdel mit Birnen nach ostfrisicher Art.

Zutaten für 4 Personen

Für den Hüdelteig:

  • 30 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Liter Milch (Achtung die Milch muss lauwarm sein. Sonst geht der Teig nicht auf)
  • 800 g Mehl
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Beilagen:

  • 1 bis 2 Dosen gezuckerte Birnen oder frische Birnen aus dem Garten
  • 1 bis 2 Päckchen Vanillesauce

Zubereitung Mehlpütt & Hüdel mit Birnen

Die Hefe, Zucker und 4 Esslöffel von der Milch vermengen. Die restliche Milch, das Mehl, die Eier und das Salz ebenfalls zusammenrühren.

Die erste Rührmenge wird jetzt in die zweite Schüssel gegeben und vermischt. Dieser so entstandene Teig wird jetzt an einen warmen Ort gestellt. Man kann das Ganze auch in den Backofen bei ca. 75 ° Grad geben. Hierbei ist aber zu beachten, dass man da selbst den Teig im Backofen beobachten sollte, da jeder Herd anders arbeitet. Der Rührteig sollt nämlich sein doppeltes Volumen am Ende erreichen !

Mehlpütt garen nach Ostfriesischer

So jetzt kommt die ostfriesische Garmethode: Wenn der Teig seine Größe erreicht hat, nimmt man seinen größten Kochtopf, füllt diesen mit ca. 1 Liter Wasser (hierbei ist auch die Wassermenge von der Tropfgröße abhängig). Das Wasser bringt man zum Kochen. Dann nimmt man ein Küchenhandtuch, befestigt die Enden an den Topfgriffen, legt den „Hüdelteig“ in das Handtuch, und lässt das Wasser nur noch schwach sieden. Ganz wichtig ist, dass der Teig nicht im Wasser hängt! Das Ganze lässt man ca. 1 Stunde vor sich hin garen. Da der Teig sich noch mal vergrößert, sollte man ihn nicht aus den Augen lassen.

In der Zwischenzeit nimmt man sich schon mal die Birnen vor. Entweder sind das die Birnen aus dem Garten, die man dann schält und entsteint, oder die gezuckerten Birnen aus der Dose . Empfehlenswert ist eine Menge von 1 bis 2 Dosen, ca. 1,5 kg. Dazu serviert man eine Vanillesauce, die man schon fertig im Gläschen kaufen kann oder selber zusammen aus einem Päckchen Vanillesauce herstellt.

Nützliches Zusatzwissen

Wer mag, kann die Birnen auch erwärmen. Wenn der Hüdelteig, auch Mehlpütt genannt, fertig ist, schneidet man diesen in Portionen, legt diese auf die Teller, serviert die Birnen auf den Teig und gibt die Vanillesauce darüber. Smakelk Eten! (Guten Appetit)


Mehlpütt mit Hüdel und Birnen
4.7 (93.33%) 3 Votes
Zutaten: Birnen, Eier, Mehl, Milch
Typ: Nachtisch, Vorspeisen
Art: Hausfrauenart, regional, Vegetarisch

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com