Skip to main content

Tipps & Hausmittel bei Sonnenbrand im Gesicht

Viele nützliche Tipps gegen Sonnenbrand im Gesicht. Und wenn es schon zu spät ist: Hausmittel bei Sonnenbrand im Gesicht. Die Sonnenstrahlen locken uns ins Freie und wir genießen die Sonne in vollen Zügen. Natürlich denkt man nicht sofort an Sonnencreme. Aber wenn der erste Sonnenbrand erst einmal da ist bekommt man ihn den gesamten Sommer über kaum mehr weg. Deshalb geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie den Sonnenbrand schon vor der Entstehung vermeiden:

Viel Feuchtigkeit und Makeup mit UV-Schutz

Auch wenn die Temperaturen noch nicht an Sommer erinnern kann die UV-Strahlung der Sonne trotzdem schon stark genug für einen Sonnenbrand sein. Die Sonne sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Auch im Frühling, während er Rest des Körpers noch dick eingepackt ist, müssen Sie daher das Gesicht bereits vor zu viel Strahlung schützen.

Tipps & Hausmittel bei Sonnenbrand im Gesicht© pixabay.com | CC 0

Viele Tipps und Hausmittel bei Sonnenbrand im Gesicht

Generell hilft eine gute Pflege für das Gesicht, die es mit genug Feuchtigkeit versorgt. Sobald sich die ersten Strahlen blicken lassen ist es ratsam, zu Makeup mit UV-Schutz. Dabei handelt es sich um ganz herkömmliches Makeup, welches einen zusätzlichen UV-Schutz beinhaltet. Vor allem bei hochwertigem Makeup ist meist ein UV-Schutz integriert. Auch Puder gibt es mit UV-Schutz. Wenn Sie also gerne auf Makeup verzichten und nur etwas Puder gegen ein glänzendes Gesicht benutzen, findet sich sicherlich auch hier ein passendes Produkt, welches Sie gegen die Sonne schützt.

Welche Stellen am Körper sind besonders gefährdet?

Gerade herausstechende Körperstellen sind sehr anfällig für Sonnenbrand. Im Gesicht zählt natürlich die Nase dazu. Diese Stellen sollten daher auch besonders geschützt werden. Besonders Personen, die schnell an Hautirritationen an den Wangen leiden, neigen auch hier schnell zu Sonnenbrand. Wer die Haare nach hinten gesteckt hat setzt auch die Ohren der Sonne aus, die schnell zu Sonnenbrand neigen können. Diese Stellen sollten im Gesicht besonders geschützt werden und bedürfen der Extra-Pflege.

Eine Sonnenbrille schützt die Augen

Auch wenn die Augen keinen Sonnenbrand bekommen müssen Sie doch vor der Strahlung geschützt werden. Hilfreich hier ist eine Sonnenbrille mit UV-Schutz. Achten Sie aber genau darauf, dass die Brille auch einen UV-Schutz besitzt. Je nach Verdunklung der Gläser variiert der Schutz. Außerdem ist eine Sonnenbrille im Sommer ein schickes Accessoire, das jedes Outfit aufpeppt. Schönes Aussehen wird mit effektivem Schutz gegen die Strahlung verbunden. Was kann man sich mehr wünschen?

Ein Hut gegen besonders starke Strahlung

Wenn Sie besonders starker Sonnenstrahlung ausgesetzt sind sollten Sie auf einen Sonnenhut zurückgreifen. Dadurch werden der gesamte Kopf und auch das Gesicht bestens geschützt. Auch der Haarscheitel, welcher anfällig für Sonnenbrand ist, kann dadurch geschützt werden. Ein Hut ist auch absolut modern und kann als hübsches Accessoire benutzt werden. Zudem spendet er Schatten und schützt Sie vor dem Entstehen von Sonnenbrand.

Was Sie gegen Sonnenbrand im Gesicht tun können

Sollten Sie doch einmal einen Sonnenbrand bekommen geht die Welt auch nicht unter. Zu aller erst sollten Sie der haut dann viel Pflege und Ruhe gönnen.

  • Verzichten Sie und den ersten Tagen auf Makeup und lassen Sie das Gesicht atmen.
  • Cremes ohne Öl sind außerdem empfehlenswert.
  • In jeder Drogerie finden Sie spezielle Après-Sun-Lotions. Diese helfen bei besonders starkem Sonnenbrand.
  • Wer auf natürliche Helfer zurückgreifen möchte sollte auf eine Aloe-Vera-Lotion zurückgreifen. Es gibt Sie auch in reiner Konzentration ohne künstliche Zusatzstoffe.
  • Neben der Pflege ist es auch wichtig, die Sonne vorerst zu meiden.
  • Kühlen Sie das Gesicht so gut es geht und der Sonnenbrand gehört bald der Vergangenheit an.

Vorsicht beim Schminken bei Sonnenbrand

Sonnenbrände sollten am besten natürlich ganz vermieden werden, ist es aber doch mal passiert und auch das Gesicht ist davon betroffen, sollten auf keinen Fall Foundation und/oder Puder verwendet werden. Sie trocknen die Haut nur noch mehr aus und zudem sieht man eine Schuppenbildung. Besser vermischt man eine After-Sun-Lotion mit flüssigem Concealer und trägt diese behutsam auf die Haut auf.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com