Skip to main content

Grillrost reinigen & Rost entfernen

Wind und Wetter hinterlassen Rost am Grillrost und Flecken am ganzen Grill. Nicht sehr appetitlich und vor allem auch unhygienisch. 

In einer Stunde stehen die Gäste vor der Tür und Sie haben gerade entdeckt, dass Ihr Grill über den Winter gelitten hat. Überall rostige Stellen und Flecken. Unhygienisch und unästhetisch! Das will man natürlich keinem Gast zumuten. Um sich Peinlichkeiten und hochgezogene Augenbrauen zu ersparen, ohne auf die Schnelle einen neuen Grill besorgen zu müssen, gibt es ein paar ganz einfache Tricks.

Mit Tipps den Grillrost reinigen und einfach den Rost entfernen.

Rostflecken auf Grillrost entfernen mit Alufolie

Um die rostigen Stellen zu entfernen gibt es einen schnellen und einfachen Hausfrauentipp. Wickeln Sie den Grillrost fest in haushaltsübliche Alufolie ein. Achten Sie dabei besonders darauf, dass die Folie an den Rändern fest zusammengedrückt ist. Außerdem wichtig ist, dass Alufolie den Grillrost luftdicht einschließt. Hängen Sie den eingepackten Grillrost ca. zehn Minuten über die glühende Grillkohle als wollten Sie normal grillen. Legen Sie ihn danach einfach zum abkühlen zur Seite. Nachdem der Rost abgekühlt ist, können Sie die Alufolie entfernen. Die Rostflecken sind verschwunden. Jetzt nur noch einmal nachwischen, schon können die Gäste vor der Tür stehen.

Grillrost putzen mit Zeitungspapier

Die einfachste Methode, um jeden Grill ohne Aufwand einfach wieder sauber zu bekommen: Direkt nach dem Abkühlen den Grillrost mit nassem Zeitungspapier abzudekcken. Die Verkrustungen lassen sich mühelos nach dem Einweichen mit Schwamm und Spülmittel entfernen. Man kann den Grillrost auch eine Nacht auf der Wiese oder ins Gras legen. So kann über Nacht das nasse Grass und der Tau am Morgen einweichen. Feuchtigkeit weicht die harten Verkrustungen auf. Am nächsten Morgen kann man es einfach mit Zeitungspapier entfernen

Grillrost saubermachen mit Asche

Wenn mit Holzkohle gegrillt wird, kann die Asche zum sauber machen verwenden werden. Einfach einen feuchten alten Lappen mit der Grillasche zusammen den Grillrost abreiben. Ein Aschebrei wird die Grillverkrustungen abschreiben. Im Anschluß den Grillrost mit Wasser abspülen. Als Nebenwirkung können Sie das Aschegemisch im Garten als Dünger verwenden. Asche ist ein Naturdünger.

Grill-Rostflecken vorbeugen

Um den gesäuberten Grillrost auch weiterhin vor Flecken zu schützen, fetten Sie ihn am Besten vor jedem Gebrauch mit Speiseöl ein. Das schützt den Rost, ist aber gleichzeitig auch für den Verzehr geeignet. Achten Sie darauf nicht zu viel Öl zu verwenden, damit später nichts davon ins Feuer tropft. Außerdem sollte man darauf achten, dass der Rost nach der Säuberung mit Wasser immer gut abgetrocknet wird.

Grill mit Kaffeesatz glänzen lassen

Um den Korpus des Grills zu reinigen, nehmen Sie den Rost ab. Streuen Sie Ihren alten Kaffeesatz (zum Beispiel vom Frühstück) in den Grill. Am Besten funktioniert dieser Tipp, wenn der Grill noch leicht warm ist, aber auch ein kalter Grill wird sauber. Direkt nach dem Löschen des Feuers sollten Sie diesen Tipp allerdings nicht anwenden. Wischen Sie kräftig darüber. Der Grill schnell, schonend und vor allem ohne giftige Chemie gereinigt gereinigt. Flecken, angebrannte Grillreste werden dabei durch das Kaffeepulver abgeschmirgelt. Das Ergebnis ist verblüffend!

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Grillrost reinigen & Rost entfernen
3.8 (75%) 4 Votes
Kategorie: Grillen, Materialpflege, Party
Thema: , , ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com