Geld sparen im Internet durch Cashback. Das Prinzip ist toll: Geld zurück bekommen beim Einkaufen im Internet. Somit kannst du sparen und das Shoppen macht gleich viel mehr Spaß. Wir erklären dir, wie es funktioniert.

Beim Shoppen Geld zurück bekommen

Meilen oder Punkte sammeln – sicherlich kennst du das Prinzip, nachdem du für jeden Einkauf oder jede Buchung Punkte auf dein Kundenkonto gutgeschrieben bekommst. Und wenn du genügend zusammen hast, kannst du dir dafür mehr oder weniger tolle Prämien dafür aussuchen. Oder du lässt dir diese auf den Kauf eines weiteren Produkts anrechnen. Wäre es nicht klasse, wenn du statt Punkten Geld ausbezahlt bekommen würdest? Das geht. Mit sogenannten Cashbacks.

Was ist Cash Back Shopping ?

Man erhält für jeden getätigten Einkauf im Internet bares Geld auf dem Anbieter Konto gutgeschrieben. Anschließend kannst du dir den Betrag auf dein kostenloses Girokonto auszahlen lassen. Dadurch mach Onlineshopping natürlich richtig Spaß. Das Ganze nennt sich Cashback, was „Geld zurück bekommen“ übersetzt heißt. Teilweise kannst du so bis zu 30% der Bestellsumme wiederbekommen.

Unterschied zwischen Bonusprogramm und Cashback

Cashback-Aktionen sind ein einmaliger Kaufanreiz, um den Absatz bestimmter Produkte zu fördern. Im Gegensatz dazu wird das Bonusprogramm auf jeden Kauf angewendet, um Punkte zu sammeln. Wenn du jetzt beides kombinierst, kannst du so richtig Geld sparen. Den genauen Unterschied dieser beiden Programme findest du in der Tabelle:

Bonusprogramm vs. CashbackWie funktioniert es?
Cashback: Verschiedene Hersteller bieten Verkaufsaktionen mit Cashback an. Das funktioniert so, dass du ein bestimmtes Produkt kaufst. Nach dem Kauf reichst du eine Kopie des Kaufbelegs beim Hersteller oder dem mit der Durchführung beauftragten Unternehmen ein. Anschließend bekommst du den Cashback-Betrag auf dein Konto gutgeschrieben. Dadurch hast du auf den Kauf eine echte Ersparnis und kannst das zurückerhaltene Geld flexibel und unabhängig ausgeben.
Bonusprogramm:Beim Bonusprogramm sammelst du Punkte, die du wiederum für andere Produkte bzw. Prämien ausgeben musst. Sprich für jeden Einkauf bekommst du Punkte. Dabei entspricht ein bestimmter Punkte Stand einen bestimmten Geldbetrag. Diesen kannst du dann für deinen Kauf bei den jeweiligen Partnern einlösen.

Anbieter für Cashback Liste

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl dieser sogenannten Cashback-Anbieter im Internet. Hier gilt es natürlich ein seriöses Programm zu wählen. Die folgenden Anbieter sind die bekanntesten Cashback-Anbieter in Deutschland:

  • shoop.de – Bekomme für deinen Einkauf Geld zurück. Bei über 2.000 Partner Partnershops und vielen Bonusarten. Freunde werben und bis zur 2. Ebene Extraverdienst. [Video]
  • aklamio.com – Geld zurück bei über 1.000 Shops und Aktionen. Freunde für Deals, Produkte oder Aktionen einladen dafür Geld bekommen oder den Bonus mit den Freunden teilen.
  • igraal.com – Geld zurück für jeden Einkauf in über 1.500 Partnershops. Mit 5€ Startguthaben. Die Cashback Finder Toolbar zeigt passende Shops automatisch als Alarm im Browser an.
  • getmore.de – Bietet dir über 2000 Möglichkeiten zum Cashback sammeln. Folglich kannst du bequem Online einkaufen und anschließend einen bestimmten Geldbetrag zurück bekommen.
  • topcashback.de – Shoppe mit Topcashback und seinen Partnern und erhalte 100% der Provision zurück. Dabei stehen dir 1.200 Shops zur Auswahl. Zudem kannst du einen Neukundenbonus erhalten.
  • marktguru.de – Neben Online Prospekten und Aktionen, findest du in der kostenlosen Marktguru App nun auch Cashback Deals. Hierfür muss du einfach deinen Kassenbon hochladen.
  • mycashbacks.com – Hier findest du über 2.000 Partnershops und unzählige Produkte, bei dessen Kauf du einen Teil deines Geldes zurück bekommen kannst.
  • shopmate.eu – Bietet dir die angesagtesten Shops für dein Cashback Vorhaben. Einfach bequem von Zuhause shoppen und Geld zurück bekommen.

Wie funktioniert Cashback Shopping?

Um in den Genuss von Cashback-Zahlungen zu kommen, wird also ein Anbieter benötigt, der zum einen eine entsprechende Anzahl an Partnershops vorweisen kann, zum anderen auch die technische Lösung bereithält. Und so funktioniert’s:

  1. Du registrierst dich kostenlos auf der Webseite eines Programm-Anbieters und erstellst deinen Account.
  2. Bestätige das Kundenkonto mit dem Bestätigungslink aus der Email.
  3. Rufe den Partnershop über die Liste des Anbieters auf, und kaufe dann wie gewohnt ein.
  4. Nach dem Kauf dauert es bis zu 72 Stunden, bis der Betrag in deinem Kundenkonto aufgeführt wird.
  5. Die Auszahlung erfolgt ab einem Mindestbetrag von 5€ nach Freigabe durch den Händler.

Ablauf beim Cashback-Anbieter

Wie funktioniert das Geld zurück bekommen nach der Anmeldung? Im Prinzip ist es ganz einfach. Denn du kannst wie gewohnt shoppen. Dabei solltest du nur darauf achten, dass du dich vom jeweiligen Cashback Portal auf die Partnerseite weiterleiten lässt, damit der Kauf registriert werden kann. Somit bringt das Onlineshoppen schöne Vorteile. Demnach gehe wie folgt vor:

  • Beim Anbieter in Partnershops auswählen.
  • In diesem Online-Shop wie gewohnt einkaufen.
  • Der Einkauf wird erfasst und als Guthaben Cashback gespeichert.

Verdienstmöglichkeiten mit Cashback

Aktive Mitglieder verdienen im Schnitt 20-40 EUR im Monat. Dabei sind durch Schnäppchen und das Einlösen von Gutscheinen noch höhere Verdienste möglich. Denn du kannst aus hunderte bekannter und namhafter Onlineshops wählen, bei denen du eine Rückvergütung für Internet-Bestellungen erhältst, bei denen du sowieso bestellt hättest. Noch mehr Verdienst ist durch geworbene Freunde möglich. Somit kann dies eine clevere Möglichkeit sein Geld im Internet verdienen zu können.

Bekomme ich wirklich Geld oder ist da ein Haken?

Mit einem Haken musst du nicht rechnen. Denn der Betreiber der Cashback-Plattform bekommt eine Provision, wenn er dich an einen Internethändler vermittelt und du dort etwas kaufst. Dann teilt er die Provision nach dem Prinzip der Erfolgsbeteiligung. Denn das lohnt sich bei einer großen Masse von Kunden und kann daher als seriöses Modell betrachtet werden. Zudem ist das im E-Commerce Gang und Gäbe. Folglich hat jeder große Internethändler entweder ein eigenes sogenanntes Partnerprogramm oder betreibt ein Partnerprogramm über einen spezialisierten Affiliate-Dienst.

Was muss ich beachten beim Cashback?

Für den Cashback gelten jeweils die Bedingungen des Partnershops. So werden beispielsweise keine Cashbacks auf Käufe gewährt, die du als Kunde zurückgegeben hast. Auch findet zumeist nur ein Bonusprogramm pro Kauf Anwendung. Die jeweiligen Bedingungen kannst du aber im Vorfeld nachlesen, so dass hier keine Unklarheiten entstehen. Und vom technischen Aspekt her ist es nur wichtig, dass dein Browser Cookies akzeptiert. Denn nur dadurch können die Käufe deinem Account zugeordnet werden.

Häufige Fragen und Antworten

Wie funktioniert Cashback?

Ein Cashback Programm bietet dir die Möglichkeit beim Online Shoppen einen bestimmten Geldbetrag zurück zu bekommen. Somit kannst du viel Geld sparen. Hierfür registriere dich bei einem Cashback-Anbieter und shoppe bei seinen Partnershops. Dadurch erhält der Anbieter eine Provision an die er dich beteiligt.

Wie viel kann man mit Cashback verdienen?

Je nachdem wie aktiv du bist kannst du 20 – 40 Euro im Monat verdienen. Einige Anbieter werben mit einer Ersparnis von 350 Euro im Jahr.

Welche Cashback-Anbieter gibt es?

Die bekanntesten Anbieter zum Geld zurück bekommen sind folgende: getmore, shoop, igraal, aklamio und topcashback. Darüber hinaus findest du im Internet viele weitere Anbieter, hier solltest du mittels anderer Kundenerfahrungen die Seriosität dieser Anbieter überprüfen.