Körperentspannung durch Badezusätze und Peelings

In unserer heutigen Zeit ist das alltägliche Leben oftmals geplagt von Stress und vielen Strapazen. Da kommen die Entspannung und das Wohlergehen des Körpers oft zu kurz. Im Folgenden können Sie jedoch herausfinden, wie Sie Ihren Körper mit wenigen Hausmitteln entspannen und zugleich mit neuer Energie beleben.

Körperpeeling gegen rauhe Haut

Gegen raue, beanspruchte Haut hilft ein Körperpeeling, das Sie selbst herstellen können. Für das Peeling benötigen Sie groben Zucker, etwas geschlagene Sahne sowie Olivenöl. Vermischen Sie alle genannten Zutaten vorsichtig miteinander. Während Sie mit dem Zucker abgestorbene Hautschüppchen entfernen können, enthält Olivenöl Vitamin E, das die Hauzellen schützt. Die Milchsäure der geschlagenen Sahne hingegen hilft der Haut dabei, ihren Säureschutzmantel zu regenerieren. Gleichzeitig verleiht die Sahne dem Peeling eine angenehme Konsistenz. Vor der Anwendung sollten Sie sich jedoch duschen und anschließend die Mischung sanft von Kopf bis Fuß einmassieren. Seien Sie vor allem im Gesicht vorsichtig und spülen Sie das Peeling anschließend mit lauwarmem Wasser ab. Eine spezielle Einwirkzeit müssen Sie nicht in Betracht ziehen.

Mit Badezusätzen den Kreislauf anregen

Arbeitet der Mensch zu viel, hat er Stress oder anderweitige Probleme, beeinträchtigen diese Faktoren auch auf seinen Kreislauf. Mit dem entsprechenden Badezusatz können Sie Ihren Kreislauf hingegen anregen. Hiefür brauchen Sie Salz von Toten Meer, das Sie mit einem ätherischen Öl Ihrer Wahl beträufeln sollten. Füllen Sie die selbst hergestellt Mixtur am besten in kleine Badesäckchen und halten Sie sie unter den laufenden Wasserhahn. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass das Wasser nicht zu heiß ist und Sie nicht länger als zehn Minuten in der Badewanne liegen, da das Bad sonst den Kreislauf belasten und zur Müdigkeit führen würde. Dabei regt das Meersalz nicht nur den Kreislauf an, sondern beinhaltet auch Bromid, Schwefel und Magnesium, wichtige Inhaltsstoffe, die die Feuchtigkeit in der Haut binden und sie somit straffen können.

Die Seele baumeln lassen – ein Bad für Genießer

Wenn Sie dem Alltagstrott entfliehen, benötigen Sie 20 Gram Rosenblütenblatter, zerkleinerte Gewürznelken und 15 Gramm getrocknete Pfefferminze. Mischen Sie diese Zutaten miteinander und füllen Sie die Mixtur in kleine Stoffsäcke. Für die Anwendung legen Sie ein entsprechendes Stoffsäckchen unter den Wasserstrahl der Badewanne. Ist die Wanne voll mit Wasser, können Sie das Säckchen auch schwimmen lassen.

Egal ob Sie ein Bad einnehmen oder doch Ihre Haut pflegen möchten, gönnen Sie sich im tristen Alltag ruhig Entspannung und regelmäßige Pausen, in denen Sie selbst hergestellte Badezusätze oder auch Körperpeelings anwenden können.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Körperentspannung durch Badezusätze und Peelings“

  1. Ich finde Entspannung für den Körper sehr wichtig. In letzter Zeit bin ich sehr gestresst und habe Kreislaufprobleme. Daher werde ich die speziellen Badezusätze, wie Salz vom Toten Meer ausprobieren. Hoffentlich bringt das meinen Kreislauf in Schwung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.