Backpulver als Hausmittel und Wundermittel

Das Backpulver als Hausmittel und Wundermittel im Alltag. Du wolltest schon immer mal wissen, was man mit dem Pulver alles machen kann, außer zu backen? Hier findest du die Antwort! Vom Backen bis zum Reinigen das Backpulver ist ein Alleskönner.

Backpulver kannst du nicht nur zum Backen verwenden, sondern lässt sich auch im Haushalt, im Garten als auch im Beauty Bereich anwenden. Wir stellen dir einige Möglichkeiten vor, wie du das Wunderpulver einsetzen kannst. Zudem klären wir was Backpulver überhaupt ist.

Backpulver als Hausmittel© depositphotos.com
Backpulver als Hausmittel und Wundermittel.

Was ist Backpulver?

Das Backpulver wurde von Eben Norton Horsford erfunden. Es wird häufig als Triebmittel zum Backen verwendet. Dabei besteht die Mischung aus doppelt kohlensaures Natron und einem Säuerungsmittel, wie zum Beispiel einem Salz, Zitronensäure oder Weinsäure. Dabei reagiert das Natron mit der Säure bei Hitze und Feuchtigkeit, wodurch CO2 freigesetzt wird. Folglich entstehen kleine Bläschen im Teig und es kommt zur Auflockerung des Teigs. Darüber hinaus findet es Anwendung im Bereich Haushalt zum Reinigen.

Backpulver als Hausmittel

Insbesondere zum Backen wird Backpulver angewendet. Hierbei wird Backpulver für Rührteig verwendet. Bei Mürbeteig ist ein Gehen des Teigs häufig unerwünscht. Und bei einem Hefeteig erzeugen meist Bakterien, beziehungsweise Pilze den Treiben des Teigs. Doch auch zur Reinigung lässt sich das Triebmittel hervorragend nutzen. Wir zeigen dir folgend wie und wo du es verwenden kannst. Und einige Tricks kannst du dir im folgenden Video anschauen.

Clevere Tipps zur Verwendung von Backpulver.

1) Backpulver gegen Pickel

Wenn du an Hautproblemen leidest kannst du das Triebmittel als Hausmittel zur Pickelbekämpfung nutzen. Denn das Pulver kann für ein natürliches und selbstgemachtes Peeling genutzt werden und unreine Haut bekämpfen. Demnach vermische etwas Backpulver mit etwas Wasser, sodass eine Art Creme entsteht. Dann trage die Mischung auf dein Gesicht auf und verreibe diese, sodass tote Hautschuppen abgetragen werden. Abschließend waschen dein Gesicht mit lauwarmen Wasser ab. Und wiederhole diesen Vorgang 2-3 mal pro Woche.

2) Zähne aufhellen mit Backpulver

Backpulver ist ein altes Hausmittel zum Zähne aufhellen. Aber Achtung! Dieser Tipp kann deine Zähne angreifen! Wenn du deine Zähne mit dem Triebmittel putzt, kann das Rückstände und Ablagerungen auf den Zähnen entfernen. Dadurch werden deine Zähne schnell wieder hell. Allerdings kann diese Methode deinen Zahnschmelz angreifen. Deshalb solltest du diese Methode auf keinen Fall täglich anwenden!

3) Backpulver als Ersatz für Trockenshampoo

Wenn du fettiges Haar bekämpfen möchtest, aber keine Zeit hast es zu waschen, dann nutze Backpulver. Denn das Pulver dient als eine Art Trockenshampoo. Dafür massiere einfach eine kleine Menge des Pulvers in deinen Haaransatz. Danach kämme die Rückstände aus deinen Haaren heraus. Dabei ist diese Methode optimal für blondes Haar. Falls du dunkle Haare hast, passe auf, dass keine weißen Rückstände in deinen Haaren bleiben. Oder nutze stattdessen das dunklere und effektive Hausmittel Heilerde.

4) Ameisen bekämpfen mit Backpulver

Wenn du dich über Ameisen in deinem Haus ärgerst, kannst du das Triebmittel auf den betroffenen Stellen auf dem Boden verstreuen. Da Ameisen das Pulver nicht verdauen können, sterben sie daran. Allerdings ist diese Methode alles andere als tierfreundlich. Wenn du die Methode mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, ist sie gut geeignet, um lästige Ameisen aus dem Haus zu entfernen.

5) Backpulver gegen Blattläuse

Ähnlich wie bei Ameisen wirkt das Pulver bei Blattläuse im Garten. Wenn diese deine Pflanzen zerstören, kannst du sie mit dem wirksamen Pulver bekämpfen. Hierfür vermische etwas Backpulver und Wasser in einer Sprühflasche. Danach besprühe die betroffenen Pflanzen regelmäßig ca. alle zwei Tage mit der Tinktur bis das Problem behoben ist.

6) Händewaschen mit dem Wunderpulver

Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften eignet sich das Pulver genauso gut zum effektiven Händewaschen wie Seife. Da es zusätzlich wie ein Peeling wirkt, ist es auch bei starken Verschmutzungen zu empfehlen. Demnach gebe einfach eine Portion des Triebmittels zum Backen auf deine Hände. Dann verreibe es mit etwas Wasser für einige Sekunden. Abschließend spüle deine Hände mit klarem Wasser ab.

7) Weiße Schuhe reinigen

Falls deine weißen Schuhe schmutzig sind oder die weiße Sohle deiner Lieblingsschuhe vergilbt und sich mit Wasser und Seife nicht reinigen lässt, kannst du Backpulver einsetzen. Hierfür nehme eine alte Zahnbürste, befeuchte sie und tauche sie in das Pulver. Dann putzen die Schuhe in kreisenden Bewegungen für einige Minuten. Anschließend spüle sie mit Wasser ab. Durch die Partikel im Pulver werden Verunreinigungen abgeschliffen und beseitigt.

8) Backpulver gegen verstopfte Abflüsse

Ebenso ist das Pulver dafür bekannt ein Problem mit verstopften Abflüssen zu beheben. Demnach kannst du den verstopften Abfluss mit dem Wunderpulver und etwas Essig aus dem Haushalt beseitigen. Hierfür geben ein Tütchen Backpulver in den betroffenen Abfluss und schütte unmittelbar danach eine halbe Tasse Essig hinterher. Folglich reagieren die beiden Produkte miteinander. Somit kommt es zu einer starken Schaumbildung. Nach ein paar Minuten kannst du den Abfluss mit warmen Wasser spülen.

9) Fugen reinigen mit Backpulver

Gleichfalls kannst du Backpulver zum Reinigen deiner Fugen benutzen. Insbesondere hartnäckigen Schmutz zwischen den Fugen wird man schwer los. Doch mit der Anwendung des Pulvers ist es kinderleicht. Hierfür nehme das Pulver und vermische es mit Wasser. Danach kannst du mit einer alten Zahnbürste und dem entstandenen deine dreckigen Fugen reinigen.

10) Kalkablagerungen mit Backpulver entfernen

Kalkablagerungen sind lästig. Insbesondere in der Waschmaschine oder anderen Geräten solltest du sie regelmäßig entfernen. Wenn du deine Waschmaschine vom Kalk befreien möchtest, kannst du auch hier das Wunderpulver nutzen. Demnach mische Wasser und das Pulver zu Brei. Dann gebe es direkt in die Waschmaschine oder in das Waschmittelfach. Anschließend lasse die Waschmaschine bei 60 oder 90 Grad einmal durchlaufen. Beachte auch unsere weiteren Tipps zum Waschmaschinen entkalken.

11) Waschbecken mit Backpulver reinigen

Auch das Entkalken der Spüle oder das generelle reinigen des Waschbeckens kann mit dem Wunderpulver geschehen. Hierfür bestreue die betroffenen Stellen mit dem Pulver und lasse es über Nacht einwirken. Am nächsten Tag spüle alles ordentlich ab. Ebenso kannst du mit dem Pulver effektiv die Toilette reinigen.

12) Fettablagerungen entfernen

Ebenso gut kannst du das Wunderpulver nutzen um Fettablagerungen und Fettflecke zu entfernen. Denn denn es kann Flüssigkeiten und Gerüche binden. Demnach vermische das Pulver mit Wasser, sodass ein Brei entsteht. Danach trage es auf die betroffenen Stellen und lasse es trocknen. Anschließend kannst du das getrocknete Pulver abbürsten und die Fettablagerungen sind verschwunden. Auch das effektive Hausmittel Waschsoda lässt sich zur Beseitigung von Fettablagerungen nutzen.

Unterschiede zwischen Backpulver und Natron

Backpulver und das beliebte Hausmittel Natron sind sich sehr ähnlich. Doch es gibt wesentliche Unterschiede, die du beachten solltest. Denn diese Unterschiede können verschiedene Anwendungsbereiche ergeben. Folgend haben wir einige Unterschiede zusammen gefasst:

Hausmittel BackpulverHausmittel Natron
Enthält 3 Bestandteile:
Natron, Säure und ein Trennmittel.
Enthält lediglich ein Bestandteil:
Natriumhydrogencarbonat (Natron).
Reagiert mit Wasser.Reagiert mit Essig.
Wird genutzt, wenn keine Säure
im Rezept vorhanden ist.
Benötigt Säure zum Reagieren, deshalb wird
es genutzt wenn bereits ein Säuremittel im
Rezept vorhanden ist
Wesentliche Unterschiede zwischen Backpulver und Natron im Überblick.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist Backpulver?

Das Backpulver ist ein Triebmittel, welches häufig zum Backen benutzt wird. Es besteht aus 3 Bestandteilen: Natron, Säure und einem Trennmittel. Beim Backen sorgt es für die Auflockerung des Teigs. Und beim Reinigen hilft es effektiv Schmutz zu bekämpfen.

Wofür kann man Backpulver verwenden?

Das Pulver kannst du zum Backen, Reinigen und für die Schönheitspflege nutzen.

Was kann ich mit Backpulver reinigen?

Mit dem Pulver kannst du vieles im Haushalt reinigen. Dazu gehören ein verstopfte Abfluss, die Waschmaschine, das Waschbecken, die Toilette sowie Fliesenfugen. Darüber hinaus kannst du mit dem Pulver deine Hände reinigen, den Backofen, das Ceranfeld und vieles mehr.

Was ist der Unterschied zwischen Backpulver und Natron?

Die wesentlichen Unterschiede zwischen Backpulver und Natron sind die Bestandteile. Dabei besteht Backpulver aus 3 Bestandteilen, Natron, Säure und Trennmittel. Während Natron nur aus einem Bestandteil besteht, nämlich Natron. Backpulver reagiert mit Wasser, Natron mit Essig. Im Bereich des Backens wird Backpulver benutzt, wenn das Rezept keine Säure enthält. Während Ein Rezept mit vorhandener Säure eher Natron verlangt.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?