Skip to main content

Kopfkissen und Bettdecke waschen und trocknen

Tipps zum Kopfkissen und Bettdecke waschen und trocknen. Mit ein paar Hausfrauentricks ist das Kopfkissen und Bettdecke reinigen und pflegen sehr einfach. So erspart man sich die Kosten für eine professionelle Reinigung.

Es ist gar nicht so schwer eine Kopfkissen und eine Bettdecke selbst zu reinigen. Hierbei sollten jedoch ein paar wichtige Dinge beachtet werden. Außerdem gibt es auch noch viele Pflegetipps, damit die Bettwäsche lange schön bleibt.

Reinigung in der Waschmaschine beachten

Lesen Sie vor der Reinigung stets die spezielle Pflegeanweisung für Ihre Bettwäsche. Diese ist meistens auf einem Pflegeetikett, das an der Bettdecke beziehungsweise dem Kopfkissen angenäht ist, zu finden. In der Regel lassen sich leichte Kissen und Decken ohne Probleme in der Waschmaschine reinigen. Bei dicken Winterdecken, die mit viel Daunenfedern gefüllt sind, ist jedoch eine chemische Reinigung vorzuziehen.

Die meiste Bettwäsche kann bei maximal 40 Grad gewaschen werden. Wählen Sie ein Waschmaschinenprogramm, bei dem viel Wasser verwendet wird. Dies sind zum Beispiel das Woll- und das Handwäscheprogramm. Die Schleuderzahl sollte auf circa 400 gestellt werden. Es ist wichtig, dass Sie für den Waschvorgang ein Waschmittel wählen, das auch für Daunen geeignet ist. Als besonders hilfreich hat es sich erwiesen, Tennisbälle während des Waschvorgangs in die Waschtrommel zu geben. Diese lockern die Bettdecke beim Waschen auf. Unter folgendem Youtube-Link finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Dürfen Kopfkissen und Bettdecke in den Trockner?

Viele, die keinen Trockner besitzen, wissen, dass es sehr lange dauert, bis eine große Bettdecke und ein Kopfkissen mit Daunenfedern getrocknet ist. Vor allem bei kühlen Temperaturen, wenn die Wäsche nicht im Freien getrocknet werden kann, ist dies oft sehr lästig, da man die Bettwäsche in der Regel schnell wieder benötigt. Ein Trockner ist hierfür die Lösung. Es ist jedoch wichtig, dass auf dem Pflegeetikett ausdrücklich steht, dass das Material für den Trockner geeignet ist. Viele Trockner haben ein spezielles Programm, das sich für Daunenkissen eignet und besonders schonend für die empfindlichen Daunen ist. Sollte das Ergebnis nach dem trocknen nicht zufriedenstellend sein, wiederholen Sie den Vorgang mit dem Trockner einfach noch einmal.

Wie oft sollte man Bettdecke und Kopfkissen reinigen?

Damit die Daunen schön frisch bleiben, sollten Sie regelmäßig gepflegt werden. Grundsätzlich gilt für das Waschen von Daunendecken:
– Bettdecke reinigen: alle 5-8 Jahre
– Kopfkissen reinigen: alle 1-2 Jahre

Lebensdauer von Daunendecken und Kopfkissen verlängern

Die Füllung der Decke bleibt schön locker, wenn Sie diese regelmäßig lüften und ausschütteln. Dies ist vor allem am Morgen sinnvoll, damit die Decke Feuchtigkeit von der Nacht abgeben kann. Daunendecken und Kopfkissen sollten jedoch nie zu lange an der Sonne getrocknet werden, da dies den Daunen die Feuchtigkeit entzieht. Dies hat negative Auswirkungen auf den Schlafkomfort. Verzichten Sie auf Tagesdecken. Diese sehen zwar schön aus, verhindern aber, dass die Daunen atmen können.

Pflege von Daunendecken

Zur Pflege der Daunendecken sollten Sie auf ein starkes Ausklopfen verzichten, zum Beispiel mit dem Teppichklopfer, weil es den Daunen schadet. Viele reinigen Ihre Decke mit dem Staubsauger. Auch dies sollten Sie nicht machen, da das Saugen der Daunendecke mehr schadet als nützt. Im schlimmsten Fall erhält das Material Löcher und die Füllung kommt heraus.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com