Daunendecken waschen, trocknen und pflegen

Clevere Tipps zum Daunendecken waschen und pflegen. Wir verraten dir welches Waschmittel und welchen Waschgang du zum Reinigen deines Federbetts brauchst. Außerdem haben wir Tipps wie dir das Trocknen der Daunendecke gelingt.

Man hört und liest immer wieder, dass man Daunendecken oder Daunenkissen nicht waschen könnte. Beim Waschen der Daunendecke bekommt man oft das Problem, dass die Daunen sich verkleben. Dann sind sie sehr schwer voneinander zu trennen und sie verteilen sich nicht gleichmäßig. Wie kann man das vorbeugen?

Daunendecken waschen© pixabay.com | CC 0
Clever die Daunendecken waschen und die Federbetten richtig trocknen.

Was sind Daunen?

Daunen sind die weichen und feinen Federn von Gänsen und Enten. Aufgrund ihrer Struktur können sie Körperwärme gut speichern. Daher sind sie ein effektives Isolationsmaterial, welches in Schlafsäcken, Outdoor Bekleidung und Decken verwendet wird. Darüber hinaus sind sie leicht, atmungsaktiv und bei guter Pflege langlebig. Allerdings können sie auch viel Feuchtigkeit aufnehmen. Deshalb werden sie oftmals imprägniert.

Tipp: Tierschutz Zertifikate beachten

Die Daunengewinnung ist sehr umstritten, da sie unter Umständen mit Tierquälerei verbunden wird. Um den Lebendrupf zu vermeiden, solltest du auf folgende Zertifikate achten: Responsible Down Standard, Global Tracable Down Standard, Down Codex. Hier kommen die Daunen von bereits getöteten Tieren aus der Lebensmittelproduktion.

Wie kann ich meine Daunen sauber machen?

Wenn du dich nun zum Kauf von Daunenkissen und Daunendecken entschieden hast oder bereits Exemplare zuhause hast, dann solltest du unsere folgenden Tipps zur Daunenpflege beachten. Denn mit den richtigen Tipp ist auch das Waschen möglich. Dabei solltest du deine Daunenkissen einmal im Jahr und die Daunendecken mindestens alle zwei Jahre waschen. Beachte auch die Anleitung zum Kopfkissen und Bettdecke waschen und trocknen.

1) Daunenkissen und Daunendecken waschen

Hier stellt sich oft die Frage: Sind Daunendecken und Daunenkissen waschbar? Und wenn ja wie? Die Antwort ist, ja! Du kannst deine Kissen und Daunendecken waschen. Doch einige Punkte müssen bei der Wäsche von Daunendecken beachtet werden. Damit du eine Beschädigung der Daunen vermeidest, sollten die Daunen nicht in die Maschine gequetscht werden. Die üblichen Waschmaschinen haben ein Fassungsvermögen zwischen 5 und 7 Kilo. Daher kannst du kleine Daunendecken hiermit waschen können, bei größeren könnte es schwierig werden. Ebenso solltest du vor dem Bettwäsche waschen Risse und Löcher stopfen.

2) Dauen als Feinwäsche oder Wollwäsche waschen

Für das Waschen der Daunendecken solltest du das richtige Waschprogramm wählen. Auch das passende Waschmittel ist wichtig wichtig. Wenn du über eine Waschmaschine verfügst, in die eine Daunendecke oder ein Daunenkissen passt, dann nutze das Programm zur Fein- oder Wollwäsche. Lies auch unsere Tipps zum Wäsche waschen.

3) Das richtige Waschmittel für Daunen

Vor dem Daunendecke waschen solltest du das richtige Waschmittel auswählen. Damit die Federn geschmeidig bleiben, kannst du ein extra Waschmittel für Daunen nutzen. Denn diese sind neutral und gut auswaschbar. Andere Waschmittel können den Daunen das Öl entziehen. Folglich wird die Wärme nicht mehr gut gespeichert und auch das Volumen geht verloren. Im Gegensatz dazu kannst du für normale Wäsche dein Waschmittel selber machen.

Heitmann Daunen Wäsche: reinigt und pflegt schonend Textilien mit Daunenfüllung, für Frische und Volumen mit zartem Duft
1.067 Bewertungen
Heitmann Daunen Wäsche: reinigt und pflegt schonend Textilien mit Daunenfüllung, für Frische und Volumen mit zartem Duft
  • TIEFGEHENDE REINIGUNG: Heitmann Daunenwaschpflege reinigt und pflegt Daunenjacken, Daunenschlafsäcke, Kopfkissen, Betten und Daunendecken. Empfindlichen Textilien behalten lange ihre Qualität und...
  • FARBERHALT: Für dauerhaft leuchtende Farben. Heitmann Daunen Wäsche enthält einen integrierten Farbschutz. Gefärbte Textilien behalten ihre Frische und bleichen auch bei häufigem Waschen nicht so...

4) Federbetten waschen bei 20 oder 30 Grad

Auf keinen Fall sollte die Temperatur über 30 Grad betragen. Damit die letzten Reste des Waschmittels herausgespült werden, sollte nach der Wäsche der Spülvorgang ausreichend lange sein. Eventuell solltest du die Waschmaschine noch einmal anstellen und nur noch auf Spülen stellen. Danach leicht schleudern, aber nur eine ganz niedrige Umdrehungszahl nutzen. Folglich wird das Federbett vollständig sauber. Vermeide auch andere häufige Fehler beim Wäsche waschen.

5) Daunen immer gründlich spülen

Nach der ersten Wäsche hat man oft die weißen Spuren als Problem. Sieht so aus, als ob die Decke nicht gründlich genug gespült wurde. Es kann am Staub liegen, der sich noch bei der Herstellung auf die Daunen gesetzt hat. Deswegen musst du das Federbett paar Mal spülen. Um sicher zu sein, lieber die Decke sofort ein paar Mal spülen lassen. Lies auch unsere Tipps zum Sport- und Funktionskleidung waschen und pflegen.

Daunendecken richtig waschen.

6) Tennisbälle lockern die Daunen auf

Viele Marken empfehlen den Kunden bei der Wäsche von Daunenware, die Tennisbälle zu benutzen. Sie werden zusammen mit der Decke in die Waschmaschine getan. 3 Tennisbälle befinden sich mit einer Decke in der Waschmaschine, die sie zur Bewegung treibt. Dabei werden die Daunen aufgeschlagen. Folglich wird das Verkleben vorgebeugt und beim Spülen ergibt sich ein besserer Effekt.

7) Daunendecke per Hand waschen

Die Frage Handwäsche oder Waschmaschine wird häufig gestellt. Falls deine Waschmaschine nicht groß genug ist und du nicht zur Reinigung möchtest, könntest du deine Daunendecke in der Badewanne waschen. Aber das ist mühsam und nicht immer erfolgreich. Denn es besteht die Gefahr, dass die Daunen verkleben. Einfacher geht es bei Daunenschlafsäcken oder Daunenjacken. Doch wenn du den Versuch wagst, solltest du auch hier auf eine Temperatur von 30 Grad achten. Ebenso benutze ein Daunenwaschmittel und halte dich an die Hersteller angaben. Darüber hinaus musst du hier auch mehrmals spülen und die Daunendecke nur leicht drücken.

8) Daunenkissen und Daunendecken trocknen

Zum Daunendecken trocknen lege diese am Besten einfach in den Trockner. Dieser wird auf eine niedrige Temperatur eingestellt. Damit die Daunen nicht klumpen, solltest du auch hier einige Tennisbälle mit in die Trommel geben. Zum Nachtrocknen die Daunendecke oder das Daunenkissen an eine Stelle legen, wo ein Nachtrocknen ungestört möglich ist. Beachte auch unsere Tipps zum richtigen Wäsche trocknen.

Achtung beim trocknen ohne Trockner

Das Aufhängen ist nicht zu empfehlen, dann sind die Daunen meist gesammelt auf beiden Seiten oder auf einer Seite und trocknen nicht weiter nach. Beim Hinlegen zum Trocknen unbedingt regelmäßig wenden und für eine gute Belüftung sorgen. Dadurch verteilen sich die Daunen gleichmäßig und die Decke wird schön weich.

9) Federbetten und Daunen pflegen

Daunendecken und Daunenkissen solltest du regelmäßig pflegen, damit diese schön weich bleiben. Dazu die Daunendecke regelmäßig beim Bettmachen ausschütteln und ausklopfen. Auch das regelmäßige Auslüften der Daunen an der Frischluft sorgt für eine natürliche Geruchsbeseitigung. Wenn die Daunen beim besten Willen nicht mehr zu gebrauchen und verklumpt sind oder stinken, solltest du dir eine neue Daunendecke kaufen.

Häufige Fragen und Antworten

Kann man Daunendecken selber waschen?

Ja, du kannst Daunendecken selber waschen. Am besten geht dies in einer ausreichend großen Waschmaschine. Ebenso solltest du ein spezielles Waschmittel für Daunen nutzen und ein Fein- und Wollwaschprogramm wählen.

Wie heiß kann man Daunendecken waschen?

Du solltest Daunendecken und Daunenkissen nicht zu heiß waschen. Am besten ist eine Wäsche bei 20 – 30 Grad. Ebenso solltest du sie mehrmals Spülen, um alle Waschmittelreste loszuwerden.

Wie trocknet man Daunendecken am besten?

Am besten trocknest du deine Daunenbettwäsche in einem Trockner bei niedriger Temperatur. Ebenso solltest du Tennisbälle hinzugeben. Das Aufhängen und trocknen lassen eignet sich nicht. Wenn du keinen Trockner hast, solltest du die Bettwäsche hinlegen und trocknen lassen. Hierbei solltest du sie regelmäßig wenden und auf eine gleichmäßige Verteilung der Daunen achten.

Wenn auch du noch tolle Tipps zu Daunenbettwäsche waschen, pflegen und trocknen hast, teile sie gerne mit uns in den Kommentaren. Wir freuen uns auf deine Erfahrungen!


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

4 Gedanken zu „Daunendecken waschen, trocknen und pflegen“

  1. Ich finde Daunendecken sehr toll, aber leider scheint mein mann allergisch dagegen sein. Bevor wir alles neu kaufen müssen, möchte ich alles waschen und gucken, ob das vielleicht schon hilft. Sonst müssten wir alle Winter- und Sommerdecken neu kaufen.

  2. Mir ist nicht klar, wer eine so grosse Wäschetrommel hat?! Dann legt die Decke durch das Wasser noch an Gewicht zu, und die Waschmaschine kann man vergessen…

    1. Liebe Leserin, Lieber Leser
      Das stimmt natürlich, für eine Wäsche in der Waschmaschine muss die Wäschetrommel ausreichend groß sein und die Daunendecke dementsprechend klein. Das ist nicht immer möglich. Wenn das der Fall ist, ist eine professionelle Reinigung oftmals besser. Oder man versucht die Bettdecke in der Badewanne zu waschen. Das ist allerdings sehr mühsam.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.