Skip to main content

Weihnachtskränze selbst binden und gestalten

Weihnachtskränze selbst zu gestalten macht nicht nur Spaß, man kann ihn auch frisch herstellen, so dass er die Feiertage problemlos übersteht. Mit individuellem Naturschmuck schafft man sich seine ganz persönliche Weihnachtsdekoration.

Weihnachtskränze selbst binden und gestalten

Weichnachtskränze lassen sich mit ein wenig Geschick ganz leicht selber binden und schön gestalten. So kann man sicher sein, dass man eine tolle, individuelle Weihnachtsdekoration bekommt, die außerdem schön frisch ist und somit die langen Feiertage auch gut übersteht.

Notwendiges Zubehör für den Weichnachtskranz

Man benötigt für den Kranz Tannen- und Koniferengrün, einen Metallkranz sowie Eisendraht, eine Gartenschere und -handschuhe sowie Dekomaterial. Das Zubehör erhält man am besten komplett im gut sortierten Baumarkt mit Weihnachtsaustellung und Gartenabteilung. An Dekoration kann man alles verwenden, wonach einem der Sinn steht, zum Beispiel natürliche Elemente wie Hagebutten, rote Hartriegelzweige, getrocknetes Obst oder kleine Zapfen.

Das Binden der Basis

Für die Basisarbeit benötigt man zunächst Drahtkranz und Eisendraht. Damit der Kranz sich nicht später auflöst bindet man zunächst etwa 10 cm Draht eng um den Kranz herum und legt Drahtspule nach außen. Nun beginnt die Arbeit mit dem Koniferengrün. Mit der Gartenschere schneidet man sich das Grün in längliche Büschel zu Recht. Größere Büschel ergeben einen buschigen, ausladenden Kranz, kleinere einen feinen schmaleren Kranz. Nun legt man das Grün gleichmäßig auf den Metallkranz und wickelt den Draht darum herum. Sind einzelne Stellen nachher zu dicht, kann man sie aber mit der Gartenschere noch vorsichtig ausdünnen. Am besten legt man das Grün im Uhrzeigersinn und dreht beim Herumwickeln des Drahtes den Kranz immer weiter, so kann man als Rechtshänder gut arbeiten. Das Koniferengrün wird immer leicht überlappend gelegt. Ist man einmal komplett herum, gleicht man mit kleineren Stücken den Übergang zum Anfang aus.

Nun kommt das Tannengrün ins Spiel

Bei der nächsten Schicht bindet man das Tannengrün auf gleiche Weise über das Koniferengrün. Damit bekommt der Kranz sein weihnachtliches Aussehen. Zum Abschluss den Draht in eine kleine Schlaufe legen, ein paar Mal um sich selbst wickeln und dann abschneiden. So kann man den Kranz wahlweise aufhängen oder die Schlaufe einfach unter einem Zweig verstecken.

Zum Abschluss den Weichnachtskranz schön dekorieren

Abschließend wird noch die Dekoration befestigt. Dafür schneidet man einzelne Drahtstücke ab, die so lang sind, dass man sie auf der Rückseite des Kranzes zusammendrehen kann. Trockenfrüchte oder andere, nicht zu harte Materialien kann man aber auch auf ein Stück Draht aufspießen und diesen in den Kranz hineinstecken.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Wohnung
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com