Skip to main content

Die häufigsten Spülmaschinen Fehler

Damit die Spülmaschine im Haushalt ordnungsgemäß ihren Dienst vollbringen kann, sind einige Vorgehensweisen zu beachten. Wenn die Maschine häufig zum Einsatz kommt, bedarf es auch einer regelmäßigen Pflege, damit es zu keinen Störungen oder Ausfällen kommt.

Der Abwasch im Haushalt ist oft sehr lästig, doch dafür gibt es eine Spülmaschine, die zuverlässig ihre Arbeit verrichtet. Besonders bei Familien mit mehreren Kindern ist so ein Gerät eine echte Arbeitserleichterung. Da die Spülmaschine oft genutzt wird, können schon mal Fehler oder Probleme bei der Benutzung auftreten. Meistens handelt es sich dabei um Kleinigkeiten, die selbst behoben werden können, ohne gleich einen teuren Reparaturdienst zu beauftragen.

Die eingebaute Heizung ist defekt

Wenn bemerkt wird, dass die Spülmaschine bei den jeweiligen Spülvorgängen nur noch im kalten Modus arbeitet, ist etwas nicht in Ordnung. Entweder ist die Heizung defekt oder das eingebaute Thermostat. Um dies zu Reparieren werden die notwendigen Ersatzteile benötigt. Bevor hier selbst Hand angelegt wird, sollte am Gerät unbedingt der Netzstecker gezogen werden, sowie das Gerät vom vorhandenen Wasseranschluss getrennt werden. Die zu wechselnden Bauteile müssen genau zum jeweiligen Gerät passen. Genaue Informationen gibt es häufig in der Gebrauchsanleitung.

Wasser wird nicht mehr abgepumpt

Wird nach dem Spülvorgang das Wasser nicht mehr ordnungsgemäß abgepumpt, macht dies im ersten Moment einen schlimmen Eindruck. Doch in den meisten Fällen lässt sich dieses Problem recht einfach beheben. Dazu sollte zuerst das vorhandene Sieb beim Ablauf in der Maschine überprüft werden. Dieses lässt sich leicht herausnehmen. Wenn es verstopft ist, muss eine Reinigung erfolgen. Eine andere Ursache kann auch ein eingeknickter Ablaufschlauch sein. Diese sollte dann unbedingt wieder geradegerückt werden, damit das Wasser richtig ablaufen kann. War dies auch nicht die Ursache, kann ein Defekt der Laugenpumpe vorliegen. Diese muss dann mit einem neuen Bauteil ausgetauscht werden.

Spülmaschine kann nicht geöffnet werden

Eine sehr häufige Fehlerquelle ist, dass sich die Tür von der Maschine nicht mehr öffnen lässt. Dabei können gleich mehrere Ursachen in Frage kommen. Möglich ist eine selbstständig eingeschaltete Kindersicherung. Auch ein Defekt am Türschloss kann hier vorliegen. Um die Kindersicherung zu deaktivieren, muss die Programmierung entsprechend geändert werden. Auch kann es helfen, das Gerät einem Aus- und wieder neu einzuschalten. Liegt dagegen ein Defekt am Türschloss vor, muss dieses entsprechend repariert werden.

Blinkende Fehlermeldung

Wenn am Gerät plötzlich eine blinkende Fehlermeldung aufleuchtet, ist dies häufig kein sehr großes Problem, hier ist es in den meisten Fällen notwendig einen neuen Klarspüler oder entsprechendes Spezialsalz einzufüllen. Die Fehlermeldungen können dabei je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen. Eine sehr gute Übersicht bietet die Bedienungsanleitung, wo die genaue Bedeutung der Symbole erklärt wird und was anschließend zu tun ist.

Kein sauberes Spülen mehr möglich

Wenn die Spülmaschine nicht mehr in der Lage ist, das Geschirr absolut sauber zu spülen, ist meistens eine gründliche Reinigung vom Sieb und des Sprüharmes notwendig. Wenn eine Verstopfung vorliegt, ist die Funktionalität erheblich eingeschränkt und es kann kein sauberer Spülvorgang erfolgen. Das Sieb braucht dabei nur am Boden entnommen werden und per Hand gereinigt zu werden. Der Sprüharm lässt sich meistens einfach abmontieren und kann vorsichtig vom Schmutz befreit werden. Wenn sich auf dem Geschirr allerdings Kalkrückständer oder ein ziemlich grauer Schimmer gebildet hat, kann dies auf einen Salzmangel hinweisen. Hier liegt meistens ein Defekt vom Ionentauscher vor.

Es wird kein Wasser mehr eingezogen

Wenn die Spülmaschine nicht mehr in der Lage ist, Wasser einzuziehen, muss nicht immer ein Fehler am Gerät vorliegen. Auch ist es möglich, dass ein Defekt am Wasserhahn besteht. Dazu sollte der Wasserhahn erstmal abgestellt und der Schlauch von der Maschine entfernet werden. Am oberen Ende vom Schlauch gibt es meistens ein Sieb, welches verstopft sein könnte. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte der Wasserhahn trotzdem noch einmal überprüft werden, indem ein Eimer darunter gestellt wird. Kommen nur ein paar Wassertropfen nach dem Aktivieren heraus, ist es ratsam einen Installateur zu Hilfe zu holen. Dieser kann die Leitung genau überprüfen und bei Bedarf einen neuen Wasserhahn einsetzen.

Spülmittel ist zu alt

Ein großer Fehler wird häufig gemacht, wenn Spülmittel in sehr großen Flaschen gekauft wird. So ein Kauf auf Vorrat ist keine gute Idee, denn je länger die Lagerungszeit vom Geschirrspülmittel ausfällt, umso mehr bauen die enthaltenen Enzyme ab. Diese sind dabei absolut wichtig, damit ein gründliches Spülen vom Geschirr möglich ist. Bereits nach einigen Monaten nimmt daher die Reinigungsleistung deutlich ab und das Geschirr wird nicht mehr richtig sauber. Wenn dagegen das Geschirr sehr trüb aus dem Geschirrspüler kommt, liegt dies meistens am Härtegrad und Kalkgehalt vom Wasser. Hier kommt es auf die passende Dosierung vom verwendeten Spülmittel an.


Die häufigsten Spülmaschinen Fehler
5 (100%) 1 Vote
Kategorie: Materialpflege
Thema: ,

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2016 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com