Zitronensaft beseitigt nicht nur Schmutz oder hartnäckige Gerüche von deinen Händen, sondern eignet sich auch hervorragend als natürliches Pflege- und Hausmittel. Sind deine Hände beispielsweise nach dem Hausputz, dem Kochen oder der Gartenarbeit stark verschmutzt hilft Zitronensaft einfach und effektiv beim Reinigen.

Hände waschen und reinigen mit Zitronensaft

Reibe deine Hände mit dem Saft einer halben Zitrone ab. Wir empfehlen die Verwendung eines Schwammes. Nach kurzem Einwirken kannst du den Saft nun mit klarem Wasser abspülen. Bei Bedarf noch einmal mit normaler Seife. Die Verwendung von Zitronensaft hilft vor allem prima gegen Verfärbungen, z.B. von Karotten oder Kirschen und gegen Gerüche, wie z.B. Fisch- oder Zwiebelgeruch.

Weiche und geschmeidige Hände

Zitronensaft eignet sich erstaunlich gut für das wirksame pflegen deiner Hände. Das in dem Saft enthaltende Vitamin C trägt zu einer schönen Haut bei und die Antioxidantien helfen dabei, Unreinheiten zu mindern und freie Radikale zu bekämpfen. Folglich kannst du Zitronensaft auch als Gesichtswasser verwenden, denn er klärt und strafft die Haut. Natürlich ist Zitronensaft auch in der Ernährung erfolgversprechend. Hier findest du wichtige Hinweise zu der Heilwirkung des Saftes.

Zitronensaft kann auch schädlich sein

Zitronensaft ist sehr säurehaltig. Dem entsprechend solltest du darauf achten ihn nicht zu lange einwirken zu lassen, da er sonst eher schädlich sein kann. Folglich können Irritationen und Entzündungen entstehen. Gerade bei Verletzungen solltest du auf die Verwendung von Zitronensaft verzichten.