Skip to main content

Tipps zum Aufkleber und Etiketten entfernen

Hast Du Dich auch schon einmal so richtig über ein deplatziertes Etikett geärgert, aber es ist Dir nicht gelungen, dieses vom jeweiligen Untergrund zu entfernen?

Wie Du Etiketten sauber von verschiedenen Untergründen entfernst und welche Mittel hierbei besonders gut helfen, erklären wir Dir in diesem Artikel.

Aufkleber und Etiketten entfernen im Überblick

Während sich Aufkleber von unebenen Untergründen problemlos beseitigen lassen, steigt der Schwierigkeitsgrad enorm, wenn der Untergrund eine unebene Oberflächenstruktur aufweist. Wir möchten Dir hier eine kleine Übersicht geben, mit welchem Mittel Du die Aufkleber am besten vom jeweiligen Untergrund entfernst:

Mittel / Untergrund Glas Kunststoff Plexiglas Metall Holz
Ceranfeld-Schaber ja nein nein nein vorsichtig
Föhn ja nein ja vorsichtig ja
Spülmittel ja ja ja ja ja
Zitronenreiniger ja nein nein ja ja
Essigreiniger ja nein nein ja ja
Öl ja ja ja ja nein
Fett ja ja ja ja nein
Nagellackentferner ja vorsichtig vorsichtig ja vorsichtig
Spachtel ja nein nein nein ja
Radiergummi ja ja ja ja ja

1) Etiketten von Glas entfernen

Glas ist ein sehr glatter Untergrund, der es zulässt, dass der Kleber des Etiketts sich gut verteilt und besonders stark haftet. Für das Entfernen von Etiketten von Glas eignen sich am besten folgende beiden Möglichkeiten:

Auf Glas

Auf Glas Aufkleber und Etiketten entfernen

Entfernen mit dem Ceranfeld-Schaber

Mit dem Schaber kratzt Du den Kleber von der Oberfläche des Glases. Da der Schaber für Glas entwickelt wurde, musst Du dir keine Sorgen machen, das Glas zu zerkratzen. Lege den Schaber jedoch flach an, damit die Klinge nicht zu stark auf das Glas einwirkt.

Entfernen mit dem Föhn

Setzt Du den Föhn an, verflüssigt sich der Kleber, sodass Du das Etikett spielend einfach entfernen kannst. Auch die Verwendung eines Föhns bedeutet keine negativen Auswirkungen auf das Glas, da dieses den hohen Temperaturen problemlos standhält.

2) Etiketten von Kunststoff entfernen

Im Vergleich zum Glas ist Plastik deutlich anfälliger für Kratzer. Deshalb solltest Du bei diesem Untergrund keinen Ceranfeld-Schaber verwenden. Auch die Hitzebeständigkeit von Kunststoff kann je nach dessen Stärke variieren, sodass wir Dir für diesen Fall auch die Verwendung eines Föhns nicht empfehlen würden.

Da die meisten Kunststoffe – es sein denn, sie sind sehr porös – eine sehr glatte Oberfläche aufweisen, an denen der Kleber der Etiketten besonders gut haftet, schlagen wir Dir die Verwendung der beiden folgenden Entferner vor:

Entfernen mit Spülmittel

Kleine, unempfindliche Gegenstände aus Kunststoff, kannst Du am besten in Spülmittel-Wasser einlegen. Dieses sollte lauwarm sein. Das Spülmittel ist ein sehr guter Fettlöser, sodass es dem Kleber an den Kragen geht.

Mit Spülmittel

Mit Spülmittel kinderleicht Aufkleber und Etiketten entfernen.

Entfernen mit Zitronensaft oder Essigreiniger

Zitrone und Essigreiniger enthalten einen hohen Säureanteil, der den Kleber praktisch auflöst. Befindet sich das Etikett auf einem großen Gegenstand, den Du nicht in Spülmittel-Wasser eintauchen kannst, gib etwas Essigreiniger oder Zitronensaft auf einen Lappen. Danach wischt Du mit dem Lappen mehrmals über das Etikett, solange, bis es sich ablöst.

Tipp zur Nachbearbeitung

Bei diesen Methoden kann es passieren, dass Rückstände des Klebers auf dem Gegenstand bleiben. Um diese zu entfernen, verwendest Du einfach einen handelsüblichen Radiergummi. Schrubbe damit über den Kleber.

3) Etiketten entfernen von Plexiglas oder Acrylglas

Plexiglas und Acrylglas weisen in etwa die gleichen „Empfindlichkeiten“ auf, wie Kunststoff. Du solltest Sie daher nicht zerkratzen. Auch bei den glatten Oberflächen dieser Gegenstände kannst Du zudem mit Spülmittel oder Zitrone/Essigreiniger arbeiten. Obendrein empfehlen sich die beiden folgenden Mittel für das Entfernen der Etiketten von Plexiglas und Acryl:

Entfernen mit Öl

Das Öl weist hervorragende Eigenschaften auf, durch die die Etiketten von einem glatten Untergrund gelöst werden. Trage etwas Öl auf das Etikett auf. Dies gelingt am einfachsten, indem Du einen Backpinsel oder einen herkömmlichen Pinsel verwendest. Streiche das Etikett dick damit ein und lasse das Öl einige Minuten einziehen. Versuche am besten vorher, das Etikett bereits an einigen Stellen zu lösen. Hierdurch kann das Öl schneller und besser eindringen.

Entfernen mit dem Föhn

Die Verwendung eines Föhns ist hier in der Regel möglich, da Plexiglas und Acrylglas sehr stabil sind und den Temperaturen standhalten, sofern Du den Föhn nicht minutenlang mit voller Hitze darauf zielst. Auch von diesen Materialien wird sich der Kleber durch die warme Luft des Föhns problemlos vom Untergrund lösen.

4) Etiketten von Metall entfernen

Metall ist ein sehr robustes Material. Allerdings ist nicht jedes Material kratzfest, weshalb Du weder mit einem Messer noch mit einem Ceranfeld-Schaber ans Werk gehen solltest. Die Verwendung eines Föhns ist ebenfalls nur unter größter Vorsicht zu empfehlen, denn wenn Du den Föhn minutenlang mit heißer Luft auf das Metall pusten lässt, kann dieses sich erhitzen, sodass Du Dich im schlimmsten Fall verbrennen kannst. Wir empfehlen Dir die Verwendung der beiden folgenden Mittel:

Entfernen mit Essig

Essig löst den Kleber auf. Gib etwas Essig auf einen Lappen und reibe mit diesem mehrmals über das Etikett, solange bis es sich abgelöst hat. Als Alternative zum Essig kannst Du auch in diesem Fall wieder den Zitronensaft verwenden.

mit Essig

Aufkleber und Etiketten entfernen mit Essig.

Entfernen mit Nagellackentferner

Eine weitere effektive Möglichkeit, den Aufkleber vom Metall zu entfernen, ist die Verwendung von Nagellack. Dieser sollte jedoch das Lösungsmittel Aceton enthalten.

Trage den Nagellackentferner auf ein Wattepad oder auf ein dünnes Tuch auf und reibe mehrfach über den Aufkleber. Schon nach kurzer Zeit wird dieser sich ablösen.

5) Etiketten von Holz entfernen

Im Vergleich zu den anderen genannten Materialien weist Holz eine raue Oberflächenstruktur auf, von der sich die Etiketten grundsätzlich deutlich besser ablösen lassen. Meist reicht es, wenn Du einfach das Papieretikett von Hand abziehst. Die Verwendung von Öl oder anderen Fetten empfehlen wir in diesem Fall nicht, da die grobe Struktur des Holzes das Fett aufsaugen würde. Dies wiederum würde zu unschönen Fettflecken führen. Außerdem kannst Du die folgenden Tricks ausprobieren:

Entfernen mit Spülwasser

Das Spülmittel löst den Kleber zuverlässig, sodass sich dies als schnellste Möglichkeit erweist. Löse etwas Spülmittel in Wasser auf und tauche einen Lappen ein. Gib am besten auch einen Klecks Spülmittel direkt auf das Etikett. Nun reibst Du mit dem Lappen solange über den Aufkleber, bis dieser sich löst. Lege das Holz auf keinen Fall in das Wasser hinein, da es hierdurch aufquellen würde.

Entfernen mit einem Spachtel

Auch die Verwendung eines Spachtels kann sich als hilfreich erweisen. Allerdings solltest Du nur mit dem Spachtel oder mit einem anderen schabenden Gegenstand arbeiten, wenn es sich um kein allzu empfindliches Holz handelt. Etiketten an Möbeln solltest Du folglich nicht mit dem Spachtel lösen. Setze den Spachtel möglichst flach an, damit die Klinge das Holz nicht zerkratzt.

Quellen

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com