Skip to main content

Tipps zum Valentinstag mit den besten Rezepten

Der Valentinstag hat mittlerweile einen festen Platz im Kalender der Feste und Feierlichkeiten und ist ein toller Anlass für ein gemeinsames Essen mit dem Partner. Dabei muss man gar nicht ausgehen.

Wir zeigen mit einer tollen Auswahl von Ideen und Tipps, wie man auch zu Hause ein tolles Valentintag-Essen zaubern kann.

Valentinstag Rezepte© pixabay.com | CC 0

Tipps zum Valentinstag mit den besten Rezepten.

Beachte auch die Tipps, um die verlorene Liebe zurückzugewinnen.

1. Herz ist Trumpf

Natürlich ist am Valentinstag das Herz das ganz entscheidende Symbol. Wer keine Teller in Herzform zur Verfügung hat, der schafft es mit einem ganz einfachen Trick, dennoch ein Herz auf den Teller zu bringen. Arrangieren Sie doch einfach das zubereitete Essen in Herzform. Egal ob Reis, Nudeln oder andere Beilagen – mit etwas Geduld und einem Löffel kann man die Beilagen in Herzform auf den Teller bringen.

2. Candlelight-Dinner

Inszenieren Sie zum Valentinstag doch ihr eigenes privates Candlelight-Dinner. Dazu sollten Sie sich schon im Vorfeld bei der Menüfolge Gedanken machen. Wie wäre es mit einem Tomatencreme-Süppchen als Vorspeise, Spaghetti vongole (mit Muscheln) als Hauptgericht und einem Erdbeer-Cupcake als Dessert. Viel wichtiger als das Essen ist an diesem Tag aber das Drumherum: Dekorieren Sie den Tisch hübsch mit Herzensservietten, zünden Sie lange Kerzen an und legen Sie einen romantischen Piano Jazz auf – und schon haben Sie echtes Candlelight-Dinner-Feeling zuhause.

3. Ein leckerer Erdbeer-Smoothie

Natürlich ist der Februar nicht gerade die beste Zeit für frische Erdbeeren – aber bestimmt finden Sie in einem Spezialgeschäft auch für den Valentinstag frische Erdbeeren. Zur Not können Sie auch gefrorene Früchte benutzen. Mixen Sie die in Stücke geschnittenen Erdbeeren mit wenig Bananen und Milch oder Joghurt im Standmixer zu einem leckeren Smoothie. Ein paar Chiasamen sorgen für einen interessanten Effekt im Smoothie.

4. Es darf auch anregend sein

Am Valentinstag geht es um nichts anderes als die Liebe. Und bekanntlich geht die Liebe durch den Magen. Gewissen Lebens- und Nahrungsmitteln wird eine libidosteigernde Wirkung zugeschrieben, d.h. nach dem Genuss dieser Speisen steigt das sexuelle Verlangen. Warum wollen Sie also nicht am Valentinstag der Liebe ein wenig auf die Sprünge helfen, indem Sie ein „anregendes“ Menü zubereiten? Lebensmittel, die dabei Verwendung finden können sind Spargel, Koriander, Sellerie, Ingwer, Chilli, Spinat oder auch Artischocken.

5. Den Valentinstag im Bett starten

Auch wenn der Valentinstag nicht auf das Wochenende fällt, können Sie ihn mit einem Frühstück im Bett starten. So startet dieser besondere Tag auch gleich außergewöhnlich. Bereiten Sie am Abend gleich alles vor, damit Sie am Morgen nicht erst eine halbe Stunde in der Küche stehen müssen, um alles vorzubereiten. Wie wäre es z.B. mit Pancakes mit Kaffee- oder Bananensirup oder einem Rührei mit Garnelen und Petersilie. Wenn Sie dazu neben dem Kaffee noch ein Glas Sekt oder Prosecco reichen, kommt der Kreislauf richtig in Stimmung.

6. Es darf auch etwas Besonderes sein

Am Valentinstag dürfen Sie sich auch einmal etwas gönnen, was Sie ansonsten im Alltag aus Kostengründen vielleicht nicht berücksichtigen. Wie wäre es z.B. mit frischem Trüffel. Er eignet sich ganz hervorragend für Trüffelspaghetti oder andere Pasta. Oder haben Sie auch schon einmal an Kaviar gedacht? Die Störeier gelten immer noch als der Inbegriff von Luxus. Er schmeckt ganz hervorragend als Beilage zu einem Räucherlachs mit Ei. Und natürlich dürfen Sie auch beim Champagner tiefer in die Tasche greifen. Es muß ja nicht gleich ein Dom Perignon sein, aber in der Preisklasse um 30 Euro bekommen Sie hervorragenden Champagner.

7. Menüvorschlag für den Valentinstag

Das perfekte Menü für den Valentinstag gibt es sicher nicht, aber hier haben wir eine Anregung für Sie: Starten Sie das Menü mit einem Herzerltoast, dazu wird aus einer Scheibe Toastbrot mit einem Ausstecher ein Herz ausgeschnitten, die Öffnung z.B. mit einem Ei gefüllt und dann in der Pfanne gebraten. Als Hauptgericht eignet sich ein saftiges Pfeffersteak, das mit etwas Cognac flambiert wird. Und als Dessert reichen Sie einen Erdbeerpudding mit rosa gemahlenem Pfeffer.

8. Rezept für Freunde ohne Valentin

Vielleicht haben Sie im Freundes- oder Bekanntenkreis auch jemanden, der keinen Valentin hat und den Tag nicht so feiern kann, wie man sich das vorstellt. Mit einer „Broken Heart“-Torte können Sie vielleicht für eine Aufmunterung sorgen. Dazu einen Kuchen in Herzform backen, der aber in zwei Teile geschnitten ist. Und auf die eine Seite kommt eine „Männchen-Figur“, mit der die Beschenkte mit Zahnstochern ganz voodoo-mäßig ihren Valentins-Frust loswerden kann.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Kategorie: Beziehung, Kochtipps
Thema: , , ,

 

 

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com