Startseite » Haushaltstipps » Putzen » Ausgebleichtes Plastik im Auto neu aussehen lassen

Ausgebleichtes Plastik im Auto neu aussehen lassen

Ausgebleichtes Plastik im Auto neu aussehen lassen.
So kannst du ausgebleichtes Plastik im Auto neu aussehen lassen.

Nützliche Tipps um ausgebleichtes Plastik im Auto zu pflegen und Kunststoffteile neu aussehen lassen. Mit diesen Hausmitteln und Profi-Tricks werden deine Teile aus Plastik wieder schön und vorzeigbar.

Wer kennt das nicht: Mit der Zeit bleichen die Kunststoffteile am und im Auto aus. Doch dieses Problem lässt sich leicht verhindern und auch wieder beheben. Was du dafür benötigst und wie du deinen Plastikteilen zu neuem Glanz verhelfen kannst, erfährst du im Folgenden.

1) Kunststoffteile reinigen

Zunächst solltest du das ausgebleichte Plastik reinigen. Für die Kunststoffteile im Innenraum deines Autos eignen sich zum Beispiel feuchte Reinigungstücher. Es gibt auch spezielle Cockpit-Reinigungstücher für diesen Zweck. Dann wartest du am besten ab, bis alles richtig gut getrocknet ist.

Reinigungsspray selbst machen mit Hausmitteln

Wenn du magst, kannst du dir auch dein eigenes Cockpitpflegespray für dein ausgeblichenes Plastik im Auto herstellen. Hier kannst du das universell einsetzbare Hausmittel Essig zur Reinigung verwenden. Verdünne ihn am besten mit ein wenig Wasser und fülle ihn in eine Sprühflasche.

Für einen angenehmeren Geruch kannst du ein ätherisches Öl mit einem Duft deiner Wahl nutzen oder das Auto nach der Reinigung gut durchlüften. Alternativ geht auch verdünntes Spülmittel zur Reinigung deines Autoinnenraums. Dieses ist vom Geruch her angenehmer und du musst nicht extra ätherisches Öl kaufen, wenn du es nicht ohnehin zuhause hast.

In Kombination mit einem weichen Lappen kannst du mit dem Spray sämtliche Kunststoffteile in deinem Auto reinigen: Einsprühen, kurz einwirken lassen und mit einem feuchten Lappen nachwischen. Im Anschluss kannst du zur Pflege ein wenig pflanzliches Speiseöl, zum Beispiel Leinöl oder Sonnenblumenöl, nehmen und die gereinigten Armaturen damit einreiben.

2) Aufarbeitung und Pflege vom Plastik

Nach dem Reinigen des Plastiks beginnt die Aufarbeitung und Pflege. Dazu nimmst du dir am besten ein sauberes Tuch. Welches Mittel du nun aufträgst, hängt vom Zustand deiner Amateuren ab. Ist das Plastik nur ausgeblichen und mit leichten Gebrauchsspuren versehen, kannst du mit einfachem Silikonspray oder einem Spezialöl deinen Autoinnenraum wieder vorzeigbar bekommen. Dazu einfach die Kunststoffteile damit einreiben und einwirken lassen.

Eigenschaften von Silikonspray

Silikonspray eignet sich besonders gut zur Pflege von Kunststoffteilen. Es schmiert das Material und legt sich dabei in kleine Rillen und Kratzer. So wirkt die Oberfläche wieder eben und glänzend. Zudem bildet das Silikon einen wasser- und schmutzabweisenden Film, sodass das Ergebnis lange hält.

Silikonspray kaufen

Wie bei allen Produkten, gibt es auch bei Silikonsprays Unterschiede in Handhabung und Qualität. Wenn du magst, kannst du dich im Baumarkt beraten lassen und lokal einkaufen. Vergleichssieger in einigen Tests ist ansonsten ein Silikonspray von Würth, das du hier online kaufen kannst. Gleichzeitig kannst du dir spezielles Desinfektionsspray als Mittel gegen eine stinkende Klimaanlage kaufen. Falls deine Klimaanlage stinken sollte.

38%
Silikonspray - 500ml - Schützt, pflegt und isoliert dauerhaft mit guter Gleitwirkung Kunststoff-, Gummi- und...
449 Bewertungen
Silikonspray - 500ml - Schützt, pflegt und isoliert dauerhaft mit guter Gleitwirkung Kunststoff-, Gummi- und...
  • Kunststoffteile erhalten Hochglanz und werden nicht brüchig
  • Gummiteile werden gepflegt, verspröden nicht, frieren und kleben nicht an

3) Farbe auffrischen

Wenn die Farbe deiner Kunststoffteile so ausgeblichen ist, dass Silikonsprays und andere Pflegeprodukte nicht mehr ausreichen, um die gewünschte Farbgebung zu erzielen, kannst du auch speziellen Kunststofffärber kaufen. Diesen solltest du gleichmäßig und nach Anleitung auf der Packung auf die zuvor gereinigten Armaturen auftragen. Schon erhältst du eine Farbtiefe, die einen neu aussehenden Effekt erzielt. Bei der Nutzung von Kunststofffärber und Kleber, beachte die Vermeidung giftiger Dämpfe.

Achtung beim Lenkrad!

Auch wenn dein Lenkrad ebenfalls aus Plastik ist, solltest du dieses nicht mit Kunststofffärber bearbeiten, da dieser im Zweifelsfall auf deine Hände abfärben kann. Auch Pflegeöl und Silikonspray solltest du dort nicht verwenden und auch nicht an den Pedalen, da du sonst Gefahr läufst, mit den Händen oder Füßen abzurutschen.

Plastik neu aussehen lassen zur Wertsteigerung

Wenn du ausgebleichtes Plastik am Auto so pflegst, erzielst du zu der optischen Verschönerung außerdem noch eine Wertsteigerung deines Autos – bei minimalen finanziellen Aufwand. Auch zum Verkauf lohnt sich also eine Pflege der Kunststoffteile. Du findest auf unserer Seite außerdem noch weitere Tipps und Tricks, wie du dein Auto gewinnbringend verkaufen kannst.

Ausgebleichtes Plastik aufbessern zur Wertsteigerung deines Autos.

Häufige Fragen und Antworten

Wie reinigt man am besten Kunststoff im Auto?

Kunststoffarmaturen im Auto kannst du am besten mit speziellen Cockpitpflegetüchern reinigen. Alternativ gehen aber auch verdünnter Essig oder verdünntes Spülmittel, wenn du lieber auf ein Hausmittel zurückgreifen möchtest. Diese musst du allerdings auf jeden Fall am Ende feucht abwischen und eine zusätzliche Pflege auftragen.

Wie kann man Plastik wieder glänzend machen?

Ausgebleichtes Plastik, zum Beispiel im Auto, kannst du mit verschiedenen Mitteln wieder glänzend machen. Zunächst solltest du es putzen. Im Anschluss kannst du es mit einer Plastikpflege polieren, zum Beispiel mit Silikonspray. Alternativ bietet sich aber als Hausmittel auch pflanzliches Öl an. Dieses solltest du nur dünn auftragen und dann vor der nächsten Nutzung gut einwirken lassen. Nicht am Lenkrad verwenden.

Schlagworte

1 Kommentar

Zum Kommentieren klicken