Tipps zum Aufkleber richtig auf das Auto kleben und Mittel zum Autoaufkleber entfernen. Mit Tipps zum Aufkleber vom Autolack entfernen. Viele Autos sind mit Aufklebern verziert: Das Landeskennzeichen prangt am Hinterteil, an der Seite sind teilweise Werbebotschaften aufgebracht und die Motorhaube kann man auch großflächig bekleben. Doch wer Aufkleber auf dem Auto anbringen oder einfach von dort lösen will, der sollte einige Grundregeln beachten.

Wer Aufkleber auf dem Auto haben will, sollte vor dem Aufkleben das Auto mit Spüliwasser an der betroffenen Stelle befeuchten. Der Aufkleber lässt sich dann besser aufbringen. Hat man später genug davon, kann man ihn mit einer Heißluftpistole und einem Plastespatel wieder lösen.

Aufkleber richtig auf das Auto kleben

Es klingt simpel, den Aufkleber einfach aufs Auto zu kleben. Wer jedoch einen Striftzug oder ähnliches ganz gerade und ohne Falten aufkleben will, sieht sich meist vor Probleme gestellt. Dabei ist es recht einfach, denn das Geheimnis liegt in der Vorarbeit: Der Aufkleber ist auf einen nassen Untergrund zu kleben und kann dort trocknen, wenn er richtig positioniert ist.

Nehmen Sie dafür eine Schüssel mit Wasser und Spüli. Säubern Sie die Stelle, an die der Aufkleber kommen soll, ebenso gründlich wie großflächig. Spülen Sie das dreckige Wasser sorgfältig vom Auto. Befeuchten Sie anschließend die Stelle erneut mit Spüliwasser. Dem Aufkleber schadet das nicht, das Spüliwasser kann dem Klebstoff nicht gefährlich werden.

Befestigen Sie den Aufkleber dort, wo er hin soll. Da er wegen des Wassers noch nicht klebt, können Sie ihn an die richtige Position schieben. Luftblasen können Sie nun mühelos unter dem Aufkleber hervorstreichen. Lassen Sie den Aufkleber in seiner Position trocknen. Das Wasser verschwindet nach einigen Minuten von selbst und der Aufkleber haftet auf seiner Position ideal.

Aufkleber richtig vom Auto lösen

Haftet ein Aufkleber erst richtig und über lange Zeit auf dem Auto, ist es schwierig, ihn allein mit Wasser und Spülmittel wieder zu lösen. Wer zu härteren Mitteln greift, läuft aber Gefahr, den Lack zu ruinieren. Vorsicht ist daher das oberste Gebot. Benötigt werden eine Heißluftpistole und ein Plastespatel. Beides bekommt man im Baumarkt.

Die Heißluftpistole sollte auf eine warme, jedoch nicht heiße Stufe gedreht werden. Damit föhnt man die warme Luft aus etwa 10 Zentimetern auf den Aufkleber, bis dieser Blasen wirft. Mit dem Plastespatel kann der Aufkleber nun ohne Gefahr für den Lack abgeschabt werden. Anschließend sind die Klebestellen mit einem weichen Schwamm und Spüliwasser zu säubern.

Aufkleberreste vom Autolack entfernen

Auch Aufkleberreste einfach beseitigen. Um von Aufklebern stammende Klebereste vom Autolack zu entfernen, sollte man nicht zur Chemiekeule greifen. Mit Butter lassen sich hier gute Ergebnisse erzielen: auftragen, einwirken lassen und die Klebereste mit einem Tuch entfernen.