Startseite » Zuhause » Tiere » Einfaches Zähneputzen bei Katzen

Einfaches Zähneputzen bei Katzen

Katzen Zähne putzen
Einfach Katzen Zähne putzen.

Auch bei unseren süßen Lieblingen müssen Zähne gesund und sauber gehalten werden, damit sie im Alter „noch so richtig zubeißen können“. Wir zeigen dir wie du beim Zähneputzen von Katzen vorgehen musst um eine gute Zahnhygiene beizubehalten. Dabei helfen Produkte wie Katzenzahnpasta und bestimmte Zahnbürsten.

Warum ist die Zahnpflege wichtig?

Vielen Katzenbesitzern ist nicht bewusst wie wichtig die Zahnhygiene ist. Dem entsprechend lassen viele die Zähne ihrer Katze nie beim Tierarzt untersuchen. Allerdings sind Katzenzähne, wie die der Menschen bei schlechter Hygiene sehr anfällig für zum Beispiel Plaque, Zahnstein und Zahnfleischentzündungen. Das Regelmäßiges Zähneputzen ist somit ein guter Weg, diese Unannehmlichkeit zu vermeiden. Hier findest du Tipps gegen gelbe Zähne.

Anleitung zum Zähneputzen bei Katzen

Es ist gar nicht so einfach Katzen die Zähne zu putzen, das sie schon von Natur aus sehr eigenwillig sind. Im besten Fall fängst du also schon damit an wenn deine Katze noch jung ist. Auch wenn deine Katze die Mitarbeit erst verweigert, ist regelmäßiges Training und Geduld der Schlüssel zum Erfolg. Für folgendes Zähneputzen eignet sich eine passende Katzenzahnpasta. Auch Interessant könnten Tipps zur Anschaffung von Katze & Kater sein.

9%
Trixie 25620 Zahnpflege-Set, Katze, 3 Stück (1er Pack)
  • Für Katzen
  • Für die Rundum-Pflege von Katzenzähnen
  1. Vor dem eigentlichen Zähneputzen solltest du ausgiebig mit deiner Katze schmusen. Am Anfang kannst du erst einmal versuchen ihre Lippen dabei zu berühren. Anschließend kannst du versuchen das Zahnfleisch mit den Fingern zu berühren und zu massieren. Wenn deine Katze keine Probleme macht, kannst du diese Schritte natürlich überspringen. In jedem Fall empfehlen wir dir deine Katze regelmäßig für gutes Verhalten zu belohnen.
  2. Um mit dem eigentlichen Zähneputzen zu beginnen, solltest du dir eine Zahnbürste mit weichen Borsten besorgen. Alternativ eignet sich auch eine Fingerzahnbürste. Diese sind in allen Tierfachhandlungen oder online erhältlich.
  3. Mach nun kreisförmige Bewegungen mit der Zahnbürste und fokussier dich auf den Zahnfleischrand. Starte bestenfalls hinten im Maul und arbeite dich dann nach vorne. Besonders wichtig ist die Außenseite der Zähne, da dort die meisten Futterpartikel und Plaque zu finden sind.
  4. Bleib in jedem Fall ruhig und sanft. Wenn es nicht auf Anhieb klappt ist das okay. Vergiss außerdem nicht deine Katze zu loben und zu belohnen. Bleib hartnäckig, aber du solltest trotzdem angemessene Erwartungen an den Prozess haben.

Achtung bei der Zahnpasta

Verwende auf keinen Fall Zahnpasta für Menschen, da diese für Katzen giftige Stoffe enthalten kann.

Natürliche Alternativen für die Zahnreinigung

Neben dem regelmäßigen Zähneputzen kann man die Zahnreinigung der süßen Katzen auch noch anderweitig unterstützen. Folgendes kann bei der natürlichen Zahnreinigung helfen:

  • Spielzeuge aus Silikon sind die einfachste Form der Zahnpflege. Das Kauen reinigt die Zähne auf spielerische Art.
  • Leckerlies wie Katzenminze-Sticks oder Hühnerflügel bieten Spiel, Beschäftigung und Reinigung in einem. Durch das Abbeißen des Fleisches und der Zerkleinerung des Hühnchenknochens reinigen sich die Zähne wie von selbst.
  • Trockenfutter statt Nassfutter hilft die Zähne abzureiben und eine gute Zahnhygiene bei zu behalten.
  • Viel Bewegung in der freien Natur hilft der Zahnreinigung, denn durch das Jagen von Mäusen und Vögeln haben die Katzen etwas zum beißen.

Wann zum Tierarzt?

Wir empfehlen jährlich zum Tierarzt zu gehen um die Zähne Ihrer Katzen überprüfen zu lassen und wenn nötig auch Hilfe oder Ratschläge zur Zahnpflege und Gesundheit Ihrer Katze zu erhalten.

Schlagworte

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken