Skip to main content

Tipps und Anleitung zum Zähne putzen und Zahnpflege

Nützliche Tipps zum Zähne putzen und eine Anleitung zur richtigen Zahnpflege. Manche täglichen Aktivitäten erscheinen uns derart normal, dass wir Sie vollziehen ohne darüber nachzudenken. Wer denkt schon darüber nach wie er sitzt, wie er aufsteht oder wie er seine Zähne putzt.

Häufig sind es jedoch gerade diese alltäglichen Dinge, bei denen es sich lohnt ein zweites Mal hinzuschauen und herauszufinden, ob wir sie auch richtig machen. Schließlich sind es Dinge, die wir häufig tun, die die größten Auswirkungen haben können. Zu diesem Zweck finden Sie im folgenden Tipps für korrektes Zähne putzen. Damit garantiert ist, dass ihr Mund gesund und strahlend bleibt.

Zähne putzen© pixabay.com | CC 0

Tipps und Anleitung zum Zähne putzen und gesunden Zahnpflege.

1. Putzen Sie ihre Zähne sanft

Dieser Punkt ist besonders wichtig. Jeder von uns hat seine eigene Technik beim Zähneputzen. Manche dieser Techniken verursachen jedoch mehr Schwierigkeiten als andere. Zähne sollten sanft geputzt werden, da heftiges Schrubben die Zähne und das Zahnfleisch beschädigen kann. Vermeiden Sie weites Wischen, nutzen Sie stattdessen sanfte, kreisende Bewegungen. Ein bekannter Tipp ist es, die Zähne so behutsam zu putzen wie wertvolles, antikes Mobiliar. Um zu kontrollieren, ob Sie zu hart putzen, achten Sie einfach auf ihre Zahnbürste beim Putzen. Sind die Borsten nach hinten gebogen? Wenn ja, putzen Sie wahrscheinlich zu hart.

2. Putzen Sie ihre Zähne mindestens 2 Minuten

Auch wenn die meisten Menschen wissen, dass 2 Minuten die empfohlene Zeit zum putzen ist, putzen die meisten zu kurz. Es ist natürlich möglich eine Sanduhr oder Eieruhr zu kaufen und diese zu verwenden um sich selbst zu kontrollieren. Wer das jedoch nicht möchte, der kann auf einen anderen Trick zurückgreifen. Schalten Sie den Wasserhahn aus. Es stellte sich heraus, dass der laufende Wasserhahn Menschen unterbewusst dazu veranlasst das Zähneputzen zu beschleunigen. Eine andere Methode ist es Musik zu hören während Sie putzen. Eine angenehme Art die Zeit im Blick zu behalten.

3. Beginnen Sie beim Zähne putzen nicht jedes Mal an der gleichen Stelle

Die meisten von uns beginnen das Zähneputzen stets an der gleichen Stelle. Dies kann jedoch ein Fehler sein. Wenn man sich dem Ende nähert, ist man häufig gelangweilt und unkonzentrierter. Die Stelle, die zuletzt kommt, erhält so weniger Aufmerksamkeit. Dies kann sich förderlich auf zukünftige Probleme auswirken. Wechseln Sie deswegen ab.

4. Warten Sie mindestens 30 Minuten nach der Mahlzeit

Direkt nach dem Essen zu putzen kann schädlich für die Zähne sein. Dies liegt daran, dass der pH-Wert im Mund nach einem Essen niedriger ist als sonst und somit säurehaltiger. Das Zähneputzen kann die Zähne, insbesondere den Zahnschmelz, infolgedessen beschädigen.

5. Achten Sie beim Zähne putzen auf die richtige Zahnbürste

Es kommt häufig vor, dass Menschen Zahnbürsten benutzen, die entweder zu groß oder klein für ihren Mund sind. Infolgedessen ist es diesen Menschen nicht möglich, alle Bereiche des Munds zu erreichen. Ein anderes Problem sind Zahnbürsten mit zu harten Borsten. Empfohlen werden weiche Bürsten, die bei korrekter Putztechnik ihr Zahnfleisch nicht verletzen.

6. Schenken Sie Innenseiten und Backenzähnen Aufmerksamkeit

Es mag logisch klingen, ja, sogar selbstverständlich. Trotzdem schenken die meisten Menschen der Vorderseite ihrer Zähne mehr Aufmerksamkeit als dem Rest. Auch wenn man diese weniger sehen mag, brauchen Sie doch die gleiche Aufmerksamkeit. Dies liegt auch daran, dass die Zahninnenseiten und die Backenzähne die Orte sind, gegen die ihre Zunge besonders häufig drückt. Der Austausch von Bakterien ist damit noch größer.

7. Halten Sie ihre Zahnbürste sauber

Auch wenn die Zahnbürste nach dem Putzen sauber aussieht, ist sie doch ein vorzüglicher Ort, an dem sich Bakterien bilden können. Es ist daher ratsam die Zahnbürste nach dem Putzen stets unter kaltem, klaren Wasser zu reinigen. Empfohlen wird zudem die Zahnbürste in einem Becher aufzubewahren, da sich auf dem Waschbecken oder anderen Ablagen häufig Bakterien bilden.

8. Ersetzen Sie ihre Zahnbürste alle 2-3 Monate

Dieser Punkt baut auf dem letzten auf. Auch wenn Sie ihre Zahnbürste jedes Mal ordentlich reinigen, ist es ratsam diese alle 2-3 Monate auszutauschen. Dies verhindert, dass diese über Zeit verschmutzt und bewahrt Sie davor mit einer ausgefransten, ineffektiven Bürste die tägliche Reinigung zu vollziehen.

9. Benutzen Sie täglich Zahnseide

Zahnseide ist ein essentieller Bestandteil jeder umfassenden Mundpflege. Dies liegt daran, dass auch feinste Bürsten nicht vollständig in die Zahnzwischenräume vordringen. Aus diesem Grund lagern sich dort häufig Essensreste ab. Auch wenn es egal ist, ob Sie Zahnseide vor oder nach dem Putzen benutzen, ist sie ein wichtiger Teil der Pflege.

10. Essen Sie Obst und Gemüse

Zum Schluss gibt es schließlich einen Geheimtipp für strahlend-schöne Zähne. Sollten Sie sich einmal außer Haus finden und keine Bürste zu Hand haben, kann das Essen von Früchten und Gemüse Abhilfe schaffen. Rohe Früchte und Gemüse sind mit Ballaststoffen gefüllt, die auf natürliche Art Plaque von den Zähnen lösen. Waschen Sie nach dem Essen ihren Mund einfach mit etwas Wasser aus um restliche Bakterien zu entfernen.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥


 

 

© 2007-2019 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com