Natürlichen Hausmittel gegen Blähungen helfen das Pfurzen schonend zu bekämpfen. Wenn Sie unter unangenehmen Blähungen leiden, können Sie unsere 7 Hausmittel gegen Blähungen verwenden.

1) Richtig kauen hilft bei Blähungen

Wichtig ist auch, das Essen gründlich zu kauen und besser gekochte als gebratene Speisen zu sich zu nehmen.

2) Verzicht auf blähende Lebensmittel

Wenn Sie unter unangenehmen Blähungen leiden, können Sie durch den Verzicht auf bestimmte Lebensmittel, die Blähungen reduzieren. Vermeiden oder zumindest reduzieren sollten Sie den Verzehr von Zwiebeln, Bohnen, Linsen und anderen Hülsenfrüchten sowie diversen Kohlsorten.

3) Petersilie gegen Blähungen

Als Hausmittel gegen Blähungen aus der Natur eignet sich Petersilie. Nehmen Sie einen Teelöffel gehackte Petersilie zu sich und kauen Sie die Petersilie sehr gut durch. Ein guter Tipp fürs Kochen: Gewöhnen Sie sich an Ihre Gerichte mit frischer Petersilie zu verfeinern. So wird kann man schon beim Kochern und Zubereiten Blähungen vermeiden.

4) Apfelessig

Als natürliches Hausmittel gegen Blähungen können Sie auch 2 Teelöffel naturtrüben Apfelessig und 1 Teelöffel Honig in einem Glas lauwarmem Wasser mischen und dies nach dem Essen trinken. Dazu viel Bewegung und der Druck im Bauch legt sich.

5) Tee mit Dillsamen

Hier noch ein Teerezept für alle, die an chronischen Blähungen leiden. Übergießen Sie 2 Teelöffel Dillsamen mit zwei Tassen kochendem Wasser und lassen Sie den Sud 10 Min. ziehen. Trinken Sie davon je eine Tasse morgens und abends.

6) Kümmel hilft gegen Blähungen

Treten akute Blähungen auf, geben Sie weiteren Mahlzeiten einfach etwas Kümmel hinzu. Kümmel hilft sehr gut gegen Blähungen.Nach dem Verzehr von bestimmten Gemüsearten wie z.B. Zwiebeln, Paprika oder Kohl, bekommt man leicht Blähungen. Dagegen nehmen Sie am Besten etwas Kümmel zu sich, da dieser entblähend wirkt. Sofern es geschmacklich passt, können Sie auch von vornherein dem Essen etwas Kümmel zugeben. Das beugt vor.

7) Obst zur richtigen Zeit essen

Dass es gesund ist, viel Obst und Gemüse in den Ernährungsplan einzubringen, ist allseits bekannt. Wann Sie jedoch Ihre Obstmahlzeiten einlegen, ist allerdings ebenso wichtig für eine gesunde Ernährung.
Am besten sollten Sie Früchte essen, wenn ihr Magen leer ist, also direkt vor den Hauptmahlzeiten. Essen Sie Ihre Obstportionen nach der Mahlzeit, versperrt das Obst der restlichen Nahrung den Weg im Darm und sorgt damit für Blähungen. Den Obstsalat sollten Sie also lieber als Vorspeise genießen, nicht aber zum Dessert verspeisen.