Natürliche Hausmittel gegen Gürtelrose

Natürliche Hausmittel gegen Gürtelrose helfen die Beschwerden der Gürtelrose zu lindern. Wir zeigen dir wie du eine Gürtelrose erkennst und behandelst. Zwar wird dir der Gang zum Arzt nicht erspart, aber du kannst mit Hausmitteln die Schmerzen der Viruserkrankung bekämpfen.

Wenn du Anzeichen einer Gürtelrose hast, solltest du zum Arzt gehen und die Gürtelrose behandeln. Doch auch mit natürlichen Hausmitteln kannst du die Schmerzen lindern und die Behandlung ergänzen. Außerdem solltest du Auslöser einer Gürtelrose vermeiden. Wir zeigen dir wie.

Gürtelrose behandeln© depositphotos.com
Natürliche Hausmittel zum Gürtelrose behandeln.

Ursachen für Gürtelrose

Die Ursachen für eine Gürtelrose sind überschaubar. Doch ein geschwächtes Immunsystem gilt als einer der hauptsächlichen Risikofaktoren. Denn wenn dieses geschwächt ist, kann es Viren nur noch schwer abwehren. Deshalb erkranken häufig ältere Personen an einer Gürtelrose. Zudem können chronische Krankheiten, Tumore, HIV-Infektion oder Organtransplantationen das Risiko einer Erkrankung erhöhen. Darüber hinaus können Medikamente, eine familiäre Veranlagung oder Stress beziehungsweise starke psychische Belastung Ursachen für das Auftreten einer Herpes Zoster sein.

Symptome einer Gürtelrose

Zu den Symptomen einer Gürtelrose zählt ein brennender bis stark bohrender Schmerz von unterschiedlicher Intensität. Zudem kommt es zu einem Hautausschlag. Dabei bilden sich meist Bläschen und die Haut rötet sich und schwillt an. Dann kann sich dieser Hautauschlag entlang der befallenen Nervenbahnen ausbreiten. Somit kommt es meist zu einem ringförmigen Verlauf. Daher der Name Gürtelrose. Hierbei ist meist der Rumpf betroffen. Aber auch Arme, Beine, Schulter oder das Gesicht können betroffen sein. Anfangs können zudem Beschwerden wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Fieber und Gliederschmerzen auftreten.

Wissenswertes über die Gürtelrose

Eine Gürtelrose ist eine Viruserkrankung durch das Varizella-Zoster-Virus. Sie ist auch als Herpes Zoster bekannt. Und erkranken kann jeder, der die Windpocken hatte. Dabei sind fast immer Personen ab Mitte 40 betroffen. Denn negative Stressfaktoren können ein Auslöser sein. Ebenso rheumatoide Erkrankungen. Die Vererbbarkeit ist wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen.

Entstehung und Infektion

Nach einer Tröpfcheninfektion kommt es zunächst zu einer Windpockenerkrankung. Dabei binden sich die eingangs erwähnten Varizella-Zoster-Viren an die Rezeptoren von Nervenfasern. Durch einen Membrantransport gelingt es den Viren, in den Nervenzellfortsatz zu gelangen. Von dort aus wandern sie bis zu den Nervenknoten oder Gehirnnerven. Und dort bleiben sie lebenslang bis zum Ausbruch inaktiv, „schlafend“ erhalten. Beachte auch unseren Artikel zu Hausmittel gegen Windpocken. Und für ausführlichere Informationen zum Thema schaue dir folgendes Video an:

Wichtige Informationen zur Gürtelrose und zu ihrer Entstehung.

Die Rolle des Immunsystems

Unser biologisches Abwehrsystem, das Immunsystem, soll und kann durch Krankheitserreger hervorgerufene Gewebeschädigungen verhindern. Warum aber klappt das nicht im Zusammenhang mit einer Gürtelrose?

Die Bildung von Killerzellen und Zellbestandteilen des Blutes, auch B- und T-Lymphozyten genannt, nimmt mit dem Alter ab. Dadurch kommt es zu einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems. Diesen Umstand machen sich die Varizella Zoster Viren zu eigen. Folglich reaktivieren sie sich. Deshalb ist eine effektive Stärkung der Abwehrkräfte wichtig. Deshalb gilt es Stress und seelische Belastungen zu vermeiden. Denn diese können ebenso Auslöser für das Ausbrechen der Gürtelrose sein. Zudem können diese negativen Faktoren unser Immunsystem schwächen. Daher lies auch unsere Tipps zur Stressvermeidung und Stress Reduzierung.

Hausmittel gegen Gürtelrose

Alte Hausmittel beruhen meist auf Überlieferungen innerhalb der Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis. Oder durch mediale Weitergabe in Büchern oder auch im Internet. Dabei können diese meist unangenehmen bis schmerzhaften Verlauf günstig beeinflussen. Je früher du die Hausmittel anwendest, um so größer ist die Chance, dass die Nervenschmerzen weniger stark auftreten. Auch wenn ein medizinischer bzw. wissenschaftlicher Nachweis über die Wirksamkeit fehlt, sind sie in ihrer Wirksamkeit häufig nicht zu unterschätzen. Auf jeden Fall solltest du zusätzlich zur Anwendung von Hausmittel von Anfang an ein Arzt konsultiert werden. Folgende HAusmittel können dir helfen die Schmerzen zu verringern:

1) Die Gürtelrose behandeln mit Zinksalbe

Ein beliebtes Mittel zur Schmerztherapie bei Gürtelrose ist die Zinksalbe. Denn sie hat eine antiseptische Wirkung. Dadurch kann eine weitere Ausbreitung der Infektion verhindert werden. Zudem entzieht die Zinksalbe Wasser. Somit werden die Bläschen ausgetrocknet. Und der Juckreiz wird gelindert. Beachte auch unseren Artikel zu Hausmittel gegen Juckreiz.

Azulenal® Wund- und Heilsalbe - Entzündungshemmende Salbe für Verletzungen und juckenden Hautausschlag
1.943 Bewertungen
Azulenal® Wund- und Heilsalbe - Entzündungshemmende Salbe für Verletzungen und juckenden Hautausschlag
  • Gewählt als eines der 100 Besten Medikamente für Ihren Haushalt die Wund und Heilsalbe bei Wunden Rötungen, Verletzung, Irritation, Schuppenflechte
  • Die gleitfähige entzündungshemmende Salbe eignet sich besonders für juckende empfindliche Haut zb Analfissur und Juckreiz im Intimbereich und After

2) Milch gegen Gürtelrose

Mit dem vielseitigen Hausmittel Milch kannst du die entzündeten Hautstellen beruhigen. Hierfür musst du etwas kalte Milch direkt auftragen. Oder tränke ein Tuch in Milch. Danach kannst du es vorsichtig auf die betroffenen Stellen auflegen.

3) Schmerzlinderung mit Backpulver

Die Verwendung des Hausmittels Backpulver ist sehr beliebt. Und auch bei einer Gürtelrose kann dir die heilende Wirkung des Backpulvers behilflich sein. Demnach musst du deine Haut mit einer Paste aus Backpulver und Wasser bestreichen. Denn dies soll den Juckreiz lindern.

4) Mit Bittersalz gegen Herpes Zoster

Nicht nur ein effektives Hausmittel gegen Schwellungen, sondern auch bei Herpes Zoster. Denn das Bittersalz wirkt entzündungshemmend und trocknet die Haut aus. Deshalb kannst du eine Paste aus Wasser und Bittersalz herstellen. Anschließend trage diese auf die betroffene Stellen auf.

5) Essig und Honig gegen den Juckreiz

Eine streichfähige Masse aus effektiven Essig und natürlichen und heilenden Honig gilt als Juckreiz stillend. Demnach kannst du hieraus eine Paste herstellen. Danach trage diese vorsichtig auf. Du solltest schnell merken wie der Juckreiz nachlässt. Folglich kannst du erfolgreich deine Gürtelrose behandeln.

6) Aloe Vera bei Herpes Zoster

Wenn du die wirksame Heilpflanze Aloe Vera zuhause hast oder ein Aloe Vera Gel, dann kannst du damit deine Gürtelrose behandeln. Optimal ist, wenn du Aloe Vera als Saft in gleicher Reinheit trinkst. Oder trage ein 100% reines Aloe Vera Gel auf die betroffenen Stellen auf. Am besten aus gepressten, nicht aus gehäckselten Blättern.

Aloe Vera Gel - für Gesicht und Körper - Natürliche, beruhigende und juckreizlindernde Feuchtigkeitscreme
2.529 Bewertungen
Aloe Vera Gel - für Gesicht und Körper - Natürliche, beruhigende und juckreizlindernde Feuchtigkeitscreme
  • 【100% Pure Aloe Vera Gel】Unser Gel wird aus Hohe Qualität Aloe Vera Pflanzen hergestellt. Keine schädlichen Chemikalien, kein Pigment oder Alkohol, keine Farbzusätze, kein Duft. ISUDA Aloe Vera...
  • 【Hypoallergen】Aloe Vera Gel wurde unter Verwendung einer speziellen hypoallergenen Formulierung entwickelt, um eine hohe Aloe-Konzentration bereitzustellen. Es enthält keine Parabene, Sulfate,...

7) Leinöl als Hausmittel gegen Gürtelrose

Häufig hilft auch einreiben mit wirksamen und heilenden Leinöl. Denn die Wirkstoffe von Leinöl haben einen entzündungshemmenden Effekt. Ebenso ist die Verwendung von Leinöl ein gutes Hausmittel gegen Schuppenflechte. Dabei kann eine starke Schuppenflechte ebenfalls ein Auslöser einer Gürtelrose sein. Somit kannst du mit Leinöl deine Gürtelrose behandeln.

8) Herpes Zoster behandeln mit Kohlblätter

Ein wahres Wundermittel bei Herpes Zoster sind Kohlblätter. Denn sie haben einen kühlende und feuchtigkeitsspendende Wirkung. Darüber hinaus gehen Experten davon aus, dass der Saft der Blätter Antioxidantien enthält. Dadurch haben sie zusätzlich einen abschwellenden Effekt. Und sie fördern die Regeneration der betroffenen Hautareale. Dafür nehme die inneren und frischen Blätter. Dann fahre mit einem Nudelholz drüber, damit der Saft austritt. Anschließend mache dir daraus einen Kohlwickel. Ebenso ist ein Kohlwickel ein effektives Hausmittel bei Gelenkschmerzen.

Weitere Hausmittel gegen Gürtelrose

Neben den bereits genannten Hausmitteln gegen Gürtelrose, kannst du folgende Hilfsmittel und Tricks anwenden. Bei der Anwendung dieser Tipps solltest du stets vorsichtig sein. Und zunächst die Anwendung auf einer kleinen Stelle testen, bevor du den kompletten betroffenen Bereich damit pflegst.

  1. Mit Eis kühlen, falls Milch nicht hilft. Hierfür das Eis in ein Tuch oder Waschlappen wickeln und auflegen.
  2. Die heilungsfördernde Katzenkralle verwenden. Dieses Heilkraut wird schon seit Ewigkeiten von amerikanischen Ureinwohnern genutzt.
  3. Melisse mit antiviralen Eigenschaften soll ebenfalls die Heilung unterstützen. Einfach 2-3 Tassen Tee pro Tag trinken.
  4. Auch Bockshornklee mit Melisse, Wacholder und Hafer ist schmerzlindernd. Die Mischung mit 250 ml kochendem Wasser aufgießen, 15 Min. ziehen lassen, heiß trinken.
  5. Mehrmals täglich Johanniskraut Öl nutzen. Dafür dieses auf die betroffene Hautpartie auftragen.
  6. Umschläge mit Eichenrindensud unterstützen die Heilung und sollten drei- bis viermal täglich genutzt werden.
  7. Scharf essen mit Capsain haltigen Lebensmitteln, z. B. Chilischoten. Dazu mehr Vitamin B, C und E als unter gesunden Umständen vorgegeben.
  8. Jeglichen Stress und Aufregung meiden, dafür viel Ruhe und Entspannung.

Wann sollte ich zum Arzt?

Wie bereits ausdrücklich erwähnt, solltest du bei den ersten Anzeichen einer Gürtelrose den Arzt aufsuchen. Denn mit einer Gürtelrose ist nicht zu Spaßen und die Behandlung sollte ärztlich begleitet werden. Zudem stellen Hausmittel lediglich eine Ergänzung der Behandlung da. Dabei sollen diese überwiegend die Beschwerden, wie Juckreiz, Schmerz und Schwellungen lindern. Ebenso solltest du bedenken, dass eine Gürtelrose, wie Herpes, auch ansteckend ist. Demnach achte darauf, dass du niemanden durch Körperkontakt ansteckst.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist eine Gürtelrose und wie sieht sie aus?

Eine Gürtelrose, auch Herpes Zoster genannt, ist eine Viruserkrankung. Diese wird durch das Varizella-Zoster-Virus ausgelöst. Dabei kommt es zu einem schmerzenden, brennenden und juckenden Hautausschlag. Zudem bilden sich Bläschen. Oftmals tritt dieser Ausschlag am Rumpf, Armen, Beinen oder im Gesicht auf. Dabei kann dieser ringförmig um den Körper wandern.

Welches Hausmittel helfen gegen eine Gürtelrose?

Die meisten Hausmittel gegen eine Gürtelrose sollen den Juckreiz stillen und die Schmerzen lindern. Zu den beliebten Hausmitteln zählen Zinksalbe, Kohlwickel, Leinöl, eine Backpulverpaste, Milch sowie Aloe Vera oder Bittersalz. Darüber hinaus kannst du Melisse, Katzenkralle oder Johanniskraut Öl zur Behandlung verwenden.

Wie gefährlich ist eine Gürtelrose?

Eine Gürtelrose ist nicht per se gefährlich. Doch die Ursachen für eine Erkrankung können gefährlich sein. Aber so oder so solltest du bei den ersten Anzeichen einer Gürtelrose den Arzt aufsuchen.

Ist eine Gürtelrose ansteckend?

Eine Gürtelrose kann ansteckend sein. Wenn du noch nicht an Windpocken erkrankt bist oder eine Impfung gegen Windpocken bekommen hast, kannst du dich mit durch den Kontakt mit den Gürtelrosen Bläschen mit dem Virus anstecken.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.