Viele Menschen versuchen, durch eine Diät Gewicht zu verlieren. Eine Umstellung der Ernährung ist jedoch nur ein Schritt auf dem Weg, richtig effektiv kann man nur mit Sport abnehmen!

Um deinen Körper und deiner Gesundheit gutes zu tun, ist Sport ein gutes Mittel. Dabei hilft es dir zusätzlich beim Abnehmen und sorgt für ein allgemein besseres Wohlbefinden.

Tipps zum Abnehmen mit Sport und Fitness© jesslef/pixabay.com | CC 0
Viele nützliche Tipps zum Abnehmen mit Sport und Fitness

1) Geeigente Sportarten zum Abnehmen

Folgende Sportarten sind besonders gut zur Gewichtsreduktion geeignet: Laufen, Radfahren oder Schwimmen sind echte Kilo-Killer. Menschen mit Gelenkproblemen und Anfänger können es zunächst auch mit Nordic Walking oder Einheiten auf einem Crosstrainer im Fitnessstudio versuchen. Darüber hinaus kann Yoga für Anfänger optimal sein.

2) Langsam anfangen beim Fitness und Training

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen; heißt es doch so schön. Das gilt besonders für Fitnessanfänger. Sie hatten sich schon seit Jahren vorgenommen endlich fit zu werden und mehr Sport zu treiben. Es kam immer wieder etwas dazwischen und es fehlte Ihnen an der nötigen Motivation. Doch jetzt meinen Sie es erst.

Fitnessbeginn

Beim Neuanfang eines Fitnesstrainings sollten Sie auf jeden Fall vorerst behutsam damit beginnen, vor allem wenn Sie das Training allein, ohne die professionelle Aufsicht eines Personal Trainers beginnen.

Langsame Belastung der Muskeln und Bänder

Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen müssen langsam an die neue Belastung gewöhnt werden. Damit es nicht zu Verletzungen kommt und Sie nicht gleich wieder den Mut verlieren. Beginnen Sie mit leichten Übungen für Ausdauer (Herz-Kreislauf) und Gewichtheben (Stärkung der Muskeln und Knochen).
Auch sind entspannende Yogaübungen und Pilates geradezu ideal für Neueinsteiger. Yoga und Pilates stärkt die Muskeln und hält zudem gelenkig. Vergessen Sie nicht viel Spaß dabei zu haben!

3) Dauer des Trainings

Sie sollten zu Beginn möglichst jeden Tag 15-20 Minuten trainieren und die Trainingszeiten dann langsam steigern. Wenn Sie nicht jeden Tag eine Sporteinheit schaffen, sollten Sie versuchen möglichst viel Bewegung in Ihren Alltag einzubauen. Gehen Sie die Treppe anstatt mit dem Fahrstuhl zu fahren, laufen Sie kurze Strecken zu Fuß oder nehmen Sie das Rad, gehen Sie öfter mit dem Hund Gassi.

4) Muskeln aufbauen und schlank werden

Wer mehr Muskel hat, verbraucht mehr Energie, auch wenn der Körper sich ausruht. Daher ist es unbedingt ratsam, im Fitnesstraining neben den Herz-Kreislaufübungen zusätzlich noch die Muskeln durch Gewichtstraining aufzubauen. Muskelmasse verbraucht nicht nur extra Energie, sondern stärkt zudem die Knochen, das wirkt sich dann ganz besonders positiv im Alter aus indem es einer Erkrankung an Osteoporose (Knochenerweichung) vorbeugt.

5) Durchhaltevermögen zeigen

Beim Thema Sport ist Durchhaltevermögen gefragt, denn die Erfolge sind nicht sofort, sondern erst nach Monaten sichtbar. Zunächst werden sich durch regelmäßige Bewegung Ihr Körpergefühl, Ihre Ausdauer und Ihre Stimmung verbessern. Da durch den Sport neue Muskeln aufgebaut werden, verlieren Sie zunächst wenig bis kein Gewicht. Aber: die neuen Muskel verbrennen auch Energie, so dass Sie immer mehr Energie verbrauchen, je mehr Muskeln Sie aufgebaut haben. Dies führt langfristig zu einer Gewichtsreduktion. Ebenfalls kann ein Personal Training für ausreichend Durchhaltevermögen und Motivation sorgen.

6) Schneller Abnehmen durch aktivierten Stoffwechsel

Wenn Sie schneller abnehmen wollen, gibt es eine Credo an das Sie sich unbedingt halten sollten: Aktivierter Stoffwechsel und Bewegung im Alltag. Dabei muss es jedoch nicht immer Sport, Ausdauersport oder Kraftsport sein, sondern kann auch beim alltäglichen Bewegen im Haus und Garten dazuführen, dass sie aktiv sind. So werden zum Beispiel beim Walken oder Spazierengehen direkt relativ viel Kalorien verbraucht. Viel entscheidender ist aber, dass Ihr Körper, Ihre Zellen, Ihre Stoffwechsel, Ihr Blut, Ihr Atem, einfach alles in Ihnen in Bewegung und im Fluss ist.

Obwohl Sportarten wie Laufen oder Aerobic viel mehr Kalorien verbrennen, sind sie oftmals für stark Übergewichtige gar nicht geeignet. Zudem passt es nicht immer in den Alltag oder wenn Termine rund um die Kinder oder den Haushalt andere Prioritäten erfordern. Es ist daher sehr sinnvoll zu überlegen, an welchen Stellen Sie persönlich in Ihrem individuellen Leben während Ihres Tages mehr Bewegung einbauen können.

7) Bewegung im Alltag

Bekommen Sie gezielt einen Blick für alltägliche Bewegungen, um fit zu werden oder tauschen Sie sich mit Freunden aus, welche Aktivitäten Sie im Alltag begleiten. Es gibt nahezu unzählige Möglichkeiten wie zum Beispiel: Treppensteigen anstatt im Lift zu fahren, zu Fuss oder mit dem Fahrrad zur Arbeit, mit den Kinder auf die Hüpfburg, Dachboden entrümpeln, mit einem engen Freund in der Natur sein… Seien Sie einfach kreativ, denn Aktivität und Bewegung treibt Ihren Stoffwechsel an. Auch Online Fitness ist eine geeignete Möglichkeit, um im stressigen Alltag Sport zu machen.

8) Optimaler Flüssigkeitsbedarf zum Abnehmen

Ein gesunder Erwachsener hat einen täglichen Flüssigkeitsbedarf von 2-3 Litern. Die Flüssigkeitszufuhr sollte dabei kontinuierlich über den gesamten Tag erfolgen. Viel trinken sollten Sie Wasser und Mineralwasser, Saftschorlen mit geringem Saftanteil (1/3 Saft, 2/3 Wasser), Gemüsesäfte, Kräutertees und andere koffeinfreie Getränke, die möglichst wenig Zucker enthalten sollten.

Bitte beachten Sie, dass sich der Flüssigkeitsbedarf bei besonderen Belastungen, wie z.B. Sport, hohe Temperaturen im Sommer oder auch Erkrankungen (Fieber, Durchfall) sowie auch durch andere Umgebungseinflüsse auf bis zu 5 Liter täglich erhöhen kann. So steigert sich der Flüssigkeitsbedarf alleine durch trockene Heizungsluft auf das Doppelte!

9) Durch eine Wasserkur abnehmen

Hier noch ein Tipp zum Abnehmen: Wenn Sie viel Wasser trinken (natürlich nur kalorienarme Getränke, s.o.), können Sie durch das Trinken abnehmen! Denn wenn der Magen kontinuierlich mit Flüssigkeit gefüllt ist, haben Sie weniger Appetit und Hungergefühle kommen seltener auf.