Fit bleiben im Alltag für körperliche und mentale Gesundheit. Jetzt mit einfachen Tricks mehr Fitness in das tägliche Leben bringen und schlechte Gewohnheiten ablegen. Somit musst du nicht zwingend ins Fitnessstudio, sondern kannst Zuhause oder auf der Arbeit körperlich aktiver werden.

Fit im Alltag statt teures Fitnessstudio

Da zahlt man monatelang für seine Mitgliedschaft im Fitnesscenter, aber dann fehlt allzu oft die Zeit und Motivation um regelmäßig Sport zu machen. Und so zahlen wir jeden Monat unseren Mitgliedsbeitrag ohne davon zu profitieren. Doch keine Panik! Wenn du einfache Übungen in deinen Tagesablauf integrierst und auf eine ausgewogene Ernährung achtest, kannst du dir den Gang ins Fitness Center und das Geld sparen. Hierfür nutze einfache Fitnessübungen und gesunde Gewohnheiten. Folglich kannst du mit mehr alltäglicher Bewegung fit bleiben. Dabei tust du was für deine körperliche und mentale Fitness.

Gute Gründe für mehr körperliche Aktivität

Ein guter Grund für körperliche Aktivität ist, dass sie sich positiv auf dein Körper und Geist auswirkt. Folglich kannst du von Fitness im Alltag langfristig profitieren und auch im hohen Alter noch Fit bleiben. So können viele dir gesundheitliche Beschwerden erspart bleiben. Doch wichtig ist, dass du regelmäßig und dauerhaft aktiv im alltäglichen Leben bleibst. Die wichtigsten Gründe haben wir für dich zur Motivation gesammelt:

  • Körperliche Aktivität reduziert Stress.
  • Mehr Bewegung fördert die Konzentration und Leistung.
  • Es kommt zur Verbesserung der Schlafqualität.
  • Immunsystem wird gestärkt durch sportliche Aktivität.
  • Das Selbstbewusstsein wird gesteigert.

Tipps zum gesund und fit bleiben

Da viele Gründe für eine Steigerung der körperlichen Aktivität sprechen, solltest du noch heute beginnen. Zudem ist es ganz einfach Fit im Alltag zu bleiben. Und langfristig wirst du dich besser fühlen. Je aktiver du wirst, desto leichter fällt es dir dich täglich zu bewegen. Darüber hinaus kannst du deiner Gesundheit etwas Gutes tun, wenn du regelmäßige Gesundheitschecks zur Vorsorge beim Arztbesuch machen lässt.

1) Mehr Bewegung in den Alltag bringen

Jeder Gang macht Schlank. Denn tatsächlich verbrauchst du eine Menge an Kalorien, wenn du dich zu Fuß aufmachst. Demnach lohnt es sich zu Fuß ein paar Einkäufe zu tätigen, zum Arzt zu gehen oder die Kinder von der Schule abzuholen. Somit hinterlegst du Strecken, die als strammes Geh-Programm oder gleich als Walking-Training bezeichnet werden können. Damit du auch ohne Sport stressfrei durch den Tag kommen kannst, versuche mit folgenden Methoden dich mehr zu bewegen:

  • Bewege dich beim Telefonieren.
  • Hole dir öfter ein Glas Wasser.
  • Steige eine oder zwei Stationen früher aus.
  • Wähle den entferntesten Parkplatz beim Einkaufen.
  • Iss dein Mittagessen nicht am Arbeitsplatz, sondern draußen.

2) Öfter Fahrrad fahren

Verbessere deine Kondition, indem du häufiger als sonst aufs Fahrrad steigst und zum Ziel radelst. Denn das Fahrrad fahren ist gesund und spart obendrein Sprit- oder Fahrkartengeld. Wenn du etwas mehr Zeit hast kannst du dir auch die schönste Fahrradstrecke zum Ziel raussuchen, vielleicht kannst du so durch ein tolles Stück Natur fahren. Aber auch ein Fahrrad in Form eines Fitnessgeräts für Zuhause kann sinnvoll sein und Spaß bringen.

3) Spazieren gehen und Fit bleiben

Ein Spaziergang am Morgen oder Abend sorgt für mehr Bewegung und Fitness in deinem Alltag. Zudem kann der Gang an der Frischen Luft eine gute Möglichkeit zum Entspannen bieten. Darüber hinaus kann regelmäßiges Spazieren gehen das Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf Erkrankungen und Alzheimer reduzieren. Daher gehe öfter Spazieren allein oder in Gesellschaft.

Wie viele Schritte am Tag soll ich gehen?

Die empfohlenen 10.000 Schritte am Tag sind für viele schwer zu erreichen und eher einer Werbe Strategie entsprungen. Ebenfalls ausreichend sind zwischen 3000 und 7500. Allerdings kann man sagen je mehr desto besser. Deine Gesundheit wird dir ein paar Schritte mehr danken.

4) Fitness beim Fensterputzen

Sogar das Fensterputzen kann durch die kreisenden Armbewegungen die Rückenmuskulatur stärken und macht richtig Spaß, wenn nebenbei die Lieblingsmusik läuft. Falls Stufen im eigenen Haus vorhanden sind, kannst du sie sinnvoll für die Stärkung der Waden- und Beinmuskulatur benutzen. Hierfür gehe mehrmals die Treppen zügig hoch- und runtergehen, dabei zwei Stufen auf einmal nehmen, strengt tüchtig an.

5) Treppen steigen und Fit bleiben

Wie bereits erwähnt kannst du mit dem Treppen steigen deine Beinmuskulatur stärken. Zudem verbrauchst du beim Treppen steigen soviel Energie und Kalorien wie mit intensiven Kraftsport. Daher nehme von nun an so viele Treppen mit wie es geht. Zuhause in den Keller und in den ersten Stock zu den Kindern laufen. Oder unterwegs die Treppen nutzen anstatt den Fahrstuhl.

6) Achte auf deine Körperhaltung

Um Fit zu bleiben und Schmerzen im Rücken oder Nacken vermeiden zu können, solltest du auf deine Körperhaltung achten. Eine aufrechte Haltung während des Sitzens bei der Arbeit oder beim Gehen helfen dir dabei deine Muskulatur zu stärken. Und davon profitiert deine Gesundheit. Hierzu beachte auch nützliche Hausmittel gegen Nackenschmerzen.

7) Teppich als Yoga-Matte

Ebenso kannst du mit Yoga Übungen für Zuhause ein wenig Bewegung in den Alltag bringen und Fit bleiben. Dabei gibt es eine Vielzahl an guten Video im Internet für Anfänger. Und im Wohnzimmer ersetzt der Teppich die Yoga-Matte. Folglich kannst du leichte und abwechslungsreiche Übungen bequem ohne Aufwand in der Stube zu netter Musik oder während des Lieblingsfilmes absolvieren.

8) Trinkflaschen als Hanteln

Für mehr einfache sportliche Aktivität Zuhause nutze gewöhnliche Trinkflaschen mit Wasser. Denn diese können professionelle Hanteln ersetzen. Demzufolge nehme die vollen Flasche in die Hände und dann trainiere deine Armmuskeln. Auch weitere Übungen sind sinnvoll z.B. Liegestütz auf dem Schlafzimmerboden oder an einen Türrahmen angelehnt. Ebenfalls lassen sich Bauch- und Beinmuskelübungen bequem auf dem Sofa, auf dem Boden oder im Bett. Hierfür schaue dir folgendes Video an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

9) Fitness während des Zähneputzens

Gleichfalls kannst du die Zeit während des Zähneputzens nutzen um etwas Fitness zu machen. Entweder gehe im Bad auf und ab oder mache ein paar Kniebeugen. Zudem kannst du Wall-Sits machen. Hierfür setze dich gegen die Wand und bleibe in dieser Haltung solange du es aushältst. Aber vergiss nebenbei nicht das Zähne putzen.

10) Fitnessübungen für Wartezeiten

Im Alltag verbringen wir oft Zeit mit Warten. So zum Beispiel an der Kasse, beim Arzt im Warte Zimmer oder im Stau im Auto. Wenn du dich häufiger in solchen Situationen wieder findest, dann versuche auch hier Fit zu bleiben. Demnach spanne beim Sitzen den Po an und lasse wieder locker. Dann wiederhole dies mehrmals. Oder stelle dich auf ein Bein, um deinen Gleichgewichtssinn zu trainieren. Darüber hinaus beachte weitere Sportübungen für Zuhause.

11) Fitnessübungen Zuhause mit Geräten

Ebenfalls kannst du eine kleine Freifläche im Wohnzimmer oder Schlafzimmer, im Büro oder auch im Flurbereich nutzen, um sich eine schöne Fitnessecke einzurichten. Denn ein Muskelaufbautraining zuhause durchzuführen, mit einigen kleinen Hilfsmitteln, wie der Faszienrolle, kleinen Hanteln, einer Gummimatte oder Gummibändern, ist immer und zu jeder beliebigen Tageszeit möglich. Dabei ist der einziger Nachteil ggf., dass spezialisierte Geräte, professionelle Anleitungen und Motivation fehlen. Doch Kreativität bei der Durchführung der Übungen, Online Fitness Zuhause oder Anleitungen im Internet können hier Abhilfe verschaffen.

12) Arbeitsweg zu Fuß gehen

Wenn du nicht zu weit entfernt von deiner Arbeit wohnst, kannst du die Strecke täglich oder ab und zu zu Fuß gehen. Und wenn du im Homeoffice arbeitest, gehe eine Runde um den Block, bevor du dich an den Schreibtisch setzt. Denn das hält dich fit und steigert deine Konzentration und Leitungsfähigkeit. Ebenfalls beachte unsere Tipps fürs Homeoffice mit Kind.

13) Pomodoro Methode zum Arbeiten

Auch bei einer Tätigkeit im Büro kannst du clever Bewegung in den Arbeitsalltag integrieren. Demzufolge nutze die Pomodoro Methode, bei der du in Intervallen arbeitest und folglich produktiver bist. Und so funktionierts: Du arbeitest 25 Minuten konzentriert, dann machst du 5 Minuten Pause. Während diesen 5 Minuten kannst du Kniebeugen machen oder durch den Raum wandern. Wiederhole die Phasen vier Mal und dann mache eine Pause von 30 Minuten. Auch hier kannst du sportlich aktiv werden.

14) Fit im Alltag durch Tanzen

Ein einfaches Mittel zum Fit bleiben ist Tanzen. Dabei musst du gar nicht professionell tanzen oder dich in einem Tanzkurs anmelden. Stattdessen drehe deine Lieblingsmusik laut auf und tanze für 10 – 15 Minuten. Folglich steigerst du dein Wohlbefinden und verbrennst viel Kalorien. Zudem ist das ein gutes Mittel zum gesund Abnehmen.

15) Ernährung

Zum Thema Fit bleiben oder auch Gewicht reduzieren soll an dieser Stelle ein Irrtum aufgeklärt werden. Denn der Schlüssel liegt nicht etwa darin täglich zum Sport zu gehen, sondern in der nachhaltigen Ernährungsumstellung. Experten sagen, dass drei Viertel der körperlichen Gesundheit und Gewichtsreduktion auf der Ernährung basieren und nur ein Viertel auf der körperlichen Betätigung, also dem Sport. Damit du rund um Fit bleibst, braucht es also auch eine gesunde Ernährung.

Häufige Fragen und Antworten

Warum ist Bewegung wichtig?

Viel Bewegung im Alltag hält fit und sorgt für körperliche und mentale Gesundheit. Wer sich regelmäßig bewegt, kann Stress reduzieren, Konzentration und Leistungsfähigkeit steigern, sowie das Immunsystem stärken. Auch die Schlafqualität und das Selbstbewusstsein profitieren von täglichen Fitnessübungen.

Wie bleibe ich fit im Alltag?

Im Alltag helfen dir einige einfache Übungen, wie Yoga oder leichtes Fitnesstraining mit einer Faszienrolle oder Fitnessbändern. Auch kannst du Fahrrad fahren, Spazieren gehen oder während Wartezeiten oder dem Zähneputzen einige Übungen machen. Zudem hält dich die Hausarbeit fit.

Wie bringe ich mehr Bewegung in den Alltag?

Um dich mehr zu bewegen, versuche öfter zu Fuß zu gehen, die Treppen zu nehmen oder im Stehen zu arbeiten. Ebenso könntest du dich beim Telefonieren bewegen, öfter mal ein Glas Wasser aus der Küche holen oder die Pomodoro Technik während des Arbeitens nutzen.