Mit natürlichen Hausmitteln verfilzte Wäsche verhindern und vermeiden. Die Wolle und Strickwaren ohne Verfilzen clever waschen. So bleiben die Stoffe glatt und schön.

Es ist ärgerlich und vermeidbar: Der Lieblingspulli kommt völlig verfilzt aus der Wäsche und man kann ihn so nicht mehr tragen. Aber keine Angst. Das wird dir nicht noch einmal passieren, wenn du unsere Tipps und Tricks beachtest, wie du verfilzte Wäsche verhindern und vorbeugend handeln kannst – mit einfachen Hausmitteln und cleveren Hacks!

Hausmittel gegen Verfilzen der Wäsche

Essigessenz und Zitronenessenz sind altbewährte Hausmittel gegen das Verhärten der Wäsche. Doch auch vor dem Verfilzen des Waschganges bieten die wertvollen Essenzen sicheren Schutz. Gib dazu einfach einen Schuss Essig- oder Zitronenessenz ins Spülwasser, dann verfilzen die Wolle und die Strickwaren nicht mehr so leicht und du kannst sie länger tragen.

Zitronenessenz hilft gegen das Verfilzen deiner Wäsche.

Verfilzte Wollpullover wieder geschmeidig machen

Weiße Bohnen gegen verfilzte Wäsche: Alters- und wäschebedingtes Verfilzen macht schöne und weiche Wollpullover oft flusig und kratzig. Derartig verfilzte Wollpullover kann man „entfilzen“, wenn man zunächst die Feinwäsche wiederholt und die Wollsachen dann in einem handwarmen Sud aus weißen Bohnen durchspült. So werden die schönen alten Wollpullover im nu wieder sanft und geschmeidig.

Video: Wäsche von Knötchen und Fäden befreien

Wenn sich auf deinen Lieblingsstücken bereits kleine Knötchen und Fäden gebildet haben, kannst du diese auch ganz leicht wieder loswerden. Es handelt sich dabei um sogenanntes „Pilling„, gegen das es zum Beispiel spezielle Fusselrasierer gibt. Auf die kannst du allerdings verzichten, denn im folgenden YouTube-Video bekommst du die besten Tipps und Methoden zum Fusseln entfernen. Somit wirst du die unschönen Stellen mit Hausmitteln wieder los:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Videoanleitung: Verfilzte Stellen auf Wolle loswerden.

Häufige Fragen und Antworten

Wie kann ich das Verfilzen meiner Wäsche verhindern?

Damit deine Wäsche beim Waschen nicht verfilzt, empfiehlt es sich, einen Schuss Essig- oder Zitronenessenz mit in die Wäsche zu geben. Das hilft sowohl gegen das Verhärten als auch gegen das Verfilzen deiner Wäsche.

Wie kann ich verfilzte Wäsche retten?

Wiederhole zunächst die Feinwäsche deines Kleidungsstücks. Dann legst du es in einen handwarmen Sud aus weißen Bohnen, die sorgen dafür, dass der Stoff wieder weich und geschmeidig wird. Anschließend kannst du die Kleidung nochmals im Feinwäscheprogramm (am besten in einem Wäschesack) waschen, damit der Bohnengeruch weggeht.

Was kann ich gegen verfilzte Stellen/ Pilling tun?

Gegen kleine verfilzte Stellen an deiner Kleidung, die sich zum Beispiel in Form von kleinen Knötchen zeigen, kannst du entweder zum Fusselrasierer aus dem Fachgeschäft greifen oder du nutzt (ganz vorsichtig) einen herkömmlichen Rasierer, um die kleinen Knötchen zu entfernen.