Skip to main content

Verstopfte Rohre mit Cola reinigen & säubern

Verstopfte Rohre kann man einfach und schnel mit normaler Cola wieder frei bekommen und säubern. Der Trick mit Cola eigenet sich z.b., wenn man unterwegs ist oder keine anderen chemischen Reinigunsmittel im Haus hat.

Im Haushalt kommt es immer wieder vor, dass Rohre verstopfen. Vor allem im Bad sorgen lange Haare dafür, dass das Wasser nicht mehr richtig abfließen kann. Sie verfangen sich auf ihrem Weg, bleiben hängen und ziehen noch mehr Schmutz an, der mit der Zeit einen festen Klumpen im Rohr bildet. Die Entfernung solcher Verstopfungen muss nicht immer durch Chemikalien erfolgen, die teuer und noch dazu gefährlich sind: Stattdessen reicht eine Flasche Cola.

Wirksamkeit von Cola bei Rohrverstopfungen

Verstopfte Rohre entstehen durch Haare, die anderen Schmutz angezogen haben. Cola kann dabei helfen, einen solchen Klumpen aufzulösen, sodass er sich von alleine vom nächsten Wasserdurchfluss mitreißen lässt. Das liegt daran, dass Cola Enzyme enthält: Dies sind harmlose chemische Wirkstoffe, die fest gewordene Verstopfungen in Rohren auf natürliche Weise lösen können. Der große Vorteil dieser Stoffe liegt darin, dass sie als Biokatalysatoren fungieren. Das bedeutet, dass sie zwar die Verschmutzung selbst auflösen, aber in ihrer ursprünglichen Form bestehen bleiben. Auf diese Weise können sie mehr Schmutz lösen als übliche Chemikalien, die es zu kaufen gibt, denn diese lösen sich meist nach einer Spaltung auf.

Verstopfte Rohre mit Cola reinigen

Enzyme sind natürliche Chemikalien, die normalerweise im tierischen und menschlichen Verdauungstrakt vorkommen. Sie haben deswegen ein Temperaturoptimum: Dies ist die Temperatur, bei der sie die meisten Stoffe spalten können. Bei den Enzymen der Cola liegt dieses Optimum etwa bei der Raumtemperatur, weshalb nur Cola verwendet werden sollte, die vorher nicht gekühlt worden ist. Dadurch können die Enzyme verloren gehen. Zu bevorzugen sind Cola-Getränke, die Saccharose enthalten – dieser künstliche Süßstoff wird durch die enthaltenen Enzyme gespaltet und entfaltet dadurch seine Süße. Bei einem Waschbecken oder einer Küchenspüle reicht meist eine Literflasche Cola, bei der Dusche oder der Badewanne sollten 1,5-2 l verwendet werden. Die Cola wird in den Ausguss geschüttet und für einige Stunden so belassen. Anschließend kann das Rohr mit Wasser durchgespült werden. Wenn das Wasser normal abläuft, hat die Cola bereits gewirkt. Andernfalls wiederholt man die Behandlung noch einmal und verlängert die Wartezeit, da es sich um eine größere Verstopfung der Rohre handelt.

Vorteile von Cola als Rohrreiniger

Chemische Rohrreiniger sind gefährlich. Bei Kontakt mit der Haut sorgen sie für Verätzungen, einige dürfen noch nicht einmal eingeatmet werden. Das macht die Verwendung schwer, was bei Cola nicht der Fall ist. Außerdem ist Cola vergleichsweise günstig – selbst dann, wenn mehrere Anwendungen erforderlich sind, wäre der chemische Rohrreiniger deutlich teurer.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Verstopfte Rohre mit Cola reinigen & säubern
2.8 (56.77%) 31 Votes
Kategorie: Putzen
Thema: , , ,

 

 


Kommentare

Sandra Kaiser 4. Dezember 2017 um 8:58

Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Der Tipps ist prima. Damit konnte ich mir den Klempner ersparen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by elitedomains.de & digitalocean.com