Matratze reinigen und Flecken entfernen

Anleitungen zum gründlichen Matratze reinigen und erfolgreichen Flecken entfernen. Unsere Hausfrauentipps helfen dabei, die Matratze ohne große Kosten über längere Zeit hinüber frisch und ansehnlich zu halten.

Mehr als ein Drittel des Tages verbringen die meisten Menschen im Bett auf Ihrer Matratze. In dieser sammeln sich mit der Zeit immer mehr Schweiß, Hautschuppen und weitere Verschmutzungen. Einerseits führt das zu einem unschönen Aussehen und andererseits begünstigt dies die Ausbreitung von Milben.

Matratze sauber machen© pixabay.com | CC 0
Flecken in der Matratze sauber machen.

Gute Gründe deine Matratze zu reinigen

Die Matratze ist ein Ort an dem wir viel Zeit verbringen. Deshalb solltest du diese regelmäßig reinigen. Denn im Bett leben bis zu 10 Millionen Hausstaubmilben. Zwar sind die kleinen Spinnentiere im Grunde harmlos. Doch ihre Ausscheidungen können bei empfindlichen Menschen eine Hausstaubmilben-Allergien auslösen. Mögliche Hinweise auf eine Milbenallergie sind Niesattacken oder eine verstopfte Nase. Hinzu kommt, dass sich über Monate und Jahre Schweiß und Hautschuppen ansammeln. Und ebenso kann es zu Flecken auf der Matratze kommen.

Methoden der Matratzenreinigung

Es gibt verschiedene Methoden, wie du deine Matratze reinigen kannst. Ebenso solltest du einige Methoden regelmäßig durchführen. Während eine intensive Reinigung nur einmal im Jahr nötig ist. Doch es gilt: je häufiger, desto besser. Du solltest deine Matratze unbedingt regelmäßig lüften, wenden und abbürsten. Gleichfalls ist die richtige Pflege der Bettwäsche wichtig. Wir zeigen dir folgend mit welchen Methoden du deine Matratze wieder sauber kriegst.

1) Matratzenbezug waschen

Wenn du einen abnehmbaren Bezug hast, kannst du diesen höchst wahrscheinlich in der Waschmaschine waschen. Dies ist die einfachste Variante deine Matratze zu reinigen. Doch beachte vorher unbedingt die Angaben des Pflegeetiketts. Denn die Verwendung der richtigen Temperatur (oftmals max. 60 Grad) und eines empfohlenen Waschmittels sind wichtig. Danach an der Luft trocknen lassen. Oder falls möglich im guten Wäschetrockner.

2) Trockenreinigung mit Natron

Diese schnelle Matratzenreinigung eignet sich gut für zwischendurch. Dazu befreie deine Matratze zuerst von aufliegenden Haaren, Hautschuppen und Schmutz mit einer Bürste. Dann verteile Natronpulver gleichmäßig und lasse es einige Stunden einwirken. Dabei ist es eine gute Hilfe zur Geruchsneutralisierung. Außerdem tötet es Keime, Pilze und Bakterien. Anschließend kannst du das Pulver mit dem Staubsauger absaugen. Wiederhole diese Reinigung alle 3-4 Monate auf beiden Seiten der Matratze.

3) Feuchtreinigung der Matratze

Ebenfalls solltest du deine Matratze einmal im Jahr feucht reinigen. Hierfür benötigst du ebenfalls Natron. Verteile das Pulver auf deiner Matratze. Dann reibe es mit einem feuchten, warmen Schwamm ein. Durch die Verbindung von heißem Wasser und dem Natron bildet sich eine alkalische Lösung. Folglich werden Eiweiße und Fette aufgespalten. Nachdem die Paste auf der Matratze getrocknet ist, kannst du sie einfach absaugen.

Weitere Tipps für eine saubere Matratze

Neben der regelmäßigen Reinigung deiner Matratze solltest du einige Dinge beachten. Wir geben dir Tipps zum Hausstaubmilben bekämpfen, zur Auswahl der richtigen Matratze und zum Entfernen von Flecken.

4) Bekämpfung von Milben

Regelmäßiges Reinigen deiner Matratze mit Natron hilft gegen Hausstaubmilben. Zudem wirkt das Pulver nicht nur desinfizierend, sondern entfernt auch Schimmel. Außerdem beseitigt es unangenehme Gerüche. Darüber hinaus kannst du die Behandlung mit Natron, wie zuvor beschrieben, sowohl trocken als auch feucht vornehmen. Ebenso können dir weitere Tipps gegen Hausstaubmilben oder ein Anti-Milben Sauger helfen.

CLEANmaxx Milben-Handstaubsauger | Antimilben-Sauger mit UV-C-Licht | Reinigung und Desinfizierung in einem Schritt |...
378 Bewertungen
CLEANmaxx Milben-Handstaubsauger | Antimilben-Sauger mit UV-C-Licht | Reinigung und Desinfizierung in einem Schritt |...
  • ÖKOLOGISCH - Schützen Sie sich vor Hausstaubmilben, Keimen und Mikroben! Oberflächensterilisation - ohne jegliche Chemikalien. 
  • EFFEKTIV - UV-C-Licht zerstört zuverlässig bis zu 99,9% aller Staubmilben ohne Chemikalien oder andere Reinigungsmittel. 

5) Schimmel bekämpfen

Durch Feuchtigkeit entstandene Flecken, wie Schimmel oder Stock, solltest du schnell entfernen. Deshalb stelle die Matratze am besten ins Freie, damit sie gut auslüften kann. Dann sauge deine Matratze gründlich mit dem Staubsauger ab. Damit sich die Schimmelsporen nicht an anderer Stelle ausbreiten, entsorge den Staubsaugerbeutel gleich in der Mülltonne. Zudem kannst du hartnäckige Flecken mit Reinigungsalkohol entfernen, den du in der Apotheke erhältst. Demnach gebe den Alkohol auf einen Schwamm und reibe die Stock- und Schimmelflecken mit der Lösung weg. Das Thema Schimmel ist durchaus ernst zunehmen. Und Gefahren von Schimmel solltest du nicht unterschätzen. Deswegen beachte auch unsere weiteren Tipps zum Schimmel entfernen. Bei zu starken Schimmelbefall tausche deine Matratze lieber aus, da die Sporen gesundheitsschädigend sind.

6) Die richtige Matratze wählen

Einige Matratzen sind für bestimmte Flecken anfälliger als andere. Somit können Schweißflecken auf Kalt- oder Thermoschaummatratzen aufgrund ihrer Materialeigenschaften schneller entstehen. Dazu gehören zum Beispiel die Federkernmatratzen. Eher flüssigkeitsunempfindlich sind Wasserbetten und Latexmatratzen, da sie aufgrund Ihrer Materialeigenschaften Flüssigkeiten nicht aufsaugen. Aber natürlich gilt dies nur für die Matratzen selbst – auf den Bezügen können sich trotzdem jede Menge Flecken breit machen. Außer sie sind mit einer flüssigkeitsabweisenden Auflage versehen. Daher achte beim Kauf einer neuen Matratze nicht nur auf die inneren Werte, sondern auch auf den Bezug. Denn wenn dieser leicht abnehmbar ist und mindestens bei 60° waschbar, kannst du deinen Kaffee getrost im Bett trinken. Beachte ebenso weitere Tipps zum Matratzenkauf.

7) Matratzenschoner vermeiden

Ein echtes Matratzen-No-Go: Matratzenschoner. Bereits im Namen wird ihre Verwendung deutlich – sie sollen die Matratzen schonen. Doch leider ist dies nur bedingt richtig. Während ein solcher Schoner die Matratze tatsächlich vor Feuchtigkeit beschützt, kann er gleichzeitig im Inneren der Matratze für schwerwiegendere Probleme sorgen. Durch Matratzenschoner wird die Luftzirkulation behindert, sodass es im inneren zu Schimmelbildung kommen kann. Von diesen vermeintlichen Helfern ist abzuraten.

Flecken entfernen, aber wie?

Wer kennt es nicht: Das Sonntagsfrühstück verbringt man gern im Bett. Doch mindestens einmal im Jahr passiert es, dass sich die Kaffeetasse auf einmal selbstständig macht. Ergebnis – eine verschmutzte Matratze. Oder hast du Kinder? Dann kannst du von Flecken sicher ein Liedchen singen. Du kannst noch so vorsichtig sein, irgendetwas geht immer daneben. Deshalb geben wir dir Tipps zur Beseitigung der Top 4 unter den Matratzenflecken. Außerdem erhältst du weitere Tipps in Hinblick auf die richtige Reinigung und Auswahl deiner Matratze.

8) Kaffeeflecken beseitigen

Wenn du deinen perfekten Kaffee auf deiner Matratze verschüttest, dann solltest du diesen sofort mit lauwarmem Wasser auswaschen. Falls du das Malheur erst entdeckest, nachdem der Fleck getrocknet ist, tröpfle Zitronensaft auf die Stelle. Anschließend bestreichst du diese mit dem Wundermittel Quark. Dann lässt du die Paste etwa fünf Stunden einziehen. Schließlich kannst du den Quark mit einem feuchten Tuch entfernen. Demnach eine gute Methode Flecken zu entfernen.

9) Blutflecken erfolgreich beseitigen

Wasser und Essig

Blutflecken sind aufgrund ihrer Zusammensetzung aus Eiweiß (Proteine) und Aminosäuren etwas hartnäckig. Daher lassen sich diese Flecken am besten entfernen, so lange sie noch nicht eingetrocknet sind. Folglich funktioniert das sehr gut mit kaltem Wasser und Essig. Somit gebe 3 Esslöffel Essig-Essenz und 2 Esslöffel Waschpulver in ca. 200 ml Wasser. Danach mische die Substanzen und gebe diese auf einen Schwamm. Dann reibe das Blut vorsichtig weg. Doch Achtung, reibe nicht zu fest. Denn sonst reibst du das Blut in das Gewebe oder verschmierst es. Wiederhole den Vorgang mehrmals bis der Fleck beseitigt ist. Anschließend kannst du die behandelte Stelle mit klarem Wasser auswaschen.

Natronlauge

Überdies haben sich Natron- und Sodalaugen bei eingetrockneten Blutflecken bestens bewährt. Zum Herstellen der Natronlauge mische das Wundermittel Backpulver und Wasser in einem Verhältnis von 1 zu 2. Bei der Sodalauge kannst du das gleiche Mischungsverhältnis verwenden. Dann trage die Lauge mit einem Schwamm auf die Flecken auf. Anschließend lasse die Lösung etwa eine Stunde einwirken. Danach kannst du die Rückstände mit kaltem Wasser ausspülen. Außerdem kannst du Wasserstoffperoxid verwenden. Diese chemische Substanz kennst du vielleicht vom Haare färben. Da Wasserstoffperoxid eine aufhellende Wirkung hat, können Textilien unter Umständen leicht ausbleichen. Deswegen solltest du das Mittel gegebenenfalls vorab an einer unauffälligen Stelle testen.

Fleischweichmacher aus dem Gewürzregal

Zudem ist ein weiteres Mittel gegen Blutflecken der Fleischweichmacher. Klingt ungewöhnlich. Doch der Weichmacher besteht aus Enzymen, die Eiweiß auflösen. Den Zartmacher findest du im Gewürzregal. Demnach mische das Pulver mit der doppelten Menge Wasser und reibe die Lösung ein. Nach dem Trocknen musst du die Reste nur noch ausspülen.

10) Urinfleck aus Matratzen entfernen

Essig und Zitronensaft

Darüber hinaus entfernst du Urin entfernen einfach mit einer Mischung aus Essig und Zitronensaft. Insbesondere eingetrocknete Urinflecken lassen sich hiermit gut beseitigen. Demnach trage die Mixtur auf den Fleck und lasse sie einige Zeit einwirken. In dieser Zeit löst sich auch der beißende Geruch des Essigs in Luft auf. Danach nimm den Bezug komplett ab und reinige ihn mehrfach mit einer Waschmittellösung. Somit verschwinden auch die unschönen Fleckenränder. Wenn du keine Möglichkeit hast den Matratzenbezug separat zu waschen, hilft dir ein Enzymreiniger aus dem Drogeriemarkt die Flecken zu entfernen. Ebenso solltest du mit Desinfektion nachbehandeln. Beachte auch unsere weiteren Tipps für Essiganwendungen.

Salz, Natron und Co.

Urinflecken beseitigen, gelingt dir mit verschiedenen Mitteln. Gegen feuchte Flecken hilft Speisesalz. Denn dieses saugt die Feuchtigkeit effektiv auf. Deshalb bestreue den Fleck großzügig mit dem Salz. Dann warte bis die Feuchtigkeit völlig aufgesogen und das Salz getrocknet ist. Das kann mitunter einige Stunden dauern. Nach dem Trocknen kannst du das Salz einfach absaugen. Ebenfalls kannst du die Verwendung von Natron oder Backsoda ausprobieren. Dabei ist die Anwendung die gleiche wie beim Salz. Die preiswerten Pulver erhältst du in jedem Drogeriemarkt. Überdies funktioniert es mit Katzenstreu. Hier verfährst du ebenso wie bei der Salz- oder der Soda-Behandlung: Aufstreuen, trockenen lassen und absaugen. Für eine gute Anleitung schaue folgendes Video.

Anleitung zum Reinigen der Matratzen mit Natron.

11) Schweißflecken entfernen

Jeder von uns schwitzt während der Nacht. Dadurch können mit der Zeit Flecken auf deiner Matratze entstehen. Für diese Fleckenentfernung brauchst du stärkere Mittel: Mische einen Teelöffel Ammoniak mit einem Liter Wasser und verreibe das Gemisch auf dem Fleck. Da Ammoniak nicht überall zu bekommen ist, kannst du es auch mit Salmiakgeist und weniger Wasser probieren. Nach dem Trocknen kannst du deinen Bezug waschen und der Fleck dürfte verschwunden sein. Ebenso können dir Tipps bei nächtlichen Schwitzen weiter helfen. Wenn dir die Hausmittel nicht zusagen und du schnelle Hilfe zur Entfernung von Flecken benötigst, probiere folgendes Produkt aus dem Internet.

Envii Bed Fresh – Bio Matratzenreiniger und Geruchsentferner - für saubere und frische Matratzen
2.484 Bewertungen
Envii Bed Fresh – Bio Matratzenreiniger und Geruchsentferner - für saubere und frische Matratzen
  • Entfernt unangenehmen Geruch aus Matratzen und Bettzeug verursacht durch Schweiß und abgestorbener Haut.
  • Naturprodukt, das schlechte organische Stoffe abbaut, die unangenehme Gerüche verursacht.

Häufige Fragen und Antworten

Wie kriegt man Matratzen sauber?

Mit einfachen Hausmitteln kannst du Matratzen reinigen. Federkern-, Boxspring- und Futon-Matratzen kannst du feucht oder trocken mit Natron reinigen. Abnehmbare Bezüge lassen sich gut in der Waschmaschine waschen. Und Wasserbett- und Gelmatratzen können mit einem Schwamm feucht abgewischt werden.

Wie oft sollte man Matratzen reinigen?

Je öfter, desto besser. Eine Trockenreinigung mit Natron sollte alle 3 bis 4 Monate durchgeführt werden. Eine gründliche Feuchtreinigung mindestens einmal im Jahr. Flecken sollten immer direkt entfernt werden.

Wie reinigt man Matratzen von Milben?

Durch eine Feucht- oder Trockenreinigung mit Natron können Milben bekämpft werden. Außerdem können Matratzen- und Bettbezüge gewaschen werden. Wichtig ist eine regelmäßige Reinigung der Matratze und Wechseln der Bettwäsche.

Kann man Matratzen absaugen?

Ja, Matratzen lassen sich absaugen. Dies ist sinnvoll, wenn du groben Schmutz entfernen möchtest. Für die Milbenbekämpfung sollte die Matratze mit Natron gereinigt werden. Ebenso wichtig ist das regelmäßige auslüften der Matratze.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Ein Gedanke zu „Matratze reinigen und Flecken entfernen“

  1. Danke für die guten Informationen zu Reinigen von Flecken auf Matratzen. Oft entstehen Flecken auch durch Schweiß. Wenn es sich zudem noch um eine bettlägrige Person handelt ist es noch etwas schwerer. Hier hat sich daheim eine Unterlage bewährt, die man schnell auswechseln kann, wenn man zwei Exemplare gekauft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.