Cola ist ein leckere Brausegetränk, welches für viele gar nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ist. Doch wie gesund ist diese? Wir zeigen dir eine sinnvolle Cola Anwendung im Haushalt.

Die meisten Menschen nutzen Cola nur zum Trinken. Doch das Erfrischungsgetränk kann viel mehr. Folglich kannst du damit einen verstopften Abfluss reinigen oder Rost entfernen.

Cola im Haushalt© pixabay.com | CC 0
Cola im Haushalt als cleveres Hausmittel.

Die Erfolgsgeschichte der Cola

Cola ist ein braunes koffein- und kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk. Die Geschichte der Cola begann, als der Apotheker John S. Pemperton aus Amerika im Jahre 1985 begann eine Rezeptur zu mixen, die zwar bei Kopfweh und gegen Müdigkeit half, aber nicht sonderlich schmeckte. Doch mit Sodawasser gemischt, war das Getränk perfekt. Die Original-Rezeptur des über 125 Jahre bekannten Kultgetränks ist bis heute streng geheim. Doch auf jedem Fall gehören zu den Zutaten: Wasser, Zucker, Kräuterauszüge, Koffein sowie Kohlensäure und Phosphorsäure.

Wirkung des Brausegetränks

Tatsächlich ranken sich viele Mythen um die schwarze Brause. Einige sprechen von einem medizinischen Wundermittel. Die Wahrheit ist, dass Cola den Kreislauf anregt, ein gutes Mittel gegen Durchfall ist, gut schmeckt und gern zum Würzen von Speisen eingesetzt wird. Von übermäßigem Konsum raten Ernährungsexperten allerdings ab, denn mit jedem Schluck nimmt der Körper automatisch Phosphate auf. Das wiederum kann die Kalziumaufnahme stören und sie Knochenstabilität beeinflussen.

Hohen Cola Konsum solltest du meiden!

Denn in 1 Liter Cola stecken rund 420 Kalorien. Und das entspricht einer ganzen Mahlzeit. Somit liefert sie viel Energie ohne Nährstoffe, die der menschlichen Körper nicht braucht und letztendlich in Fett umgewandelt. Deshalb gibt es als Alternative zur klassischen Cola zuckerfreie bzw. zuckerreduzierte Pendants. Aber auch hier werden teils Süßungsmittel genutzt.

Cola im Haushalt als clevere Putzhilfe

Doch Cola kann viel mehr und gilt im Haushalt als Putzhelfer: So reinigt das beliebte Erfrischungsgetränk die verschiedensten Sachen im Haushalt ohne großen Aufwand. Dabei solltest du die wichtigsten Anwendungsgebiete kennen. Somit kannst du in Zukunft zur Cola greifen, falls das passende Hausmittel fehlt.

1) Für die Reinigung der Toilette

Einige Menschen schwören auf die Cola Anwendung, um ihre Toilette zu reinigen. Demnach mische einen halben Liter des Brausegetränks mit zwei Päckchen Backpulver. Dann gieße die sprudelnde Mischung in die Toilette und lasse alles ca. 30 Minuten einwirken. Anschließend spüle und schrubbe mit der WC-Bürste alles sauber. Folglich soll die enthaltene Phosphorsäure Kalkablagerungen und Urinstein entfernen. Zudem sei es eine umweltfreundliche Alternative zu chemischen Reinigern. Allerdings solltest du Cola ohne künstliche Süßungsstoffe verwenden. Ebenfalls meinen kritische stimmen, dass für die Reinigung von Toiletten auf Cola verzichtet werden sollte.

2) Verstopften Abfluss reinigen mit Cola

Gleichfalls sollen die Inhaltsstoffe der Brause verstopfte Abflüsse wieder frei machen. Damit die Rohrreinigung mit der Cola Anwendung richtig funktioniert, solltest du eine Flasche mit Raumtemperatur verwenden. Ansonsten können die nützlichen Enzyme zur Reinigung verloren gehen. Dann kippe je nach Größe des Abflusses 1 – 2 Liter der Cola hinein und lasse alles einwirken. Nachdem die Einwirkzeit vorbei ist spüle den Abfluss mit Wasser durch. Jetzt sollte das Wasser wieder einwandfrei abfließen.

3) Effektiv Rost entfernen

Um Gegenstände von Rost befreien zu können, wie eine Pfanne oder ähnliches, kannst du die Cola nutzen. Hierfür gebe etwas des Getränks auf einen Schwamm und reinige damit die betroffene Stellen. Ebenfalls kannst du die betroffenen Gegenstände in der Flüssigkeit einlegen und anschließend reinigen. Zudem beachte unsere Tipps zu rostiges Geschirr reinigen.

4) Cola im Haushalt zum Metall reinigen

Ein effektives Hausmittel zum Metall reinigen stellt die Brause ebenfalls dar. Denn rostige Metallgegenstände lassen sich ebenso mit dem Erfrischungsgetränk säubern, indem du diese darin einwirken lässt. Zudem kannst du Metall mit weiteren Hausmitteln, wie Essig oder reinigender Zitronensäure behandeln. Somit sind Rost und Verschmutzungen schnell bereinigt.

5) Zum Lösen hartnäckiger Ablagerungen

Nach dem Kochen bleiben oft angebrannte Speisereste in Kochtöpfen. Und diese lassen sich meist nur mühsam entfernen. Wenn du Zeit und Mühen sparen möchtest, kannst du etwas Cola in den Topf geben. Dabei sollte der Boden komplett bedeckt sein. Anschließend lasse die Flüssigkeit bei niedriger Temperatur ca. 30 Minuten kochen. Danach sollten sich die hartnäckigen Ablagerungen einfach lösen lassen.

Cola im Haushalt zum Reinigen verwenden.

6) Mit der Brause Kalkablagerungen entfernen

Wer gerne Tee trinkt oder häufig andere Heißgetränke genießt, weiß dass sich nach einiger Zeit Kalkablagerungen im Wasserkocher festsetzen. Dann wird es Zeit die Entkalkung des Wasserkochers in Angriff zu nehmen. Falls dir das Entkalken mit Essig zu aufwendig ist, dann nehme das braune Erfrischungsgetränk. Hierfür fülle den Wasserkocher vor dem Schlafen gehen mit Cola und lasse es über nach einwirken. Am nächsten morgen sollten sich der Kalk lösen und du kannst alles auswaschen.

7) Cola Anwendung beim Blutflecken entfernen

Gleichfalls kannst du Blutflecken entfernen, die sich in verschiedenen Geweben festgesetzt haben. Dafür gebe etwas der Brause auf den Fleck und lasse es ca. 15 Minuten einwirken. Anschließend wasche die Kleidung wie gewohnt und erhalte saubere Wäschen. Darüber hinaus beachte, wie du hartnäckige Blutflecken auf Matrazen entfernen kannst.

8) Effektiv Moos beseitigen

Einige Menschen finden Moos an ihren Mauern oder in Fugen gar nicht schön. Wenn du zu diesen Menschen gehörst kannst du die beleibte Cola als Moosentferner nutzen. Somit sparst du dir den Einsatz eines teuren Dampfgeräts. Dabei ist sie für verschiedenste steinernen Oberflächen anwendbar. Hierzu kippe die Flüssigkeit einfach übers Moos und lasse es einwirken. Anschließen kannst du es leichter entfernen.

9) Mörtel entfernen mit Cola

Wenn beim Renovieren oder anderen Baumaßnahmen Mörtelreste an Klinkersteinen kleben geblieben sind, kannst du diese leicht mit Cola entfernen. Hierfür tragen die Brause mit einer Büste auf die betroffenen Stellen auf und spüle nachher mit klarem Wasser nach. Dabei lösen sich die beim Verputzen entstandenen Mörtelreste vom Klinker durch den Säuregehalt der Cola. Somit sieht die Wand wieder gepflegt aus.

Häufige Fragen und Antworten

Wer hat Cola erfunden?

Die Cola wurde vom amerikanischen Apotheker John S. Pemperton erfunden, der eigentlich ein Getränk zur Linderung seiner Morphiumsucht mixen wollte. Doch sie half lediglich gegen Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Welche Wirkung hat Cola?

Cola wirkt anregend auf den Kreislauf und kann ein gutes Mittel gegen Durchfall sein. Jedoch solltest du von einem hohen Konsum absehen, da sie viel Zucker oder Süßungsmittel enthält und folglich deinem Körper schaden kann. Daher nutze sie im Haushalt als Putzhilfe.

Wie kann ich Cola im Haushalt nutzen?

Cola im Haushalt ist ein gutes Hilfsmittel um die Toilette oder verstopfte Abflüsse zu reinigen. Ebenso kannst du diese benutzen um Rost oder Eingebranntes zu entfernen und Metall zu reinigen. Zudem hilft dir das Erfrischungsgetränk Blutflecken aus Kleidung oder Moos an Wänden zu beseitigen.