Skip to main content
Schnelle Hilfe bei verstopften Abfluss

Verstopfter Abfluss reinigen – Tipps und Mittel

Viele nützliche Tipps und natürliche Hausmittel, um einen verstopften Abfluss zu reinigen. So wird der verstopfte Abfluss endlich wieder frei und sauber. Auch ohne Chemie.

Abflüsse von Toiletten lassen sich gut mit einer Mischung aus Salz, Essig und Allzweckreiniger säubern. Auch Reiniger für dritte Zähne, wie Corega Tabs, reinigen gut und lösen sogar Verstopfungen. Vorbeugend sollten Abflüsse regelmäßig gereinigt werden.

Tipps & schnelle Hilfe bei verstopfter Abfluss

© pixabay.com | CC 0

Tipps zur schnelle Hilfe mit verstopfter Abfluss

Abfluss verstopft – Was tun?

Das Reinigen von Toilettenabflüssen ist mühsam und unbeliebt, aber absolut nötig. Denn nicht nur Ablagerungen und Gerüche stören den Toilettengang. Wird die regelmäßige Reinigung vernachlässigt, drohen teilweise oder komplette Verstopfungen.

Bevor ein Fachmann zu Rate gezogen wird, sollten die heimischen Rohrleitungen zunächst selbstständig überprüft werden. Mit dem nötigen Know-how ist das ohne weiteres möglich. Teure Abflussreiniger-Rechnungen lassen sich so möglicherweise ganz einfach vermeiden.

1) Natron mit Essig

Jeder wird früher oder später in seinem Leben Erfahrungen mit einem verstopften Abfluss machen. Die umweltschädlichste Lösung ist der Gang in den nächsten Supermarkt um eine Chemiebombe zu kaufen. Das Wundermittel Natron löst Verstopfungen in den Rohren. Einfach Natron zusammen mit heissem Wasser mischen und in den Abfluss gießen. Regelmäßig wiederholen.

2) Backpulver mit Essig

Ein einfacher Tipp, der für fast jeden umzusetzen ist, da alle benötigten Materialien meist schon im Hause sind, ist Folgender: alles was Sie benötigen sind Backpulver und Essig. Geben Sie zuerst 3-4 EL Backpulver in den verstopften Abfluss und anschließend ausreichend Essig darauf. Verschließen Sie den Abfluss sofort. Backpulver und Essig reagieren miteinander und Sie hören ein deutliches Sprudeln. Ist dieses Geräusch verklungen, gießen Sie kochend heißes Wasser nach. Wenn nötig, wiederholen Sie den Vorgang.

3) Salz, Essig und Allzweckreiniger

Reinigen kann man den Abfluss gut mit einem Gemisch aus Salz, Essig und Allzweckreiniger. Bereits eine kleine Menge reicht hier aus, anschließend mit der Klobürste kräftig schrubben. Leichter geht es, wenn man den Reiniger vor dem Putzen ein paar Stunden wirken lässt. So bekommt man gut die Ablagerungen im Rohr weg und der Allzweckreiniger hilft gut gegen unangenehme Gerüche.

4) Corega Tabs mit heißem Wasser

Ebenfalls gute Dienste leisten Reiniger von dritten Zähnen, wie zum Beispiel Corega Tabs. Sie werfen sie abends am besten abends in die Toilette und lassen sie über Nacht einwirken. Morgens dann kräftig spülen und mit der Klobürste nachschrubben. Wer ganz ohne Chemie arbeiten will, kann sich mit kochend heißem Wasser und einer Saugglocke helfen.

Anleitung zum Rohre reinigen

Nützliche Tipps zur schnellen Hilfe mit verstopfter Abfluss. Wenn das Wasser im Waschbecken nicht mehr abfließt, sind in der Regel verstopfte Rohre schuld. Um das Problem schnellstmöglich unter Kontrolle zu bringen, gilt es, unverzüglich zu handeln. Die hier aufgeführten Tipps sind beim selbstständigen Reinigen von Rohrleitungen behilflich und zeigen auf, was beim Beauftragen von professionellen Abflussreinigern zu beachten ist. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erleichtert das Vorhaben:

  1. Verschmutzungen oberhalb des Abflusses durch Haare, Speisereste und ähnlichem gründlich entfernen.
  2. Rohrverbindungen unterhalb des Waschbeckens lösen und gründlich säubern. Insbesondere im Bereich des Siphons können sich aufgrund der geschwungenen Form schnell Verschmutzungen festsetzen.
  3. Zur Reinigung einen Eimer unterstellen, damit überschüssiges Wasser sowie Schmutz abfließen kann. Das Öffnen gelingt mit einer Rohrzange recht einfach. Bei Siphons aus Kunststoff ist eine Zange nicht notwendig. Sie lassen sich mit der Hand leicht aufdrehen.
  4. Alle erreichbaren Stellen zunächst mit einer Zahnbürste oder einer anderen Bürste von feinen Verschmutzungen an der Oberfläche befreien und anschließend mit Essigessenz einreiben. Essig löst Kalkablagerungen und beugt so der Neubildung von Verstopfungen vor.
  5. Nachdem das Rohrsystem wieder geschlossen wurde, mit einem Wasserkocher mindestens einen Liter Wasser erhitzen und in das Waschbecken geben. Diese Prozedur kann einmal pro Woche durchgeführt werden. Das heiße Wasser verhindert, dass sich Fette und Verunreinigungen an den Rohrinnenseiten festsetzen.

Mechanische Rohrreinigung mit einer Spirale

Sollte diese Reinigungsvariante keine Besserung bringen, kann eine zweite Möglichkeit zur mechanischen Reinigung getestet werden. Mit Hilfe von Rohrreinigungsspiralen kann weit in die Rohrleitungen vorgedrungen werden. Durch Bewegungen des spiralförmigen Hilfsmittels werden selbst tiefsitzende Verstopfungen gelöst. Ist keine Spirale zur Hand, kann ein alter Metall-Kleiderbügel oder ein Stück starker Draht eine Alternative sein.

Ist das Problem mit mechanischen Reinigungsarbeiten nicht lösbar, greifen viele Haushalte zu chemischen Abflussreinigern. Der Großteil dieser Produkte ist allerdings nicht empfehlenswert, da es sich um wahre Chemiekeulen handelt. Sie enthalten zahlreiche Umweltgifte und können der Gesundheit schaden. Nicht zu vergessen, dass die Substanzen einige Rohre angreifen und zu dauerhaften Schäden führen. Auch das eigenständige Mixen von Natron und Essig ist nicht immer ratsam. Wer diese Rohrreinigungsmaßnahme einsetzt, muss die Mengen genau einhalten und darf die Mittel keinesfalls zu lange einwirken lassen. Ansonsten besteht auch hierbei die Gefahr für Rohrschäden, die einen kompletten Austausch der Rohre nach sich ziehen können.

Vorbeugen von Verstopfungen

Es wird empfohlen, die Abflüsse regelmäßig zu reinigen, mindestens zwei Mal pro Jahr sollten es schon sein. So beugen Sie Verstopfungen des Abflusses der Toilette vor. Sanitärprofis raten außerdem vorbeugend dazu, keine Essensreste über die Toilette zu entsorgen. So werden geruchsbildende Bakterien vermieden und viele Verstopfungen entstehen so gar nicht erst.

Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel bitte mit anderen Hausfrauen im Internet! DANKE ♥

Verstopfter Abfluss reinigen – Tipps und Mittel
Bitte bewerten!
Kategorie: Putzen
Thema: , , , , ,

 

 


Kommentare


Boston 9. Dezember 2016 um 17:27

Ich möchte euch gern einmal ein paar gute Tipps geben zum Abfluss reinigen und zum Vorbeugen für jegliche Abflussverstopfung – als Selbsthilfe: Ganz wichtig den Abfluss reinigen indem du das Siphon oder die Ablagerungen im Rohr zwischen durch reinigen solltest. Dinge wie Gips, Haare, Speisereste oder auch Kleber dürfen nicht über den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

© 2017 schillmann.com
Hosted by digitalocean.com