Verstopfter Abfluss reinigen – Tipps und Mittel

Viele nützliche Tipps und natürliche Hausmittel, um einen verstopften Abfluss zu reinigen. So wird der verstopfte Abfluss endlich wieder frei und sauber. Auf schonende und umweltfreundliche Weise, auch ohne Chemie.

Abflüsse von Toiletten, Wannen oder Waschbecken können von Zeit zu Zeit verstopfen. Denn durch Haare und andere Ablagerungen können sich starke Verstopfungen bilden. Zudem können unangenehme Gerüche entstehen. Deshalb zeigen wir dir wie du deinen Abfluss mit Hausmitteln reinigen kannst. Von Essig und Backpulver bis hin zur mechanischen Reinigung. Vorbeugend sollten Abflüsse regelmäßig gereinigt werden.

Verstopften Abfluss reinigen.© pixabay.com | CC 0
Einen verstopften Abfluss reinigen, schnell und einfach mit Hausmitteln.

Abfluss verstopft – Warum?

Das Reinigen von Toilettenabflüssen ist mühsam und unbeliebt, aber absolut nötig. Denn nicht nur Ablagerungen und Gerüche stören den Toilettengang. Wird die regelmäßige Reinigung vernachlässigt, drohen teilweise oder komplette Verstopfungen. Die Ursachen für einen verstopften Abfluss sind vielfältig. Hierfür sind meistens Seifenreste, Haare, Öle, Essensreste oder ähnliches verantwortlich. Diese setzen sich nach einiger Zeit ab. Wenn dein Abfluss verstopft ist, erkennst du dies meist daran, dass das Wasser langsamer abfließt. Zudem kann es zu unangenehmer Geruchsbildung und Gurgelgeräuschen kommen.

Abfluss reinigen – Aber wie?

Bevor du ein Fachmann zu Rate ziehst, solltest du die heimischen Rohrleitungen zunächst selbstständig überprüfen. Mit dem nötigen Know-how ist das ohne weiteres möglich. Teure Abflussreiniger-Rechnungen kannst du so möglicherweise vermeiden. Denn bereits mit einfachen Hausmitteln kannst du die Ablagerungen im Abfluss bekämpfen. Folglich kannst du es zuvor mit folgenden Hausmitteln ausprobieren:

1) Verstopfung mit Natron und Essig beseitigen

Jeder wird früher oder später in seinem Leben Erfahrungen mit einem verstopften Abfluss machen. Die umweltschädlichste Lösung ist die Verwendung von stark chemischen Reinigungsmitteln. Deshalb solltest du zunächst auf gute alte Hausmittel zurück greifen. Dafür verwende das Wundermittel Natron. Denn es löst Verstopfungen in den Rohren. Demnach musst du einfach Natron zusammen mit heißem Wasser mischen und in den Abfluss gießen. Regelmäßig wiederholen.

2) Abfluss reinigen mit Backpulver und Essig

Ebenso gut funktioniert die Reinigung des Abflusses mit der Anwendung des Hausmittels Backpulver. In Kombination mit dem effektiven Essig wirkt es hier wahre Wunder. Demnach gebe zuerst 3-4 EL Backpulver in den verstopften Abfluss. Anschließend gieße ausreichend Essig darauf. Und dann verschließe den Abfluss sofort. Folglich reagieren Backpulver und Essig miteinander und du hörst ein deutliches Sprudeln. Wenn dieses Geräusch verklungen ist, kannst du kochend heißes Wasser nachgießen. Wenn nötig, wiederhole den Vorgang.

3) Salz, Essig und Allzweckreiniger

Deinen Toilettenabfluss kannst du gut mit einem Gemisch aus Salz, Essig und Allzweckreiniger reinigen. Bereits eine kleine Menge reicht hier aus. Anschließend musst du mit der Klobürste kräftig schrubben. Wenn du den Reiniger vor dem Putzen ein paar Stunden wirken lässt, geht es leichter. Demnach bekommst du die Ablagerungen im Rohr gut weg. Nebenbei hilft der Allzweckreiniger gut gegen unangenehme Gerüche. Beachte auch unseren Artikel zu weiteren Hausmitteln gegen verstopfte Toiletten.

4) Gebissreiniger bei verstopftem Abfluss

Ebenfalls gute Dienste leisten Reiniger von dritten Zähnen, wie zum Beispiel Corega Tabs. Werfen sie am besten abends in die Toilette und lasse sie über Nacht einwirken. Dann kannst du morgens kannst einfach spülen und mit der Klobürste nachschrubben. Ebenso gut kannst du einen verstopften Abfluss mit Cola reinigen und säubern.

12%
Corega Reinigungs-Tabs Bio Formel für herausnehmbaren Zahnersatz/dritte Zähne, 136 Gebissreinigungstabletten
767 Bewertungen
Corega Reinigungs-Tabs Bio Formel für herausnehmbaren Zahnersatz/dritte Zähne, 136 Gebissreinigungstabletten
  • Frisch: Beseitigt 99,9% der Mundgeruch verursachenden Bakterien und Pilze*
  • Sauber: Hilft Plaque, Verfärbungen & Speisereste zu entfernen**

Mechanische Rohr- und Abflussreinigung

Neben der Verwendung der effektiven Hausmitteln, kannst du dein verstopften Abfluss auch mechanisch reinigen. Dies eignet sich besonders dann, wenn du ganz ohne Chemie arbeiten möchtest. Und einige Varianten lassen sich auch von Laien durchführen. Somit sparst du dir auch hiermit eine teure Rohr- und Abflussreinigung durch einen Experten.

5) Verstopften Abfluss mit einer Saugglocke reinigen

Der Klassiker bei verstopften Abflüssen ist die Saugglocke oder auch Pümpel genannt. Jeder sollte sie Zuhause haben. Denn im Notfall kann sie eine starke Verstopfung im Klo oder auch im Waschbecken beseitigen. Für die Methode mit der Saugglocke kannst du zusätzlich noch kochend heißes Wasser zur Hilfe nehmen. Hierfür Pümpel einfach ansetzen und mit schnellen Bewegungen anpressen und absaugen. Somit erzeugst du einen Über- und Unterdruck. Bei Waschbecken solltest du darauf achten das übrige Luftlöcher verschlossen sind.

6) Abfluss reinigen mit einer PET-Flasche

Wie soll das denn gehen? Neben der klassischen Saugglocke kannst du auch eine PET-Flasche nutzen. Und dies eignet sich für Waschbecken und Toilette gleichermaßen. Denn auch mit einer PET-Flasche kannst du einen Über- und Unterdruck erzeugen. Und dadurch die Ablagerungen im Abfluss beseitigen. Wie genau es funktioniert, siehst du im folgenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schnell und einfach den verstopften Abfluss mit einer PET-Flasche reinigen.

7) Abflussreinigung mit einer Spirale

Eine weitere Möglichkeit zur mechanischen Reinigung kann mit Hilfe von Rohrreinigungsspiralen erfolgen. Damit kannst du weit in die Rohrleitungen vordringen. Durch Bewegungen des spiralförmigen Hilfsmittels werden selbst tiefsitzende Verstopfungen gelöst. Wenn du keine Spirale zur Hand hast, kannst du einen alten Metall-Kleiderbügel oder ein Stück starken Draht umfunktionieren.

Anleitung zum Abfluss reinigen

Wenn das Wasser im Waschbecken nicht mehr abfließt, sind in der Regel verstopfte Rohre schuld. Um das Problem schnellstmöglich unter Kontrolle zu bringen. Also ist eine schnelle Abflussreinigung nötig. Neben den bereits genannten Hausmitteln und Tipps kannst du auch wie in der folgenden Anleitung beschrieben, vorgehen:

Verstopfter Abfluss:Wie den Abfluss reinigen?
1. Schritt: Verschmutzungen oberhalb des Abflusses,
wie Haare, Speisereste etc. gründlich entfernen.
2. Schritt: Zur Reinigung einen Eimer unterstellen, damit überschüssiges Wasser
sowie Schmutz abfließen kann.
3. Schritt: Rohrverbindungen unterhalb des Waschbeckens lösen und säubern.
Das Öffnen gelingt mit einer Rohrzange.
Bei Siphons aus Kunststoff ist eine Zange nicht notwendig.
4. Schritt: Erreichbaren Stellen mit einer (Zahn)bürste von feinen Verschmutzungen
an der Oberfläche befreien.
5. Schritt: Anschließend mit Essigessenz einreiben
(löst Kalk und beugt neue Verstopfungen vor).
6. Schritt:Rohrsystem schließen und mit 1 Liter heißem Wasser nachspülen.
Schritt für Schritt Anleitung zum verstopften Abfluss reinigen.

Vorsicht bei chemischen Reinigungsmitteln

Wenn das Problem mit mechanischen Reinigungsarbeiten nicht lösbar ist, greifen viele Haushalte zu chemischen Abflussreinigern. Der Großteil dieser Produkte ist allerdings nicht empfehlenswert, da es sich um wahre Chemiekeulen handelt. Sie enthalten zahlreiche Umweltgifte und können der Gesundheit schaden. Nicht zu vergessen, dass die Substanzen einige Rohre angreifen und zu dauerhaften Schäden führen. Auch das eigenständige Mixen von Natron und Essig ist nicht immer ratsam. Wenn du diese Rohrreinigungsmaßnahme einsetzt, musst du die Mengen genau einhalten. Außerdem solltest du die Mittel keinesfalls zu lange einwirken lassen. Ansonsten besteht hierbei die Gefahr für Rohrschäden, die einen kompletten Austausch der Rohre nach sich ziehen können. Ein gutes Reinigungsmittel ist der Ultra Power Abflussreiniger von AQUA CLEAN.

Vorbeugen von Verstopfungen

Je geringer der Durchmesser des Abflussrohres ist, desto leichter verstopft es. Grundsätzlich kommt es bei jedem Abfluss hin und wieder zu Verstopfungen. Wenn diese nicht umgehend beseitigt werden, sind Waschbecken und Spüle nicht mehr benutzbar. Damit es gar nicht erst zu großen Verstopfungen des Abflusses kommt, solltest du gewisse Maßnahmen ergreifen und Tipps zum Abflussverstopfungen vermeiden beherzigen.

  • Abflüsse regelmäßig reinigen, mindestens zwei Mal pro Jahr. Somit entfernst du auch Seifenreste und vermeidest starke Verstopfungen.
  • Durchspülen der Abflüsse mit heißem Wasser, mindestens einmal die Woche. Dadurch verhinderst bereits leichte Verstopfungen, die im Laufe der Zeit zu erheblichen Schwierigkeiten führen können.
  • Haare und andere Partikel regelmäßig entfernen. Denn Haare, in die im Abfluss landen, bilden in Verbindung mit Seifenresten große Knoten. In Dusche und Waschbecken verhindern die Knoten schließlich das Abfließen des Wassers. Die beste Vorbeugungsmaßnahme sind Siebe im Abfluss
  • Essensreste im Abfluss vermeiden, z.B. mit einen Abflusssieb. Auch Reste von Mahlzeiten, die in der Toilette heruntergespült werden, erhöhen das Risiko, dass Abflussrohre verstopfen. Daher gehören Essensreste in den Müll.
  • Flüssiges Fett nicht in den Abfluss kippen. Denn das härtet im Abflussrohr aus und dann dringt ein unangenehmer Gestank aus Abfluss und Überlauf. Hygienischer ist es, Küchenfett aus Pfannen mit Küchenpapier auszuwischen und in den Müll zu werfen.
  • Hygieneartikel nicht in die Toilette werfen. Denn diese lösen sich anders als Toilettenpapier nicht im Wasser auf. Darüber hinaus saugen sie Feuchtigkeit auf und können dadurch ein Abflussrohr verstopfen.
  • Kontakt mir verschiedenen Materialien verhindern. Denn Materialien, wie Farbe, Gips oder Silikon dürfen keinesfalls mit dem Abfluss in Kontakt kommen, da sie sich anlagern und dann kaum noch zu entfernen sind.
  • Erde und Sand vom Abfluss fernhalten. Besonders nach der Gartenarbeit muss darauf geachtet werden, dass weder Erde noch Sand in den Abfluss geraten. Da sich diese Partikel in einem engen Siphon schnell festsetzen und den Abfluss blockieren.

Wann den Fachmann zur Hilfe holen?

Ist der Abfluss verstopft, versuche zunächst die Abflussverstopfung selbst zu beseitigen. Doch da die Reinigung mit Hausmitteln oder chemischen Reinigungsprodukten nicht immer erfolgreich ist, kannst du nach einigen misslungenen Selbstversuchen einen Fachmann verständigen.

Häufige Fragen und Antworten

Was hilft bei einem verstopften Abfluss?

Zum Reinigen eines verstopften Abflusses kannst du verschiedenen Hausmittel verwenden. Dazu zählen Natron, Backpulver, Essig, Gebissreiniger sowie Salz und Allzweckreiniger. Darüber hinaus kannst du eine Saugglocke, PET-Flasche oder Rohrreinigungsspiralen nutzen.

Kann ich einen verstopften Abfluss mit Backpulver reinigen?

Ja, einen verstopften Abfluss kannst du mit Backpulver reinigen. Dabei solltest du es in Kombination mit Essig anwenden.

Was bewirkt Backpulver im Abfluss?

In Kombination mit Essig reagiert das im Backpulver enthaltene Natron. Dabei dehnt sich Kohlendioxid aus und sorgt dafür, dass sich die Ablagerungen lösen.

Wie lassen sich Abflussverstopfungen vermeiden?

Am besten lassen sich Verstopfungen des Abflusses vorbeugen indem du den Abfluss regelmäßig reinigst. Achte darauf, dass Haare und Essensreste sofort beseitigt werden.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


18 Gedanken zu „Verstopfter Abfluss reinigen – Tipps und Mittel“

  1. Ich möchte euch gern einmal ein paar gute Tipps geben zum Abfluss reinigen und zum Vorbeugen für jegliche Abflussverstopfung – als Selbsthilfe: Ganz wichtig den Abfluss reinigen indem du das Siphon oder die Ablagerungen im Rohr zwischen durch reinigen solltest. Dinge wie Gips, Haare, Speisereste oder auch Kleber dürfen nicht über den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.

  2. Corega Tabs mit heißem Wasser hatten wir auch öfters im Einsatz. Eine Spirale leistete auch gute Dienste. Als wir aber neulich bei der Nachbarin mit unseren Hausmitteln helfen wollten, mussten wir aber feststellen, dass wir doch eine Rohrreinigung rufen müssen. Der Grund war, dass einige Mieter alle möglichen Hygieneartikel in der Toilette entsorgt hatten.

    1. Hallo Mia,
      ja manchmal hilft nur noch eine professionelle Rohrreinigung. Gerade wenn Hygieneartikel in die Toilette geschmissen werden. Zur Vorbeugung sollte dies vermieden werden. Wir hoffen, dass das Problem nun beseitigt werden konnte.
      Liebe Grüße

  3. Wir reinigen unsere Abflüsse gerne mit Cola. Eine Flasche hineinschütten und ein paar Stunden wirken lassen. Die Cola sollte Sacharose enthalten. Das unterstützt den Prozess. Cola ist umweltfreundlich und dafür recht preiswert.

  4. Der Küchenabfluss hat sich in letzter Zeit immer häufiger verstopft. Meine Lösungen funktionieren in der Regel nur temporär, so dass ich jetzt nach einer neuen Lösung suche. Ich werde mal Backpulver mit Essig probieren. Gut zu wissen, dass man auch mit kochendem heißem Wasser nachgießen muss.

  5. Da ich mit zwei pubertierenden Töchtern in einer Wohnung lebe, kenne ich das Problem mit dem verstopften Abfluss nur zu gut. Von den aufgeführten Tipps kannte ich bisher schon alle abgesehen von Tipp 4. Vielleicht können wir als nächstes mal eine Packung Zahnreinigertabs für Drittzähne besorgen und diese in der Toilette einwirken lassen.

  6. Vielen Dank für diese Tipps bei verstopften Badezimmern! Die Empfehlung Corega-Tabs zu nutzen habe ich auch von meiner Tante bekommen. Allerdings haben wir nur Tabs von anderen Herstellern im Haus, danke daher für die Bestätigung, dass es einfach um Tabs zum Reinigen von dritten Zähnen geht, somit können wir unsere Nachahmung auch verwenden.

    1. Liebe Mandy,
      schön, dass dir unsere Tipps gefallen. Tatsächlich können jegliche Tabs zum Reinigen von dritten Zähnen genutzt werden. Besonders gut eignen sie sich für Verstopfungen in der Toilette.
      Liebe Grüße

  7. Bei uns verstopft der Abfluss leider viel zu oft, da sich durch meine beiden Mädels ständig Haare im Rohr sammeln. Natron mit Essig habe ich auch schon ein paar mal versucht zu benutzen. Den Tipp mit dem Backpulver finde ich allerdings auch sehr interessant. Das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall mal testen.

    1. Hallo Fine,
      es freut uns sehr, dass dir unsere Tipps gefallen. Das Backpulver enthält Natron, weswegen es sich genauso wie Natron nutzen lässt. Wir wünschen dir viel Erfolg.
      Liebe Grüße

    1. Hallo Heinke,
      je nach Stärke der Verstopfung sind verschiedene Methoden möglich. Zunächst kann versucht werden die Verstopfung mit einer Saugglocke zu beseitigen. Doch auch die von uns vorgestellten Hausmittel stellen eine gute Möglichkeit dar den Abfluss zu reinigen.
      Liebe Grüße

  8. Danke für diese Tipps zur Rohrreinigung. Der Abfluss in meiner Dusche ist verstopft. Ich werde versuchen, ihn mittels Essig und Backpulver wieder freizubekommen.

  9. Vielen Dank für den Beitrag zum Thema verstopfte Abflüsse reinigen. Mein Onkel möchte sein Rohr reinigen lassen, da er im Bad immer wieder mit Verstopfungen zu kämpfen hat. Gut zu wissen, dass es kurzfristige Möglichkeiten gibt, um seinen Abfluss zu reinigen.

  10. Der Abfluss im Badezimmer ist leider verstopft. Ich habe schon alles mögliche probiert, aber ich werde es nochmal mit einer Rohrreinigungsspirale versuchen. Wenn nicht rufe ich besser eine Profi, bevor es schlimmer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.