Startseite » Gesundheit » Arnica Globuli: Dosierung, Wirkung und Anwendung

Arnica Globuli: Dosierung, Wirkung und Anwendung

Arnica Globuli anwenden
Anwendung und Wirkung von Arnica Globuli.

Homöopathische Arnica Globuli gehören in jeden Haushalt mit Kindern. Denn sie lindern Schmerzen, sorgen dafür, dass Prellungen nicht so stark anschwellen, helfen gegen blaue Flecken und Schwellungen. Erfahre alles über ihre Wirkung, Anwendung und die richtige Dosierung von Arnica Globuli.

Die Arnika Globuli finden Anwendung in der Naturmedizin. Sie wirken entzündungshemmend und heilungsfördernd. Dabei helfen sie bei Prellungen und anderen Schmerzen, wie Zahnschmerzen oder Muskelkater. Besonders für leichte Verletzungen bei Kindern, wie ein blauer Fleck, können Arnika Globuli angewendet werden.

Die Wirkung von Arnika Globuli

Die Arnica montana ist im deutschen auch bekannt als Bergwohlverleih, Fallkraut oder Kraftrose. Sie wächst in Bergregionen und wird schon seit Jahrhunderten als Mittel gegen alltägliche Verletzungen angewendet. Denn sie wirkt schmerzstillend, wundheilend und auch entzündungshemmend. Somit ist sie ideal als erste Hilfe einsetzbar. Aber auch prophylaktisch kann sie genutzt werden, zum Beispiel vor einer Geburt oder zur Entfernung eines Zahns. Folglich kannst du auf natürliche Weise die Selbstheilungskräfte deines Körpers stärken.

Die richtige Dosierung von Arnica Globuli

Benutze die Globuli am besten in der Potentz D6 (Apotheke) und dosiere die Globuli wie folgt: am ersten Tag 3×3 Globuli im Abstand von einer Viertelstunde, in den folgenden Stunden 3 Kügelchen pro Stunde. Am zweiten Tag 3 Kügelchen alle 3 Stunden. Am dritten Tag – sofern noch nötig – 3×3 Globuli über den Tag verteilt.

Tipps zur Einnahme

Die Kügelchen sollten im Mundraum zergehen. Bei Kleinkindern platziere die Globuli in der Backentasche, bei größeren Kindern unter der Zunge, damit die Kügelchen nicht gleich verschluckt werden.

1) Arnica Globuli für Kinder bei blauen Flecken

Insbesondere kannst du Arnica Globuli für deine Kinder verwenden. Denn diese verletzen sich im Alltag schnell. und dann sind Hausmittel gegen blaue Flecke oder kleine Schürfwunden gefragt. Dabei solltest du bei Kindern die Dosierung vom Alter abhängig machen. Somit brauchen kleine Kinder weniger Globuli, als ältere.

2) Gelenkschmerzen bekämpfen mit Arnica Globuli

Die Arnica Globuli sind ein beliebtes und wirksames Hausmittel gegen Gelenkschmerzen. Wenn dir nach einem anstrengenden Tag oder bei beginnender Erkrankung die Glieder schmerzen, kannst du die Arnica Kügelchen zu dir nehmen. Dabei kann je nach stärke der Schmerzen eine andere Potenz nötig sein.

3) Arnicacreme gegen Prellungen

Ebenso gut wirkt eine Arnicacreme zum Einreiben. Denn die Salbe kühlt und lindert den Schmerz. Zudem hat diese die gleiche Wirkung wie die Homöopathischen Globuli. Wenn du an einer Verstauchung oder Prellung leidest, kannst du Arnica Globuli und ergänzend eine Arnicacreme als effektive Hausmittel gegen Kniebeschwerden und Prellungen anwenden.

18%
Kneipp Arnika Salbe mit dem heilenden Wirkstoff der Arnikablüte
Pflanzliche Arzneimittel mit Arnika werden heute gern äußerlich angewendet – vor allem bei Blutergüssen, Verstauchungen, Prellungen, auch bei rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden und bei entzündeten Insektenstichen. Bei Kneipp verwenden wir die Blüten der Spanischen Arnica montana L., die sich durch besonders geringes Allergiepotenzial auszeichnet.

4) Arnica Globuli nach Operationen

Die Arnica Kügelchen finden in vielen Bereichen Anwendung. So kannst du sie auch bei Schmerzen nach Operationen, wie einer Zahn OP oder auch nach einer Entbindung einnehmen. Folglich lassen sich die Schmerzen lindern. Alle wichtigen Informationen zur Herstellung, Wirkung und Anwendung findest du im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes zur Wirkung und Anwendung von Arnica Globuli.

Häufige Fragen und Antworten

Wie wirken die Arnica Globuli?

Sie wirken schmerzstillend, entzündungshemmend und können die Wundheilung fördern.

Für was hilft Arnica Globuli?

Die Arnika Globuli helfen bei Prellungen, blauen Flecken und Quetschungen. Darüber hinaus kannst du sie gegen Gelenkschmerzen einsetzen und nach einer Operationen die Schmerzen damit lindern.

Sind Arnica Globuli für Kinder und Babys geeignet?

Die Einnahme der Kügelchen ist auch für Kinder und Babys möglich. Da gerade Kinder häufig an blauen Flecken und Prellungen leiden, ist hier die Anwendung der Globuli besonders empfehlenswert.

Beachte auch unsere Hausmittel bei Bandscheibenvorfall und Tipps gegen Schwellungen. Und wenn du noch Tipps gegen Prellungen hast oder deine Erfahrungen mit Arnica Globuli mit uns teilen möchtest, dann schreibe gerne in die Kommentare.

5 Kommentare

Zum Kommentieren klicken

  • Das ist natürlich, wie jeder Hokuspokus, Unfug und im Grunde auch gefährlich weil es hier bei harmlosen Dingen als Mittel der Wahl suggeriert wird und dann bei ernsten Dingen auch erst dem Hokuspokus der Unheilpraktiker vertraut wird. Im Falle von Arnika liegt sogar eine besondere Groteske vor: nach Hahnemann soll ja Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden. Also im Falle von Prellungen vielleicht ein hochpotenzierter Gummihammer aber nicht abgeleitet von der Pflanze, deren Wirkstoff in bestimmter Konzentration wirklich für diese Wehwehchen nützlich ist.

  • Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel zur Homöopathie. Bei den Prellungen die sich meine Mutter zugezogen hatte, haben wir es auch mit Homöopathie versucht. Die Arnica Globuli haben bei den Prellungen sehr gut geholfen.

  • Danke für die guten Tipps zu Homöopathie. Eine Bekannte hat mit Homöopathie ihre Allergie mildern können. Als ich das gehört hatte, habe ich mich auch für diese tollen Möglichkeiten interessiert.