Übersäuerung des Körpers vermeiden und bekämpfen. Jetzt Übersäuerung Symptome erkennen und auf natürliche Weise mit Hausmitteln den Körper entsäuern. Folglich die Gesundheit stärken und Krankheiten vorbeugen. Wir haben 11 Tipps gegen eine Übersäuerung.

Eine übersäuerter Körper kann die Entstehung von Krankheiten begünstigen und zu depressiven Verstimmungen, Haarausfall, Müdigkeit und Ähnlichen führen. Daher unterstütze die Entsäuerung deines Körpers mit der richtigen Ernährung und Hausmitteln, wie Natron, Ingwer und Co.

Was ist eine Übersäuerung?

Eine Übersäuerung des Körpers meint ein Überschuss an Säuren und gelagerten Schlacken (Reste) im Körper. Doch wie kommt es zu dieser Einlagerung? Täglich nehmen wir über die Nahrung Nährstoffe auf, die uns Energie liefern. Dabei nimmt sich der Körper aus der Nahrung die wichtigen Nährstoffe und sorgt im Normalfall dafür, dass die Reste aus dem Körper befördert werden.

Wenn der Stoffwechsel nun nicht hinterher kommt und es nicht schafft die Säuren und Reste aus dem Körper zu schleusen, lagert unser Körper diese, z. B. im Bindegewebe ab. Dadurch kann es passieren, dass sich immer mehr Säuren im Körper ansammeln und den Organismus beeinträchtigen. Im Gegensatz dazu stell eine medizinische Azidose auch eine Übersäuerung dar, ist jedoch eine ernste Stoffwechselerkrankung.

Warum eine Entsäuerung des Körpers gut ist

Die Übersäuerung des Körpers geht mit einer Funktionsstörung des Körpers einher. Folglich ist die Übersäuerung am Auftreten verschiedener Krankheitsbilder beteiligt. Demnach kann eine Übersäuerung des Körpers für Haarausfall, Depressionen, Bluthochdruck oder Neurodermitis mitverantwortlich sein. Daher ist eine Entsäuerung des Körpers wichtig, um effektiv überschüssige Säuren und Schlagen aus dem Körper zu entfernen.

Ursachen und Symptome der Übersäuerung

Die Ursachen einer Übersäuerungen sind meist eine ungesunde Ernährung, wie ein hoher Konsum von Fertigprodukten, Zucker und Weißmehl. Ebenso ist der übermäßige Verzehr von Tierprodukten und auch Stress und Ängste können eine Übersäuerung des Körpers begünstigen. Folglich kommt es häufig zu den hier aufgelisteten Symptomen:

  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit
  • Unruhe, Nervosität oder Antriebslosigkeit
  • Muskel- und Gelenkbeschwerden
  • Unreine Haut und schlaffes Bindegewebe
  • Symptome einer Grippe
  • rheumatische Erkrankungen

Tipps zum Körper entsäuern auf natürliche Weise

Die Symptome und Risiken einer Übersäuerung des Körpers zeigen, dass eine Entsäuerung wichtig ist. Denn sie sorgt dafür, dass die Gesundheit gestärkt wird und der Körper wieder einwandfrei funktioniert. Ebenso wichtig ist eine funktionierende Verdauung. Daher lies auch unseren Artikel mit Tipps und Hausmittel zur Darmreinigung und gesunde Darmflora effektiv aufbauen.

1) Viel trinken bei Übersäuerung

Damit die Säuren aus dem Körper gespült werden können, braucht es viel Flüssigkeit. Daher solltest du die empfohlene Menge von 1,5 – 3 Liter trinken. Folglich werden deine Zellen und das Gewebe von Säuren befreit. Demnach kannst du Wasser, Gemüsesäfte (ohne Zucker) oder auch basische Tees zu dir nehmen. Besonders die Teesorten Fenchel, Kümmel, Anis, Pfefferminz und Melisse sind basisch und helfen den Körper zu neutralisieren. Die Ausnahme sind Grüner Tee und schwarzer Tee, da sie Gerbstoffe enthalten und Säuren bilden.

Tipp: Beim Tee Kauf auf gute Qualität achten

Wenn du deinen Körper entsäuern möchtest mit Hilfe von basischen Kräutertees, solltest du auf eine gute Qualität achten. Daher kaufe bevorzugt Tees aus biologischen Anbau und vermeide so unnötige Giftstoffe.

2) Bewegung in den Alltag bringen

Gleichfalls kannst du mit täglicher Bewegung deinen Stoffwechsel unterstützen. Folglich hilfts du deinen Körper dabei die Säuren und sonstigen Reste aus dem Körper zu befördern. Somit ist Bewegung ein effektives Mittel gegen Übersäuerung. Daher versuche es mit ein wenig Yoga für Zuhause oder gehen Joggen.

3) Körper entsäuern mit richtiger Ernährung

Die richtige Ernährung ist ausschlaggebend. Daher solltest du wissen, dass einige Nahrungsmittel Säuren bilden. Doch auch hier gibt es kleine Unterschiede. Denn nicht alle Nahrungsmittel die Säuren bilden sind schlecht. Im Gegenteil können einige auch nährstoffreich sein. Im folgenden haben wir einen Überblick für dich erstellt. Die schlechten säurebildenden Lebensmittel solltest du meiden. Und die guten kannst du ruhig weiterhin essen. Dabei solltest du aber auch basische Lebensmittel zu dir nehmen. Ebenso beachte unseren Artikel zum Vitamine erhalten beim Kochen.

Schlechte säurebildende
Lebensmittel:
Gute säurebildende
Lebensmittel:
Getreide aus WeißmehlGetreide, wie Roggen, Dinkel, Mais und Gerste
Fleisch und WurstGetreideprodukte, wie Haferflocken, Couscous und Bulgur
Fisch und MeeresfrüchteHülsenfrüchte, wie Bohnen, Kichererbsen und Linsen
Milch und MilchprodukteQuinoa, Amaranth und Buchweizen
Stark verarbeitete Fertigprodukte Tofu und fermentierte Produkte
Alkohol, zuckerhaltige Softgetränke Nüsse, Leinsamen, Kürbiskerne

4) Basische Lebensmittel essen

Da ein hoher Konsum von Fertigprodukten, Zucker und Alkohol zur Übersäuerung des Körpers führt, solltest du darauf verzichten. Stattdessen integriere mehr basische Lebensmittel in deinen Speiseplan. Denn diese helfen den Basen-Säure Haushalt des Körpers zu neutralisieren. Ebenso solltest du auf den übermäßigen Konsum von Tierprodukten verzichten, da Fleisch, Eier und Milch und Co. entzündungsfördernde und säurebildene Stoffe enthalten. Folgende Lebensmittel sind basisch:

  • Obst, wie Äpfel, Bananen, Heidelbeeren, Birnen und vieles mehr
  • Gemüse, wie Karotten, Blumenkohl, Spargel, Gurken, Spinat und ähnliches
  • Pilze, wie Steinpilz, Shiitake, Pfifferlinge, Champions
  • Basische Kräuter, wie Dill, Thymian, Petersilie usw.
  • Basische Getränke (ohne Zucker), wie Kräutertees, Gemüsesaft und Ingwerwasser

5) Mit einem Basenbad den Körper entsäuern

Mit einem einfachen Basenbad zum Selbermachen kannst du deinen effektiv Körper entsäuern. Denn dieses kann den Säure-Basen Haushalt sanft beeinflussen. Folglich ist es ein wirksames Mittel gegen eine Übersäuerung. Hierfür lasse dir ein Vollbad von ca. 37 Grad ein. Ebenso gebe 500 g Meersalz und 100 g Natron hinzu. Dann kannst du ca. 30 Minuten darin baden. Darüber hinaus solltest du dir ein Glas Wasser an die Wanne stellen, falls du durstig wirst.

6) In die Sauna gehen bei Übersäuerung

Gleichfalls kann der Gang in die Sauna einer Übersäuerung entgegenwirken. Denn bei den heißen Temperaturen in der Sauna kommt der Körper ins Schwitzen. Folglich können Säuren und Schlacken aus dem Körper geschleust werden. Zudem ist der Gang in die Sauna ein gutes Mittel zum Abwehrkräfte stärken. Daher lohnt sich der regelmäßige Saunabesuch oder eine eigene Sauna im Eigenheim.

7) Für die Entsäuerung Stress reduzieren

Dauerhafter Stress und Angstzustände können zur Übersäuerung führen. Denn in Folge einer Erhöhung des Stresshormons Cortisol kann der Blutzuckerspiegel gesenkt werden. Folglich kommt es zu Heißhungerattacken. Dann können unnötige und ungenutzte Stoffe im Körper eingelagert werden und so den Körper übersäuern. Daher sorge für ausreichende Stressreduzierung, um deinen Körper entsäuern zu können.

Hausmittel gegen Übersäuerung

Neben den gesunden Essgewohnheiten, Basenbädern und ausreichend Flüssigkeitszufuhr, können natürliche Hausmittel gegen Übersäuerung helfen. Da sie Giftstoffe binden und aus dem Körper führen, können sie maßgeblich zum Körper entsäuern beitragen. Daher solltest du folgende Hausmittel verwenden und deine Gesundheit stärken.

8) Natron zum Körper entsäuern

Wenn die Regulation des Basen-Säure Haushalts durch die Ernährung nicht ausreichen sollte, kannst du das beliebte Hausmittel Natron verwenden. Denn dieses ist basisch und kann so überschüssige Säuren neutralisieren. Hierfür kannst du Natron in Form von Tabletten zu dir nehmen. Oder löse das Pulver in Wasser und trinke es. Darüber hinaus ist es ein gutes Hausmittel gegen Sodbrennen.

9) Mit Apfelessig entsäuern

Die Verwendung von Apfelessig zur Entsäuerung des Körpers ist sehr wirksam. Denn Apfelessig wirkt leicht basisch, obwohl es sauer schmeckt. Doch nach dem Stoffwechselprozess bleiben im Körper nur die basischen Mineralien übrig. Daher kannst du zum Körper entsäuern Apfelessig mit Wasser zu dir nehmen. Zudem kurbelt es die Verdauung an und ist ein effektives Hausmittel gegen Verstopfung.

10) Entsäuerung mit Ingwer

Wenn du an einer Übersäuerung leidest, kannst du mit der dem Wundermittel Ingwer deinen Körper entsäuern. Hierfür schneide Ingwer klein und übergieße ihn mit heißen Wasser. Dann lasse alles abkühlen und nehme das Ingwerwasser über den Tag verteilt zu dir.

11) Heilerde zum Körper entgiften

Ebenso kannst du mit der Einnahme von Heilerde Giftstoffe im Körper binden. Danach werden sie aus dem Körper befördert, sodass die Verwendung von Heilerde die Entsäuerung des Körpers unterstützt. Demnach musst du einen gehäuften Teelöffel mit 250 ml Wasser mischen und trinken. Falls dir das zu sandig ist, kannst du anfangs auch weniger Heilerde verwenden. Darüber hinaus ist Heilerde ein wirksames Mittel zum Blähungen reduzieren.

12) Schüssler Salze zum Neutralisieren

Einige Menschen schwören auf die Wirkung von Schüssler Salze für vielerlei Beschwerden. Und so auch bei der Behandlung einer Übersäuerung des Körpers. Dabei empfehlen sie die Anwendung der Schüssler Salze Nummer 9 und 10. Denn diese sollen negative Säuren im Körper beseitigen. Hierfür mache eine Kur von 8-12 Wochen. Dazu musst du täglich 10 Tabletten in Wasser auflösen und schluckweise zu dir nehmen. Morgens Nr. 10 auf leeren Magen und Abends die Nr. 9.

Häufige Fragen und Antworten

Was sind die Symptome einer Übersäuerung des Körpers?

Zu den häufigsten Übersäuerung Symptomen zählen Müdigkeit, Abgeschlagenheit, und Antriebslosigkeit. Aber auch Nervosität und Unruhe können erste Anzeichen sein. Darüber hinaus können grippeähnliche Symptome, Muskel- und Gelenkschmerzen, sowie rheumatische Erkrankungen auftreten.

Was hilft schnell gegen Übersäuerung?

Um deinen Körper zu entsäuern solltest du viel trinken, dich ausreichend Bewegen sowie Stress reduzieren. Ebenso gut helfen ein Basenbad und eine gesunde Ernährung mit basischen Lebensmitteln.

Welche Hausmittel kann ich zum Körper entsäuern nutzen?

Effektive Hausmittel gegen eine Übersäuerung sind Natron, Heilerde, Apfelessig und Ingwerwasser.