Alle Tipps und Hausmittel zum Harzflecken entfernen im Überblick. Wenn Sie mit Holz arbeiten werden Sie schon festgestellt haben, dass der Baumsaft, welcher austritt nur sehr schwer wieder aus der Kleidung zu bekommen ist.

Doch es gibt viele bewährte Methoden auf die man zurückgreifen kann um die Textilien wieder rein zu bekommen. Allgemein ist festzuhalten, dass sich Harz in Alkohol oder Öl löst. Nachfolgend werden verschiedene Methoden genauer beleuchtet und beschrieben.

1) Harzflecken entfernen mit Fleckenlöser

Dies ist eine chemische Methode um dies Sauberkeit wieder herzustellen. Viele verschiedene Anbieter gibt es auf dem Markt die dafür Lösungen bieten. Der Vorteil dabei ist, dass die Beschaffung sich als sehr einfach erweisen wird. Praktisch in jeder Drogerie werden Sie einen solchen Löser käuflich erwerben können. Auch im Einzelhandel sind diese Produkte zu finden.

Die Handhabung ist sehr einfach. Die verschmutzte Stelle wird mit der Lösung eingesprüht und es wird einige Zeit gewartet ob sich der Fleck löst. Um ein Austrocknen der Stelle zu vermeiden sollten Sie beispielsweise ein Stück Frischhaltefolie darauf platzieren. Sollte sich nicht gleich der Erfolg einstellen so ist die Prozedur nochmals zu wiederholen. Nachdem der Fleck durch Abreiben entfernt ist kann das Wäschestück ganz normal in der Waschmaschine gereinigt werden.

2) Mechanische Fleckentfernung

Wer aus diversen Gründen einen Fleckenlöser nicht hernehmen kann oder möchte, (bspw. allergiebedingt oder sehr empfindliche Haut) der kann auf diesem Weg zum Erfolg kommen.
Hierfür wird nur eine Plastiktüte und ein Gefrierschrank oder -fach benötigt, was in jedem Haushalt vorhanden ist.

Das Kleidungsstück wird nun in die Tüte gegeben und für einige Zeit in das Gefrierfach gelegt. Es ist wichtig, dass die Textilien komplett durchgefroren wird. Sie werden feststellen, dass so auch der Harzfleck starr und brüchig wird. Nun wird die Tüte entfernt und der Baumsaft kann herausgebrochen werden. Bitte achten Sie darauf, dass diese Arbeit schnell und zügig erledigt wird, da ein schnelles Auftauen zu verzeichnen ist. Es ist wichtig, dass die Stelle an der Sie arbeiten beispielsweise durch Zeitungspapier geschützt wird um nicht den Boden zu verunreinigen.

3) Harzflecken entfernen durch Hitze

Auch dieser Weg ist sehr schnell und einfach zum Harz flecken entfernen. Benötigt wird hierzu nur ein Bügeleisen und zwei Löschblätter. Jeweils eines wird auf und unter der verunreinigten Stelle angebracht. Nun kommt das Bügeleisen zum Einsatz. Durch Darüberfahren findet eine Erwärmung statt, welche zu einer Verflüssigung führt. Die beiden Löschblätter werden sich als sehr saugkräftig erweisen und den Saft aufnehmen. Danach ist eine weitere Reinigung problemlos möglich. Gleichfalls lassen sich Wachsflecken mit dieser Methode entfernen.

4) Harz entfernen durch Spiritus und Alkohol

Dieser Weg ist mit sehr wenig Aufwand verbunden und führt schnell zum Erfolg. Es wird nur ein Tuch benötigt, auf welches eine der angeführten Flüssigkeiten verteilt wird. Nun wird der Fleck so lange betupft mit dem Hausmittelchen Alkohol bis sich dieser wie von selbst entfernt.

5) Einsatz von Öl oder Butter bei der Fleckbeseitigung

Sollten die oben genannten Flüssigkeiten nicht vorhanden sein, so kann auch mit Öl oder der Verwendung von Butter als Hausmittel gearbeitet werden, das Prinzip ist genau das gleiche. Jedoch muss beachtet werden, dass so ein Fettfleck auf dem Kleidungsstück entstehen wird, welcher dann durch andere Reinigungsvorgänge zu entfernen sein wird.