Anleitung zum Pfifferlinge säubern und putzen

Die gelben, wohlschmeckenden Pfifferlinge oder auch Eierschwammerln müssen meist fürs Zubereiten vorher gesäubert werden. Putzen oder waschen? Wie kann man Pfifferlinge richtig säubern? Wir haben für dich hilfreiche, bewährte Tipps, wie dir diese Arbeit erleichtert werden kann, zusammengestellt.

Pfifferlinge richtig säubern ist einfach, wenn du die Eigenart und Beschaffenheit der leckeren Pilze bedenkst. Da sie empfindlich sind, ist Vorsicht geboten. Zudem kannst du schon im Wald beim Sammeln darauf achten, die Stiele so abzuschneiden, dass möglichst kein Schmutz mit ins Körbchen kommt.

Pfifferlinge waschen & putzen© pixabay.com | CC 0
Tipps zum Pfifferlinge waschen, reinigen und putzen

Vorreinigung der Pfifferlinge im Wald

Koch und Köchin können sich sehr viel Arbeit sparen, wenn der Pilzsucher Erde, Nadeln, Blätter im Wald und nicht im Korb lässt. Noch besser ist es, den erdigen Stiel des Pfifferlings bereits beim Sammeln ganz sparsam abzuschneiden und die Erde etwas abzuschaben. Auf diese Weise ist das Endreinigen der Pilzernte für die Hausfrau (und den Hausmann) nur mehr ein Klacks und die Weiterverarbeitung der Pilze, wie beispielsweise das Einfrieren der Pilze oder die Zubereitung von leckeren Pilzgerichten kann beginnen.

Trockene Pilze sind besser als feuchte

Ganz wichtig und hilfreich ist es, die Pilze ein wenig vortrocknen zu lassen. Wurden sie nach einem Regen im Wald gepflückt, sind sie um vieles schmutziger als während einer Trockenperiode und der Schmutz lässt sich dann leider auch nicht so gut lösen. Wenn du sie zu Hause auf saugfähigem Küchenpapier auslegst, können die Pfifferlinge gut trocknen. Keine Angst, sie verlieren dadurch nichts von ihrem Geschmack oder ihrer Bissfestigkeit!

Das Säubern von Pfifferlingen

Um später deine Pilze genießen zu können, musst du sie von Erde und Schmutz befreien. Verwende dazu am besten eine Pilzbürste oder einen Küchenpinsel. Per Hand säuberst du so jeden Pilz einzeln. Diese Arbeit gelingt auch vorsichtig mit einem Küchentuch, falls du keinen Pinsel zur Hand haben solltest. Schneide die trockenen oder matschigen Stellen, sowie den Strunk sehr sparsam mit einem Küchenmesser ab. Nun sind die Pfifferlinge bereit zur Weiterverarbeitung.

Pfifferlinge putzen oder waschen?

Du solltest die Pfifferlinge auf jeden Fall putzen, und das in Handarbeit. Beim Waschen würden die leckeren Pilze sich leider schnell mit Wasser vollsaugen und matschig werden. Weiterhin verlieren die Pfifferlinge dabei auch ihr leckeres Aroma leicht. Dementsprechend musst du Pfifferlinge richtig säubern, was bedeutet, dass du dir ein wenig Zeit dafür nehmen solltest. Einen Trick gibt es jedoch, wenn du es schneller erledigen willst oder musst. Es ist der Mehl-Trick.

Der Mehl-Trick zum Pilze waschen

Wenn du es eilig hast, kannst du den Mehl-Trick anwenden. Dazu brauchst du nur eine kleine Menge herkömmliches Mehl, einen Plastikbeutel und ein Sieb. Lege die Pilze in ein Küchensieb und streue Mehl darüber. Anschließend reibe die Pilze etwas mit den Händen ein, damit das Mehl als Hausmittel den Schmutz binden kann. Brause nun die mehligen Pfifferlinge kurz unter dem Wasserhahn ab. Trockne die Pfifferlinge vorsichtig mit Küchenpapier ab. Wie der Mehl-Trick funktioniert, siehst du im folgenden Video.

Der Mehl-Trick zum Pfifferlinge waschen

Pfifferlinge richtig einfrieren

Der Pfifferling hält sich geputzt und bei unter 7°C einige Tage richtig gelagert im Kühlschrank frisch. Der Pilz lässt sich aber auch gut einfrieren, vorausgesetzt er ist ganz frisch und du gehst wie folgt vor: Die geputzten Pilze schneidest du einmal längs in der Mitte durch und kontrollierst, ob sie von Maden oder Würmern angefressen sind. Nun schneide die Pilze in mundgerechte Stücke. Dann blanchierst du sie, indem du sie eine Minute in kochendes Salzwasser gibst. Anschließend schrecke sie mit Eiswasser ab und tupfe sie trocken. Jetzt friere sie sofort ein.

Atmosphäre der Pilzesammler

Viele Pilzsammler schwören auf die gemeinsame Reinigung der Pfifferlinge in gemütlicher Runde. Um einen Tisch platziert, am besten im Freien auf der Terrasse, bei einem Bier oder Glas Wein und bei einem netten Gespräch, wird die Arbeit zum Vergnügen und scheint doppelt so schnell bewältigt.
Allen Pilzesammlern und Pfifferlingsköchen sei eine erfolgreiche Saison gewünscht! Der echte Pfifferling wird übrigens in Österreich Eierschwammerl genannt.

Fragen und Antworten

Warum soll man Pfifferlinge nicht waschen?

Die Pilze saugen sich leicht mit Wasser voll. Dann werden sie matschig und verlieren ihr Aroma.

Wie macht man Pfifferlinge sauber?

Am besten säuberst du die Pfifferlinge einzeln mit der Hand. Entferne den Schmutz vorsichtig mit der Pilzbürste, wenig Wasser und Küchenpapier.

Können Pfifferlinge eingefroren werden?

Ja, es geht schon. Jedoch solltest du die Pilze vorher unbedingt blanchieren, da sie sonst bitter werden.


♥ Waren diese Tipps hilfreich? Dann teile den Artikel mit anderen Hausfrauen! ♥

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



 


Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Anleitung zum Pfifferlinge säubern und putzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.