Wichtige Regeln und eine einfache Anleitung zum Kühlschrank richtig einräumen, helfen dir dabei häufige Kühlschrank Fehler vermeiden zu können. Folglich sparst du mit der richtigen Lagerung der Lebensmitteln Zeit und Geld. Zudem erfahre was auf keinen Fall in den Kühlschrank sollte und welche Kühlschrankgröße die richtige für dich ist.

Richtige Lagerung der Lebensmittel ist wichtig

Wer einige einfache Tipps beim Kühlschrank richtig einräumen beachtet, spart nicht nur Zeit, die man mit Suchen verbringen würde, sondern auch Geld. Denn die Lebensmittel bleiben länger haltbar. Und im Extremfall können sich sogar gesundheitsschädliche Keime bilden. Dabei gelten die Regeln der Physik auch im Kühlschrank. Warme Luft steigt nach oben. Das heißt im Kühlschrank herrschen unterschiedliche Temperaturen und es gibt verschiedene Kühlzonen. Diesen Fakt solltest du für die richtige Lagerung von Lebensmitteln beachten. Aber wie sieht denn nun die richtige Lagerung von Lebensmitteln im Kühlschrank aus und welche Fehler kann ich vermeiden?

Anleitung zum Kühlschrank richtig einräumen

Kühlschränke haben verschiedene Kältezonen, deren Unterschiede bis zu 7°C betragen können. Demnach ist es in den oberen Fächern wärmer als in den unteren Fächern. Am kältesten ist es an der Rückwand und auf der Glasplatte über dem Gemüsefach. Und am wärmsten ist es in der Kühlschranktür. Da manche Lebensmittel kühler gelagert werden müssen als andere, ist es also sinnvoll, hier ein paar Regeln zu beachten. Als Erstes das Lagern nach Kältezonen:

Kühlschrankfächer:Was gehört hinein?
Die Kühlschranktür (10 -15 °C)Wasser, Säfte, Eier, Butter, Marmeladen, Dressings, Geräuchertes etc.
Oberer Bereich (ca. 8 °C )Offene Speisen, die kaum gekühlt werden müssen: Konserven, Gurkengläser, aufgeschnittene Südfrüchte etc.
Mittlere Kühlzone (4 – 5 °C )Milchprodukte, wie Käse, Joghurt, Quark, Milch, Schmand und Wurst etc.
Unterer Berreich (0 – 5 °C )Leicht verderbliche Lebensmittel, wie Fisch und Fleisch.
Das Gemüsefach (6 – 9 °C )Obst und Gemüse, welches im Kühlschrank gelagert werden darf.

Häufige Kühlschrank Fehler vermeiden

Die falschen Lagerung von Lebensmitteln im Kühlschrank ist ein häufiger Fehler. So sollte beim Kühlschrank richtig einräumen die Milch niemals in die Kühlschranktür, da hier zu warme Temperaturen herrschen. Neben diesen Fehlern gibt es weitere, die du unbedingt vermeiden solltest:

1) Südfrüchte nicht im Kühlschrank lagern

Beim Kühlschrank richtig einräumen, bedenke, dass Südfrüchte, wie Bananen oder Mangos nicht in den Kühlschrank gehören. Denn dadurch würde der Geschmack nachlassen. Auch Tomaten und Zucchinis reagieren negativ auf das Klima im Kühlschrank. Daher lagere diese lieber an einem schattigem Plätzchen in der Küche. Auch Eier müssen nicht unbedingt kühl gelagert werden, sofern sie nicht gewaschen werden. Sie können ab einen bestimmten auf der Verpackung angegebenen Zeitpunkt in den Kühlschrank. Hierzu lies auch Tipps zum Eier lagern. Zudem sollten Gurken wegen ihres hohen Wassergehaltes nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ebenso sind Kartoffeln nicht für die Kälte geeignet. Frische Kräuter halten sich im Gemüsefach länger, mit Ausnahme von gesunden Basilikum.

2) Heiße Speisen im Kühlschrank vermeiden

Oftmals geschehen Fehler auch bei der korrekten Lagerung. Wer kennt es nicht? Es wurde reichlich gekocht und vom Mittagessen bleibt noch die Hälfte übrig. Schnell in eine Tupperdose und das warme Essen ab in den Kühlschrank. Und schon haben wir einen Fehler. Kühlschränke entziehen den Produkten die Wärme. Je wärmer ein Gegenstand ist, desto mehr Strom wird durch dessen Kühlung verbraucht. Demnach lasse das Essen zuvor abkühlen. Dann kannst du Strom sparen.

3) Kühlschrank richtig einräumen mit der richtigen Verpackung

Gut verpackt schützt du deine Lebensmittel vor dem Austrocknen. Zudem verhinderst du, dass sich Gerüche und Keime bilden. Daher nutze Frischhaltefolie oder Aufbewahrungsboxen, um die Produkte richtig aufzubewahren. Außerdem schaffen Aufbewahrungsboxen eine gute Grundorganisation im Kühlschrank. Empfehlenswert ist eine „Wurstbox“ und eine „Käsebox“. So liegt nichts offen rum und alles kann besser gestapelt werden. Außerdem solltest du deinen Kühlschrank regelmäßig abtauen und putzen. Denn so kannst du muffigen Gestank im Kühlschrank vermeiden.

  • Nutze Frischhaltefolie, um den Geschmack zu erhalten und Keime zu vermeiden
  • Nutze Aufbewahrungsboxen um Chaos zu vermeiden und Platz zu sparen
Vollgepackten Kühlschrank vermeiden

Damit die Luft gut zirkulieren kann, sollte der Kühlschrank nicht zu voll gepackt werden. Mit der oben empfohlenen Ordnung behält man den Überblick, was noch vorrätig ist und was auf den Einkaufszettel gehört. Dadurch verhindert man auch, dass Lebensmittel verderben und unnötig im Müll landen.

4) Hygiene beim Kühlschrank richtig einräumen beachten

Damit du Keimbildung und Gesundheitsschädigungen durch verdorbene Lebensmittel vermeidest, musst du auf eine ausreichende Hygiene achten. Folglich achte darauf, dass bei bei der Lagerung von Fleisch und Produkten mit rohen Eiern Saft nicht auslaufen kann. Diese sollten gut verpackt werden. Ebenfalls sollten Lebensmittel, die zum Auftauen in den Kühlschrank gestellt werden in einer Schüssel stehen, die das Tauwasser auffängt. Dies ist ganz wichtig bei Fleisch und Geflügel, denn hier ist Hygiene das A und O. Einmal im Monat kann der Kühlschrank mit lauwarmem Wasser ausgewaschen werden. Ein Spritzer Essigessenz im Waschwasser verhindert die Bildung von Bakterien und Schimmelpilzen. Näheres dazu kannst du nachlesen unter den Tipps zum Küche putzen und reinigen.

5) Den falschen Kühlschrank gekauft

Damit du beim Kühlschrankkauf Fehler vermeidest, solltest du die benötigte Kühlschrankgröße überschlagen. Generell kannst du davon ausgehen, dass für eine Singleperson eine Größe von 120 Litern ausreichend ist. Ebenfalls haben Tests gezeigt, dass jede weitere 60 Litern benötigt. Heißt also, dass ein Kühlschrank für 3 Personen ca 240 Liter Fassungsvermögen haben sollte. Natürlich sind das nur Richtwerte. Hier kommt es darauf an, wie das eigene Einkaufsverhalten ist und wie häufig ich Zeit finde, um einzukaufen. Wenn Sie gerne einen großen Wocheneinkauf machen, dann sind die oben genannten Schätzwerte realistisch.

Richtwerte für die Kühlschrankgröße

  • Eine Person: 120 Liter
  • Zwei Personen: 180 Liter
  • Jede weitere Person + 60 Liter

Häufige Fragen und Antworten

Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein?

Beim Kühlschrank richtig einräumen, solltest du die verschiedenen Kältezonen beachten. In oberen Bereichen ist es wärmer, dort können Marmelade, Konserven, Gurkengläser und Ähnliches gelagert werden. In der Tür ist es am Wärmsten, sodass hier Säfte und Wasser hingehören, jedoch keine Milch. im mittleren Bereich wird es kühler, hier solltest du Milchprodukte lagern. Währenddessen ist es in der unteren Zone am kältesten, hier lege leicht verderbliche Produkte, wie Fleisch ab.

Was kommt nicht in den Kühlschrank?

Südfrüchte, wie Bananen oder Mangos gehören nicht in den Kühlschrank. Auch Tomaten, Gurken und Zucchinis, sollten wegen ihres hohen Wassergehalts nicht im Kühlschrank gelagert werden. Des Weiteren stelle keine warmen Speisen in das Kühlgerät. Denn diese sorgen dafür, dass das Gerät abkühlt. Dann wird dieser mehr Energie und Strom verbrauchen, um wieder auf Temperatur zu kommen.

Welche Kühlschrankgröße ist die richtige für mich?

Für einen Single Haushalt reicht ein Kühlschrank mit 120 Litern Fassung. Jede weitere Person benötigt weitere 60 Liter. Somit benötigen zwei Personen einen Kühlschrank mit der Größe von 180 Litern.